zurück zur Übersicht 
25 Jahre Spoleto e.V.
Im Rahmen des 150-jährigen Jubiläums der Franziskanerinnen von Gengenbach feierte am 23. / 24. Juli 2016 auch die franziskanische Initiative „Spoleto e.V.“ ihr „silbernes“ 25jähriges Gründungsfest. Sie betreibt auf dem Abtsberg das Bildungshaus La Verna mit rund 90 Kursangeboten im Jahr.

Bei der Mitgliederversammlung wurde ein neuer Vorstand gewählt.


Im Rahmen des 150-jährigen Jubiläums der Franziskanerinnen von Gengenbach feierte am 23. / 24. Juli 2016 auch die franziskanische Initiative „Spoleto e.V.“ ihr „silbernes“ 25 jähriges Gründungsfest: Zuerst fanden vom „Schusterhäusle“ auf dem Mutterhausgelände aus Glaubensseminare im Ortenaukreis und darüber hinaus statt. Seit 1999 konzentrierte sich die Franziskanische Evangelisierung im Haus La Verna auf dem Abtsberg. Durch die Renovierung des ehemaligen Gutshofs der Schwestern entstand hier ein Seminarhaus mit modernen Tagungsräumen und Gästezimmern.


Haus La Verna auf dem Abtsberg bei Gengenbach

„Zu Beginn unserer Arbeit standen Glaubensseminare im Mittelpunkt unseres Programms“, erläutert Sr. Angelucia Fröhlich. „Heute bieten wir mit unterschiedlichsten Formaten und Themen den Menschen Hilfestellung, den Sinn ihres Lebens zu finden und ihnen den Weg zum christlichen Glauben zu eröffnen und zu vertiefen. Aber vor allem: Sich und ihre Mitte zu finden. Menschen aller Konfessionen oder Lebenseinstellungen sind willkommen. Unser Leitwort heißt: Aufatmen können.“ Vom Ausbildungskurs Geistliche Begleitung über Seminare zur Persönlichkeitsbildung und Lebenshilfe, biblische Bildung bis hin zu kreativen Angeboten in Form von Tanz-Workshops, Arbeiten mit Ton, Malen und Gesang bietet Spoleto e.V. im Jahr an die 90 Veranstaltungen an. Dabei wird auch die Zusammenarbeit mit der Seelsorgeeinheit vor Ort immer wichtiger.

Die Generaloberin der Gengenbacher Franziskanerinnen, Schwester Michaela Bertsch, freut sich über das Vereinsjubiläum: „Eigentlich haben wir mit der Gründung von Spoleto e.V. bereits vor 25 Jahren einen Neuaufbruch hin zur Öffnung nach außen gewagt. Laien und Ordensleute zusammenzubringen, um gemeinsam aktiv für die Menschen zu sein ist heute wichtiger denn je.“

Der Jubiläumsfeier voraus ging am Samstagnachmittag die Mitgliederversammlung des Vereins, der derzeit ca. 250 Mitglieder hat. Neben Rückblick und Informationen wurde für zwei Jahre ein neuer Vorstand gewählt (weitere Infos unter www.spoleto-gengenbach.de).


neu gewählter Vorstand: Sr. M. Angelucia Fröhlich, Inge Frei, Johannes Springer, Ulrike Roth (ehrenamtliche Geschäftsführerin), Prof. Dr. Bernd Feininger, Christine Dörr, Sr. M. Stefanie, Pia Löffler, Hans-Dieter Merscher, Regina Wagner, Elfriede Sigl es fehlt: Dieter Bergmann

Jubiläumsgottesdienst und Podiumsdiskussion

Der Jubiläumsgottesdienst am Sonntagnachmittag wurde von Pfarrer Klemens Armbruster und Dr. Wilhelm Schäffer bei herrlichem Wetter im Hof gefeiert. Er stand unter dem Motto:„Herr, du wirst uns Frieden schenken; denn auch alles, was wir bisher erreichten, hast du für uns getan.“(Jes 26,12)

Nach der Kaffeepause war eine Podiumsdiskussion angesagt, die gegen 200 Leute versammelte. Die beiden katholischen Priester Klemens Armbruster, Dr. Wilhelm Schäffer, sowie Pfarrerin Renate Ahrnke, Kehl und Pfarrer Daniel Schmidt, ev. Kirche Offenburg, tauschten sich aus über das Thema: „Evangelisierung heute“.

Quelle: www.spoleto-gengenbach.de

  zurück zur Übersicht    Seitenbeginn  

Letzte Aktualisierung: 15.03.2017 18:36