zurück zur Übersicht 
Feierliche Profess bei den Schwestern der Hl. Klara
Über gleich zwei Ewigprofessinnen können sich die Schwestern der Hl. Klara freuen. Sr. Irene Lamplmayr und Sr. Ruth Elisabeth Gilla banden sich am 1. Juli 2017 endgültig an die Gemeinschaft. Als Leitgedanken hatten sie gewählt: „Der Herr, dein Gott, ist in deiner Mitte und freut sich über dich!“ (Zef 3,17).


Feier der Profess auf Lebenszeit von Sr. Irene Lamplmayr und Sr. Ruth Elisabeth Gilla

Leichtigkeit und Freude prägten den Festgottesdienst, den Bischof Benno Elbs, Feldkirch, am 1. Juli 2017 gemeinsam mit den Schwestern der Hl. Klara, den Angehörigen der Professschwestern und vielen Freunden aus nah und fern in der Pfarrkirche St. Gallus, Bregenz, feierte.



In seiner Ansprache nahm Bischof Benno Bezug auf den obigen Vers aus dem Buch Zefanja, den Sr. Irene Lamplmayr und Sr. Ruth Elisabeth Gilla für die Feier ihrer Profess auf Lebenszeit als Leitgedanken gewählt hatten: „Der Herr, dein Gott, ist in deiner Mitte und freut sich über dich!“ (Zef 3,17). Wenn unser Leben erfüllt ist von dieser Wirklichkeit der Gegenwart Gottes, dann weckt das in uns eine tiefe Freude.



Für viele Menschen, deren Lebenswelt geprägt ist vom Ringen um wirtschaftlichen Gewinn und von Leistungsdenken, aber auch von der Angst vor Terrorismus oder vor Naturkatastrophen, kann dieser ganz andere Lebensentwurf der Schwestern ein Zeichen sein, das hinweist auf eine tiefere Wirklichkeit, auf die unzerstörbare Hoffnung, die in Gott wurzelt.



Wenn es im Evangelium von Mariä Heimsuchung heißt: „Das Kind hüpfte vor Freude!“ (Lk 1,44) – dann ist das ein sehr schönes Bild für diese Freude, die von innen her aufbricht.

Quelle: www.klaraschwestern.at

  zurück zur Übersicht    Seitenbeginn  

Letzte Aktualisierung: 31.07.2017 21:02