zurück zur Übersicht 
Ministrantentreffen der Minoriten 2017
Von 12.-14. Mai 2017 fand in Kloster Schwarzenberg das diesjährige Minoriten-Minis-Treffen statt. "Was er euch sagt, das tut", stand als Leitwort über diesen Tagen und verwies damit auf Maria, die im Monat Mai besonders verehrt wird. Rund 80 Ministranten mit Begleitern und Mitbrüdern nahmen daran teil.


Als äußerst gelungen kann auch das diesjährige Minoriten-Minis-Treffen am zweiten Maiwochenende im Kloster Schwarzenberg bezeichnet werden. Der Speisesaal des Bildungshauses platzte aus allen Nähten: rund 80 Ministranten mit Begleitern und Mitbrüdern aus den Franziskaner-Minoriten-Konventen und -Pfarreien Ratingen, Gelsenkirchen, Werdohl, Scheinfeld und Bergen / Grabenstätt / Vachendorf / Erlstätt konnten die Brüder des Jugendpastoralteams willkommen heißen.



"Was er euch sagt, das tut", stand als Leitwort über diesen Tagen und verwies damit auf Maria, die im Monat Mai besonders verehrt wird.



Nach dem thematischen Einstieg und der Vigil am ersten Abend durchliefen die teilnehmenden Kinder und Jugendlichen am Samstagvormittag kreative Workshops zu marianischen Themen: marianische Feste, marianische Wallfahrtsorte, marianische Gebete, Maria in der Bibel und Maria in der Kunst.



Am Nachmittag standen eine Wanderung, also eine kleine Wallfahrt, zu einer Mariengrotte in der Ortschaft Frankfurt auf dem Programm, wo ein großes Eis auf alle wartete, später dann der beliebte Bunte Abend: "Deutschland sucht den Super-Mini".



Mit der gemeinsamen Eucharistiefeier in der Schwarzenberger Wallfahrtskirche und dem Mittagessen beschlossen die Teilnehmer ihr gemeinsames Ministrantentreffen.



Schon jetzt laden die Franziskaner-Minoriten herzlich zum nächsten Minoriten-Minis-Treffen ins Kloster Schwarzenberg ein vom 4. bis 6. Mai 2018.

Konrad Schlattmann

  zurück zur Übersicht    Seitenbeginn  

Letzte Aktualisierung: 16.05.2017 12:12