Dies ist eine alte Version des Dokuments!



  zurück zur Übersicht 
Bundesverdienstkreuz
für Sr. Irmlind Rehberger

Staatsminister Sinner, Schwester Irmlind Rehberger und Bezirkspräsident Dr. Paul Beinhofer

Kloster Oberzell – Staatsminister Eberhard Sinner (links) verlieh zusammen mit Bezirkspräsident Dr. Paul Beinhofer (rechts) Schwester Irmlind Rehberger das Bundesverdienstkreuz

Schwester Irmlind Rehberger vom Franziskanerkloster in Oberzell hat das Bundesverdienstkreuz am Bande bekommen. Im Namen des Bundespräsidenten überreichte Staatsminister Eberhard Sinner im Oktober 2007 den Orden an Bürger, die sich für das Gemeinwohl verdient gemacht haben. Über Schwester Irmlind Rehberger sagte Sinner: „Franziskanisch zu leben bedeutet für Sie, für Menschen am Rande da zu sein und die Menschen in die Mitte zu holen“. Sie engagiere sich „in außergewöhnlicher Weise für Mädchen und Frauen in Not“. Sr. Irmlind hat Wohngruppen, Kontaktanlauf- und Kontaktstellen für Mädchen und Frauen in Not gegründet. Damit habe sie „nicht nur für die betroffenen Frauen und Mädchen tatkräftige Hilfe geleistet, sondern auch die Öffentlichkeit über das Ausmaß und die Folgen von Gewalt gegen Frauen und Mädchen sensibilisiert“. Als Höhepunkt ihres Engagements beschrieb Staatsminister Sinner ihre Teilnahme am Weltsozialforum in Brasilien vor zwei Jahren, wo sie sich „mit anderen Franziskanerinnen an die Seite der Armen und Unterdrückten und gegen die negativen Auswirkungen der Globalisierung gestellt“ habe.

Gemäß ihrem Sendungsauftrag verstehen sich die Oberzeller Schwestern als „Anwältin, Seelsorgerin und Begleiterin von Frauen“. Schwester Irmlind hat im Auftrag ihrer Gemeinschaft seit 1983 durch die Gründung von Wohngruppen, Anlaufstellen oder ambulanten Hilfeangeboten auf aktuelle Nöte von Mädchen und Frauen reagiert und setzt sich in Arbeitskreisen ein, dass sich die Situation für Menschen am Rande verbessert.

Weitere Informationen und Bilder unter: www.oberzell.de


  zurück zur Übersicht    Seitenbeginn  

Datenschutzerklärung   Letzte Aktualisierung: 15.03.2017 18:19