zurück zur Übersicht 
Infag-Nachrichten 3/2016
Die Ausgabe 3/2016 enthält Berichte aus der Geschäftsführung, von der INFAG-Mitgliederversammlung und den Neuwahlen der Vorstände, Hinweise auf neu gewählte Leitungen, die Dokumentation der Berichte zur Bildungsarbeit, zum Noviziatsprojekt, zum Spiritualitätsweg und zur Mitarbeiterschulung, Informationen über das Projekte „Hermeskeil“ und „Au-Pair“ in Kiel, die Ankündigung des Oratoriums „Laudato si“, Buchtipps sowie einen Beitrag zu Franziskanischen Frauengestalten: Katharina von Bologna.


Geistliches Wort
Die dritte Ausgabe der INFAG-Nachrichten 2016 startet mit dem Jubiläum „30 Jahre Geist von Assisi“, das von Sr. Christina Mülling unter dem Titel „Pilger der Wahrheit, Pilger des Friedens“ unter Verweis auf die Einladung der Generalminister der franziskanischen Ordenszweige im geistlichen Vorwort entfaltet wird.

Unter der Rubrik "Neues aus der Geschäftsführung" informiert Sr. Christina Mülling über die Arbeit der vergangenen Monate.

Br. Stefan Federbusch berichtet unter „Neues vom Gesamt. bzw. Regionalvorstand“ über die Neuwahlen zum INFAG-Gesamtvorstand und zum INFAG-Regionalvorstand DLB. Darauf folgt ein ausführlicher Bericht über die Mitgliederversammlung, die vom 26.-30. September 2016 in Reute stattgefunden hat.

Dokumentiert werden die Beiträge vom Rechenschaftsbericht des Gesamtvorstands:
* der Bericht von Sr. Christina Mülling über Geschäftsführung und Bildungsarbeit,
* der Bericht von Sr. Evamaria Durchholz über das gemeinsame Noviziatsprojekt („Gemeinsam an der Zukunft bauen“),
* der Bericht von Sr. Pernela Schirmer über den Franziskanischen Spiritualitätsweg und die Mitarbeiterschulung („Wir sind immer noch auf dem Weg“).

Projekte
Vorgestellt wird das Projekt „Hermeskeil“ als Geistliches Zentrum sowie das Au-Pair-Projekt in Haus Damiano in Kiel.

Kultur
Angekündigt wird die Uraufführung des Oratoriums „Laudato si“ von Helmut Schlegel ofm (Text) und Peter Reulein (Musik) am 6. November 2016 im Dom zu Limburg.

Unter Charisma 2016 / 2017 wird die Vorstellung franziskanischer Frauengestalten fortgesetzt. Sr. Elisabeth Bäbler erzählt von der Klarissin Katharina von Bologna.

Als Buchtipp wird vorgestellt Band 11 der Franziskanischen Akzente von Helmut Schlegel. Er ist unter dem Titel „Glaubensgeschichten sind Weggeschichten. Die Emmauserzählung als Modell christlicher Existenz“ erschienen.
Verwiesen wird auf den Kalender für Frauen 2017: „Alles hat seine Zeit“.

Die neue Ausgabe der INFAG-Nachrichten kann auf der Homepage unter "Nachrichten" eingesehen und heruntergeladen werden.

Br. Stefan Federbusch

  zurück zur Übersicht    Seitenbeginn  
Letzte Aktualisierung: 2016/10/26 08:56