zurück zur Übersicht 
Neue Vertreterin der Region Österreich
Nach dem gesundheitsbedingten Ausscheiden von Sr. Judith Putz hat Sr. M. Franziska Bruckner die Vertretung der Region Österreich im Infag-Gesamtvorstand übernommen. Sie ist Generaloberin der Franziskanerinnen von Amstetten.


Werdegang

Sr. M. Franziska Bruckner ist 1960 in Kirchbach im niederösterreichischen Waldviertel geboren und absolvierte nach dem Besuch der Pflichtschule die Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe in Amstetten.
1980 machte sie ihre Matura.
1975 trat sie in den Orden der Franziskanerinnen von Amstetten ein, wo sie 1981 ihre erste Profess ablegte und 1986 ihre Profess auf Lebenszeit.
Von 1981–83 erfolgte die Ausbildung zur Hauswirtschaftslehrerin, von 1983 bis 2002 die Unterrichtstätigkeit in Amstetten bzw. Ybbs/Donau (Schulleiterin).
Erzieherdienste im Internat leistete sie seit 1983.

Generalvikarin ihrer Gemeinschaft war Sr. M. Franziska von 1992 bis 1998 und Generalrätin von 1998 bis 2004. Seitdem ist sie Generaloberin der Franziskanerinnen von Amstetten.

Weitere Tätigkeiten

Seit ihren Anfängen hat Sr. M. Franziska in unterschiedlicher Intensität und unterschiedlichen Bereichen in der Infag-Österreich mitgearbeitet.
Ebenso beim CCFMC in Österreich bis 1994.
Im Infag-Team-Österreich ist sie seit 2007 tätig.

Verabschiedung von Sr. Judith Putz

Während der Sitzung des Infag-Gesamtvorstandes vom 12.-14. Oktober 2008 im Haus der Stille bei Graz wurde Sr. Judith Putz verabschiedet und Sr. M. Franziska Bruckner willkommen geheißen. Im Namen der Infag-Familie dankte der Vorsitzende Br. Ulrich Schmitz herzlich für die geleistete Arbeit und wünschte Sr. Judith alles Gute für die Zukunft. Sie wird zunächst das Infag-Büro Österreich weiter betreuen und auch die Infag-Nachrichten für Österreich weiter herausgeben.


Datenschutzerklärung   Letzte Aktualisierung: 15.03.2017 18:32