zurück zur Übersicht 
Sitzung des INFAG-Gesamtvorstands in Dillingen
Vom 28.-30. Mai 2017 traf sich der INFAG-Gesamtvorstand im Gästehaus der Provinz Regens-Wagner in Dillingen. Schwerpunkte der Beratungen waren die Zukunft der INFAG mit der Planung eines Perspektivtags sowie die Vorbereitungen des Osterkapitels 2018 und des Noviziatsprojekts 2018.


„Spinnerrunde“ Infag

Einen großen Teil der Beratungen nahm das Thema ein: Welche Aufgabe und welche Form soll die Infag in der Zukunft haben? Dazu plant der Vorstand im September ein Treffen mit gezielt ausgewählten Schwestern, Brüdern und Weggemeinschaften. Für die Vorbereitung und die Durchführung dieses Treffens konnten wir Franz Josef Wagner gewinnen, der mit uns eine intensive Vorbereitung durchführte.
So beschäftigte sich der Vorstand mit folgenden Fragen:
1. An der Infag schätze ich am meisten…
2. Ich engagiere mich im Vorstand weil…
3. Die 3 wichtigsten Aufgaben von Infag heute sind …
4. Die 3 wichtigsten Aufgaben von Infag für die Zukunft sind…
5. Was muss sich bei der Infag ändern: Mitglieder, Geschäftsstelle, Vorstand…

Anschließend wurden mögliche Teilnehmer gesammelt, die von der Infag zu diesem Treffen eingeladen werden, ebenso Namen von Generalober/inne/n, die in einer Telefonbefragung von Hr. Wagner kontaktiert werden sollen.


v.l.n.r.: Regina Postner, Sr. Klara Diermaier, Sr. Magdalena Krol, Sr. Dorothe-Maria Lause, Sr. Christina Mülling, Sr. Evamaria Durchholz. Es fehlt Sr. Ruth Walker

Hermeskeil

Sr. Evamaria Durchholz informierte über den Stand des Projektes Hermeskeil.

Osterkapitel 2018

Einen größeren Raum nahmen die Vorbereitungen des Osterkapitels 2018 ein. Es ist geplant, den thematischen Ablauf auf die hl. Klara und das Arbeiten mit den Klara-Quellen zu legen. Die Referenten müssen noch angefragt werden.

Noviziatsprojekt 2018


Im Augenblick sind 6-9 Novizinnen oder Postulantinnen für das Noviziatsprojekt in Hermeskeil 2018 angemeldet oder in Aussicht. Für die nähere Terminplanung und inhaltliche Ausrichtung des Projektes wird ein Treffen mit den entsprechenden Formatorinnen stattfinden.

Bericht aus den Regionen

Sr. Klara Diermaier berichtete unter anderem von einigen interessanten Projekten in Österreich:
Franziskanisches Berufungsjahr (2016/17) – das im Mai abgeschlossen wurde und es wird 2017/18 wieder angeboten wird. Zwölf Frauen und Männer nahmen daran teil – die Rückmeldungen waren sehr positiv.
• Die Durchführung eines Freiwilligen Ordensjahres in Österreich an dem auch franziskanische Gemeinschaften teilgenommen haben.
• Die Facebookseite „Spur XL“ will vor allem jungen Menschen einen Weg zum Großen – „XL“ - des Lebens weisen. Das Team besteht aus Frauen und Männern, die zur franziskanischen Familie im deutschen Sprachraum gehören (Franziskaner, Kapuziner, Minoriten, Klarissen, Franziskanerinnen).

In der Mittagspause führte uns Sr. Michaela Speckner zum Grab von Regens Wagner und am Abend Sr. Roswitha Heinrich durch das Mutterhaus.

Abgeschlossen wurde der Tag bei einer gemütlichen Runde im Generalat.

Für die große Gastfreundschaft und herzliche Aufnahme bedanken wir uns sehr herzlich bei der Provinz Regens-Wagner, Dillingen.


Abendessen im gemütlichen Hof des Bildungshauses mit Sr. Michaela und Sr. Doris. [Foto: © Sr. Christina Mülling]

Sr. Christina Mülling

  zurück zur Übersicht    Seitenbeginn  

Letzte Aktualisierung: 19.06.2017 13:31