Dies ist eine alte Version des Dokuments!



  zurück zur Übersicht 
Die Türe steht immer offen…
Mit dem Preis “Menschen für Menschen“ zeichnet die so genannte Thünte Stiftung in der Stadt Telgte in jedem Jahr Personen aus, die sich in besonderer Weise und uneingeschränkt für bedürftige und notleidende Mit-Menschen einsetzen.


In diesem Jahr wurde der Preis den Franziskanerinnen, Münster St. Mauritz - Schwester M. Irma, Schwester M. Imeldis und Schwester M. Laetitia - aus dem Bernsmeyer Haus zugesprochen. Diese Schwestern haben immer ein offenes Herz und offene Hände für alle die an die Türe kommen, für alle Anliegen, Fragen und Nöte. Am sozialen und religiösen Leben in der Stadt nehmen sie regen Anteil und sind somit gern gesehene Gemeindemitglieder.


Propst Erdenbürger gratuliert Schwester M. Laetitia, Schwester M. Imeldis und Schwester M. Irma (von links).

In der Laudatio hieß es unter anderem:
„Ihr Tun ist in der heutigen Zeit nicht nur besonders wichtig, sondern unbezahlbar. Ganz im Sinne des Heiligen Franz von Assisi setzen Sie sich in geradezu vorbildlicher Weise für den Nächsten ein, vor allem für den, der die Hilfe besonders nötig hat.“

Seit 1977 leben Schwestern als Konvent in der „Alten Mühle“ am Emswehr. Das Haus ist nach dem Ordensgründer Pater Christoph-Bernsmeyer OFM benannt; deswegen der Name Christoph Bernsmeyer Haus“.
Schon viele haben die Gastfreundschaft der Schwestern dort im Laufe der Jahre erfahren. So gilt diese Ehrung den heute dort lebenden Schwestern, aber auch allen, die zuvor den guten Geist des Hauses mitgeprägt haben.

Quelle: www.franziskanerinnen-muenster.de


  zurück zur Übersicht    Seitenbeginn  

Datenschutzerklärung   Letzte Aktualisierung: 15.03.2017 18:20