Dies ist eine alte Version des Dokuments!



  zurück zur Übersicht 
Professfeiern und Priesterweihen
Im Folgenden einige Verweise auf Professfeiern und Priesterweihen innerhalb der Franziskanischen Familie.


Fest der Ewigen Profess

Siessen

Am 01. März 2008 legten im Kloster Siessen die drei Franziskanerinnen Sr. Miriana Fuchs, Sr. Anna-Clara Braig, Sr. Gabriele Jarski (im Bild von links nach rechts) ihre Feierliche Profess ab und banden sich damit auf Lebenszeit an Gott und ihre Gemeinschaft.
„Gott lässt wachsen“, das war das Thema der Feier. Wir Menschen brauchen Hoffnung und Geduld, weil wir das Wachstum manchmal beschleunigen wollen. Jedes Leben sei angelegt auf den Ewigen Bund mit Gott. Gott biete diesen Bund jedem Menschen an. So sei die Ewige Profess die Vollendung dessen, was Gott schon in Gnade begonnen habe, so die Generaloberin, Sr. Simone Zoller, vor dem Versprechen der Schwestern.
Mehr unter: www.klostersiessen.de

Altötting
Eine weitere Ewigprofessfeier fand in Altötting statt. Sr. Clarissa Thannbichler legte am 13. Januar 2008 ihre Gelübde in die Hände der Provinzoberin Sr. Hedwig Cichy ab.
Bischof Wilhelm Schraml brachte in seiner Predigt seine Freude zum Ausdruck, dass Sr.Clarissa durch das Ablegen der Ewigprofess ihr endgültiges Ja zu Christus spreche.
Mehr unter: www.schwestern-hl-kreuz.de

Oberzell
Auch die Franziskanerinnen von Oberzell freuten sich über eine Mitschwester, die ihre Feierliche Profess ablegte.
“Dem Ruf Jesu Christi folgend weihe ich, mein Leben Gott, der ewigen Wahrheit.“ Für die Zeit ihres Lebens hat Sr. Beatrix Barth am 25. Mai 2008 im Kloster Oberzell „Armut, Gehorsam und ehelose Keuschheit um des Reiches Gottes willen“ versprochen. Generaloberin Schwester Veridiana Dürr nahm im Auftrag der Kirche die Ewige Profess der Franziskanerin entgegen. Sr. Beatrix (33) stammt aus der Pfarrei Maria Himmelfahrt in Spabrücken, Landkreis Bad Kreuznach, in der Diözese Trier.
Mehr unter: www.oberzell.de

Erste Profess

Heiligenbronn

Ihre Erste Profess legte Sr. M. Johanna Konrad am 3. Mai 2008 in Heiligenbronn ab. Die 26-jährige Novizin Ulrike Konrad aus Konstanz erhielt in der Feier Schwesternkleid und -schleier, Strick, Lebensordnung und ihren neuen Namen.
Anhand des Jesus-Wortes „Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben“ ging Superior Rolf Oster in seiner Ansprache auf den Lebensschritt der neuen Schwester ein: „Alles kommt darauf an, den ersten Schritt zu wagen – den tun Sie heute“, sagte er.
Mehr unter: www.kloster-heiligenbronn.de


Salzburg
Ebenfalls ihre erste Profess für drei Jahre legten die beiden Brüder Karl Frank (57) und Philip Heger (23) aus der bayrischen Kapuzinerprovinz ab. Der Provinzial Josef Mittermaier nahm am 31. März ihr Versprechen entgegen.
Mehr unter: www.kapuziner-bayern.de


Aufnahme in das Noviziat

Am 2. Februar 2008, dem Festtag der Darstellung des Herrn, der in der Kirche auch als Tag des geweihten Lebens gefeiert wird, wurden Birte Neumann und Gabriele Jacobs innerhalb einer Vesper in das Noviziat der Mauritzer Franziskanerinnen aufgenommen.
„Gott ruft und wen er besonders anspricht, den befähigt und segnet er auch“, so P. Michael Plattig in seiner Ansprache. Weiter wies er daraufhin, dass jeder Christ berufen ist und lebenslang ihre/seine Antwort geben muss.
Mehr unter: www.franziskanerinnen-muenster.de


Priesterweihen

Zu Priestern geweiht wurden am 4. Mai 2008 im Mariendom zu Neviges die Franziskaner Br. Chi Thien Vu (rechts) und Br. Nathanel Ruf (links). Die Weihe nahm der Hildesheimer Bischof Norbert Trelle vor. Br. Chi Thien (35) stammt aus Bahia in Vietnam und gehört zur Norddeutschen Franziskanerprovinz Saxonia, Br. Nathanal (39) kommt aus Dudweiler und gehört zur Kölnischen Franziskanerprovinz Colonia.

Am Sonntag, den 22. Juni 2008, um 15.00 Uhr, empfängt der Franziskaner Br. Markus Schlichthärle durch Diözesanbischof Alois Schwarz im Klagenfurter Dom die Priesterweihe.
Der 34-Jährige stammt aus Untersulmetingen bei Ulm in Oberschwaben.





Die Priesterweihe seines Mitbruders Franz E. Müller durch Diözesanbischof Egon Kapellari findet am Sonntag, den 29. Juni 2008, um 15.00 Uhr im Grazer Dom statt.
Br. Franz E. wurde 1969 in Güssing im Burgenland geboren.


Mehr unter: www.franziskaner.at



  zurück zur Übersicht    Seitenbeginn  

Datenschutzerklärung   Letzte Aktualisierung: 15.03.2017 18:20