zurück zur Übersicht 
Bruder-Konrad-Jahr
Das Jahr 2018 steht für die Kapuziner ganz im Zeichen des 200. Geburtstags von Bruder Konrad. Mit zahlreichen Veranstaltungen und Ausstellungen gedenken die Kapuziner ihres 1934 heiliggesprochenen Bruders, der als Pförtner in Altötting für viele Menschen weltweit zum Vorbild wurde. Das Jubiläumsjahr steht unter dem Motto: „Jesu Kreuz – unser Buch“.


Bruder-Konrad-Jahr 2018

Mit Beginn des neuen Kirchenjahres ist für die Kapuziner ein ganz besonderes Jahr gestartet: 2018 feiern sie den 200. Geburtstag von Bruder Konrad, der als Bauernjunge Johann Birndorfer am 22. Dezember 1818 in Parzham das Licht der Welt erblickte. Statt den Hof seiner Eltern zu übernehmen, trat er 1849 in das Kapuzinerkloster St. Anna in Altötting ein. Über 40 Jahre verrichtete Bruder Konrad seinen Dienst als Pförtner. Er gab Fragenden Antwort, Hungernden Brot und Armen Zuversicht. Er kümmerte sich um die Menschen auf eine Art und Weise, die Papst Pius XII. mit diesen Worten beschrieb: „Er war die erhabene Ruhe eines reinen Gewissens, ein Meer des Friedens.“

Der 1934 heiliggesprochene Kapuziner ist heute Bistumspatron von Passau. Jährlich beten Tausende Pilger am Grab des Heiligen Konrad. In der nach ihm benannten Klosterkirche St. Konrad befindet sich für gewöhnlich der Reliquienschrein – wegen der Renovierungsarbeiten ist dieser aber derzeit in der Basilika von Altötting. Die Wiedereröffnung der Klosterkirche mit Altarweihe durch Bischof Dr. Stefan Oster am Samstag, 21. April 2018, gilt als einer der Höhepunkte im Bruder-Konrad-Jahr.

Das Leben des Heiligen Bruder Konrads: Ausstellungen, Film und Führungen
Anlässlich des 200. Geburtsjahres beleuchten ab 27. Januar bzw. 11. März 2018 insgesamt drei Sonderausstellungen in Altötting das Leben des Heiligen Bruder Konrad von Parzham. Ferner finden ab 31. März 2018 regelmäßig Filmvorführungen im Altöttinger Marienwerk statt. Im Mai 2018 starten außerdem 90-minütige Führungen vor dem Rathaus: Jeweils sonntags um 14:30 Uhr können Interessierte „Auf den Spuren des Heiligen Bruder Konrads“ wandeln. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, die Führung kostet 8 Euro. Gruppen können individuelle Termine im Wallfahrts- und Verkehrsbüro vereinbaren: telefonisch unter 08671 506219 oder per E-Mail.



Festprogramm
Das ausführliche Festprogramm mit allen Terminen im Bruder-Konrad-Jahr 2018 können Sie als PDF herunterladen. Download (pdf)

Zum Start des Jubiläumsjahres hat Hans Kratzer in der Süddeutschen Zeitung ein lesenswertes Porträt über den Heiligen Bruder Konrad geschrieben: „Der Mann, der nie närrisch wurde“. Link: www.sueddeutsche.de

Text: Beate Spindler

Quelle: www.kapuziner.de

  zurück zur Übersicht    Seitenbeginn  

Letzte Aktualisierung: 03.02.2018 17:36