Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Nächste Überarbeitung
Vorhergehende Überarbeitung
startseite_08_stigmatisation [d.m.Y H:i]
federbusch angelegt
startseite_08_stigmatisation [d.m.Y H:i] (aktuell)
Zeile 1: Zeile 1:
 <​html><​br /> <​html><​br />
-<div class="​linkfeld"><​a href="​http://​www.infag.de/​seiten/​doku.php/​startseite"><​span class="​letzter_link">&​nbsp;​ zur&​uuml;​ck zur &​Uuml;​bersicht&​nbsp; ​ </​span></​a></​div>​+<div class="​linkfeld"><​a href="​http://​www.infag.de/​seiten/​doku.php/​startseite_archiv01"><​span class="​letzter_link">&​nbsp;​ zur&​uuml;​ck zur &​Uuml;​bersicht&​nbsp; ​ </​span></​a></​div>​
 <div class="​ueberschrift_1">​Liebeswund</​div>​ <div class="​ueberschrift_1">​Liebeswund</​div>​
 <div class="​ueberschrift_5_ohne_rand">​Etwa zwei Jahre vor seinem Tod, am 17. September 1224, wird Franziskus auf dem Berg La Verna mit den Stigmata, den Wundmalen Christi, gezeichnet.<​br /> <div class="​ueberschrift_5_ohne_rand">​Etwa zwei Jahre vor seinem Tod, am 17. September 1224, wird Franziskus auf dem Berg La Verna mit den Stigmata, den Wundmalen Christi, gezeichnet.<​br />
Zeile 9: Zeile 9:
 <div class="​normaler_text">​Franziskus war ein Mensch, der die Liebe gelebt hat und der traurig dar&​uuml;​ber war, dass die Liebe so wenig geliebt wird. Franziskus war ein leidenschaftlicher Mensch. &​bdquo;​Liebe ist eine Leidenschaft,​ die Leiden schafft&​ldquo;,​ wei&​szlig;​ der Volksmund.<​br /> <div class="​normaler_text">​Franziskus war ein Mensch, der die Liebe gelebt hat und der traurig dar&​uuml;​ber war, dass die Liebe so wenig geliebt wird. Franziskus war ein leidenschaftlicher Mensch. &​bdquo;​Liebe ist eine Leidenschaft,​ die Leiden schafft&​ldquo;,​ wei&​szlig;​ der Volksmund.<​br />
 <br /> <br />
-<img width="​113"​ height="​150"​ src="/​seiten/​userfiles/​Stigmatisation-Reute.gif" class="​bild_links"​ alt="" /> Wenn Udo J&​uuml;​rgens singt &​bdquo;​Ich w&​uuml;​nsch Dir Liebe ohne Leiden&​ldquo;,​ dann ist dies vielleicht ein &​bdquo;​frommer&​ldquo;​ Wunsch, aber kein realistischer. Es gibt <font color="#​3366ff">​keine Liebe ohne Leiden</​font>​. Das sp&​uuml;​ren und lernen Liebende sehr schnell. Sp&​auml;​testens unsere Sprache verdeutlicht dies. Menschen, die sich lieben, sagen zueinander: &​bdquo;​Ich mag dich leiden&​ldquo;​. Eine leidenschaftliche Liebe hat Konsequenzen. Wer liebt, der ist bereit, <​em>​mit</​em>​ dem Partner bzw. der Partnerin zu leiden oder auch <​em>​an</​em>​ ihm bzw. <​em>​an</​em>​ ihr zu leiden. &​bdquo;​Ich liebe dich&​ldquo;​ hei&​szlig;​t eben: &​bdquo;​Ich mag dich leiden&​ldquo;​. Wer liebt, der ist bereit zu leiden und Krisen und Konflikte durchzustehen. ​ <br />+<img width="​113"​ height="​150" alt=""​ class="​bild_links" src="/​seiten/​userfiles/​Stigmatisation-Reute.gif"​ /> Wenn Udo J&​uuml;​rgens singt &​bdquo;​Ich w&​uuml;​nsch Dir Liebe ohne Leiden&​ldquo;,​ dann ist dies vielleicht ein &​bdquo;​frommer&​ldquo;​ Wunsch, aber kein realistischer. Es gibt <font color="#​3366ff">​keine Liebe ohne Leiden</​font>​. Das sp&​uuml;​ren und lernen Liebende sehr schnell. Sp&​auml;​testens unsere Sprache verdeutlicht dies. Menschen, die sich lieben, sagen zueinander: &​bdquo;​Ich mag dich leiden&​ldquo;​. Eine leidenschaftliche Liebe hat Konsequenzen. Wer liebt, der ist bereit, <​em>​mit</​em>​ dem Partner bzw. der Partnerin zu leiden oder auch <​em>​an</​em>​ ihm bzw. <​em>​an</​em>​ ihr zu leiden. &​bdquo;​Ich liebe dich&​ldquo;​ hei&​szlig;​t eben: &​bdquo;​Ich mag dich leiden&​ldquo;​. Wer liebt, der ist bereit zu leiden und Krisen und Konflikte durchzustehen. ​ <br />
 <br /> <br />
 Liebe bedeutet N&​auml;​he und damit auch Sich-aneinander-Reiben. Liebe bedeutet <font color="#​3366ff">​Verletzlichkeit</​font>​ und <font color="#​3366ff">​Verwundbarkeit</​font>​. Diese Erfahrung hat Franziskus am Ende seines Lebens gemacht. Sie ist verbunden mit dem Ort<font color="#​993300">​ La Verna</​font>,​ mit Berg und Fels, mit Zerkl&​uuml;​ftung und Rauhheit, mit Verzweiflung und Einsamkeit. Franziskus erf&​auml;​hrt das, was er seit seiner Berufung sein Leben lang meditiert und verinnerlicht hat (und jetzt w&​auml;​hrend des Herbst-Fastens vom Tag nach Maria Himmelfahrt / 16. August bis zum Fest des Erzengels Michael / 29. September), nun am eigenen Leib. Im <font color="#​993300">​September 1224</​font>​ erleidet er das Schicksal Christi &ndash; sicherlich nicht zuf&​auml;​llig drei Tage nach dem Fest Kreuzerh&​ouml;​hung. Er wird zum auch &​auml;​u&​szlig;​erlich Verwundeten und zum ersten Stigmatisierten der Geschichte. Franziskus hat dar&​uuml;​ber selbst nie gesprochen und auch seinen Br&​uuml;​dern verboten, die Wundmale zu erw&​auml;​hnen. Sie blieben seine pers&​ouml;​nliche und ureigene Erfahrung. ​ <br /> Liebe bedeutet N&​auml;​he und damit auch Sich-aneinander-Reiben. Liebe bedeutet <font color="#​3366ff">​Verletzlichkeit</​font>​ und <font color="#​3366ff">​Verwundbarkeit</​font>​. Diese Erfahrung hat Franziskus am Ende seines Lebens gemacht. Sie ist verbunden mit dem Ort<font color="#​993300">​ La Verna</​font>,​ mit Berg und Fels, mit Zerkl&​uuml;​ftung und Rauhheit, mit Verzweiflung und Einsamkeit. Franziskus erf&​auml;​hrt das, was er seit seiner Berufung sein Leben lang meditiert und verinnerlicht hat (und jetzt w&​auml;​hrend des Herbst-Fastens vom Tag nach Maria Himmelfahrt / 16. August bis zum Fest des Erzengels Michael / 29. September), nun am eigenen Leib. Im <font color="#​993300">​September 1224</​font>​ erleidet er das Schicksal Christi &ndash; sicherlich nicht zuf&​auml;​llig drei Tage nach dem Fest Kreuzerh&​ouml;​hung. Er wird zum auch &​auml;​u&​szlig;​erlich Verwundeten und zum ersten Stigmatisierten der Geschichte. Franziskus hat dar&​uuml;​ber selbst nie gesprochen und auch seinen Br&​uuml;​dern verboten, die Wundmale zu erw&​auml;​hnen. Sie blieben seine pers&​ouml;​nliche und ureigene Erfahrung. ​ <br />
Zeile 32: Zeile 32:
 <br /> <br />
 <hr width="​100%"​ size="​2"​ /> <hr width="​100%"​ size="​2"​ />
-<div class="​linkfeld"><​a href="​http://​www.infag.de/​seiten/​doku.php/​startseite">&​nbsp;​ zur&​uuml;​ck zur &​Uuml;​bersicht&​nbsp;&​nbsp;</​a><​a href="#​anfang"><​span class="​letzter_link">&​nbsp;​ Seitenbeginn &​nbsp;</​span></​a></​div></​html>​+<div class="​linkfeld"><​a href="​http://​www.infag.de/​seiten/​doku.php/​startseite_archiv01">&​nbsp;​ zur&​uuml;​ck zur &​Uuml;​bersicht&​nbsp;&​nbsp;</​a><​a href="#​anfang"><​span class="​letzter_link">&​nbsp;​ Seitenbeginn &​nbsp;</​span></​a></​div></​html>​
Datenschutzerklärung   Letzte Aktualisierung: 15.03.2017 18:33