zurück zur Übersicht 
Kapuziner für gemeinsame „Hochschule der Orden in Berlin"
Von 6.-8. November 2017 hielt die Deutsche Kapuzinerprovinz in Reute/Bad Waldsee ein außerordentliches Provinzkapitel ab, zu dem alle Mitbrüder eingeladen wurden, um über die Zukunft ihrer akademischen Tätigkeit zu beraten und zu entscheiden. Die Deutsche Kapuzinerprovinz befürwortet weiter eine gemeinsame „Hochschule der Orden in Berlin".

Das Provinzkapitel hat die Provinzleitung ermächtigt, entsprechende Verträge abzuschließen, sofern sich bis Ende 2018 genügend Partner finden und eine Umsetzung realistisch erscheint.


Deutsche Kapuzinerprovinz befürwortet weiter gemeinsame „Hochschule der Orden in Berlin"

Ausgehend von dem Beschluss des Provinzkapitels 2016 und nach Diskussion der Ergebnisse einer Machbarkeitsstudie befürwortet die Deutsche Kapuzinerprovinz mit einem eindeutigen Mehrheitsentscheid weiterhin die Idee einer gemeinsamen „Hochschule der Orden in Berlin“.

Die Deutsche Kapuzinerprovinz ist bereit, sich an einem Trägerverein von Orden und geistlichen Gemeinschaften zu beteiligen, welcher die Gründung einer Theologischen Hochschule in Berlin konkret plant. Insofern sich bis Ende 2018 genügend Partner finden und eine Umsetzung realistisch erscheint, ist die Provinzleitung ermächtigt, entsprechende Verträge abzuschließen.

Solange die Errichtung einer gemeinsamen Hochschule der Orden nicht endgültig beschlossen ist, wird die begonnene Profilierung der PTH Münster und der Aufbau des dazugehörenden Institutes IUNCTUS als Kompetenzzentrum für christliche Spiritualität weiter fortgesetzt.

Nachfragen an: Prof. P. Dr. Ludger Ägidius Schulte ofmcap, Hohenzollernring 60, 48145 Münster

Quelle: www.orden.de

  zurück zur Übersicht    Seitenbeginn  

Letzte Aktualisierung: 25.11.2017 15:23