zurück zur Übersicht 
Infag-Gesamtvorstand tagte in Graz
Themenschwerpunkte der Sitzung waren personelle Fragen, die Berichte aus den Regionen, die Sichtung und Konkretion der von der Mitgliederversammlung beschlossenen Projekte sowie die Planung der Bildungsarbeit für 2009 (insbesondere des Osterkapitels).


Neue Vertreterin der Region Österreich
Eine personelle Änderung hat es in der Vertretung der Region Österreich gegeben. Sr. Judith Putz musste aus gesundheitlichen Gründen die Aufgabe abgeben. Zukünftig wird Sr. Franziska Bruckner, Generaloberin der Franziskanerinnen von Amstetten, die Vertretung der Region Österreich im Gesamtvorstand wahrnehmen.

Geschäftsordnungen und Satzung
Verabschiedet wurden eine Geschäftsordnung jeweils für den Gesamtvorstand und die Geschäftsführung. Die auf der Außerordentlichen Mitgliederversammlung beschlossenen Satzungsänderungen wurden durch minimale Zusätze versehen, die der Rechtspfleger zur größeren Klarheit und Rechtssicherheit vorgeschlagen hat. Die veränderte Satzung wird jetzt beim Amtsgericht eingereicht.

Schatzmeisterin
Gemäß dieser neu gefassten Satzung wurde mit dem Amt der Schatzmeisterin Sr. Elisabeth Tschurtschentaler betraut.

Berichte aus Geschäftsstelle und Regionen
Sr. Marianne Jungbluth berichtete von der Situation in der Geschäftsstelle, die Vertreterinnen aus den Regionen.

Region Deutschland / Luxemburg / Belgien
In der Region Deutschland / Luxemburg / Belgien haben zwei Sitzungen des Regionalvorstands stattgefunden, bei denen es neben der Besetzung der verschiedenen Ämter (siehe Aktuell-Meldung Juni 2008) im Wesentlichen um die Konkretion der Projekte der Mitgliederversammlung ging (siehe Aktuell-Meldungen September 2008 und Infag-Nachrichten 3/2008) sowie die Bildungsarbeit und die Veranstaltungen 2009. Berichte über stattgefundene Veranstaltungen sind in den Infag-Nachrichten und in den Aktuell-Meldungen zu finden.

Region Österreich
In der Region Österreich haben im Mai 2008 die Gemeinschaftstage im Haus der Stille mit Dr. Georg Beirer zum Thema „Krise der Berufung als Weigerung der Wandlung“ stattgefunden sowie im August 2008 die Regionalwallfahrt der Franziskanischen Gemeinschaft (Region Süd) nach Olimje in Slowenien.
Ab Herbst 2008 gibt es in Graz monatlich ein franziskanisches Angebot von P. Bernhard Holter ofm.
An jedem 3. Mittwoch im Monat treffen sich Leute von der FG, Schwestern und franziskanisch Interessierte zu einem Thema (Arbeit mit Quellentexten).
Am 9. Dezember 2008 findet in St. Klara in Vöcklabruck ein Bildungstag zum Thema „Dun Scotus" (700. Todestag) statt. Referenten sind Weihbischof Franz Lackner und P. Willibald Hopfgartner.
Vom 8.-14. März 2009 bietet die Infag Exerzitien mit Br. Niklaus Kuster ofmcap im Haus der Stille bei Graz an. Thema: „Der Herr hat mir Gefährten, Gefährtinnen gegeben.“ Am 2. Mai 2009 einen Regionaltag mit P. Johannes Schneider zum Thema: „Neuentdeckung unserer franziskanischen Identität anhand der Franziskus-Regel“.
Im April 2009 bietet Diakon Werner Paulus (vom Infag-Österreich-Team) eine Assisifahrt an.

Region Schweiz
In der Region Schweiz hat sich der Regionalvorstand vier mal im letzten Jahr getroffen. Dabei ging es u.a. um die Veränderung der Statuten. Bereits zum dritten Mal fand in Bigorio (Tessin) die franziskanische Frühlingstagung – diesmal zum Thema „Franziskanisch leiten“ – statt. Das Tauteam führte am letzten Augustwochenende wieder einen Bildungstag auf dem Mattli durch, diesmal zum Thema „Demokratisch – geschwisterlich – ökumenisch!“ Im Anschluss daran fand zum zweiten Mal das franziskanische Forum statt. Inhaltlich ging es um die Zuspitzung des Themas „Demokratisch – geschwisterlich – ökumenisch?“ auf die Frage: Welche Zukunft hat die katholische Kirche der Schweiz? Am Wochenende nahmen über 90 Personen teil. An dieser Tagung sind zunehmend jüngere Leute anzutreffen, unter ihnen junge Paare und Studierende.
Zum 200. Geburtstag von Pater Theodosius Florentini OFMCap, Gründer der Menzinger- und Ingenbohlerschwestern, begegneten sich am 22. September 2008 ca. 300 Brüder Kapuziner und Schwestern der beiden Gemeinschaften, um diesen großen Sozialreformer zu feiern (vgl. Aktuell-Meldung).
Es hat sich eine Gruppe jüngerer Schwestern und Brüder verschiedener franziskanischer Gemeinschaften gebildet, die sich gemeinsam der Berufepastoral widmet und die Franziskanische Familie bei Veranstaltungen vertritt (vgl. www.ifl4you.ch).
Die Generalversammlung der INFAG – CH findet am 27. Oktober 2008 im Kloster Ingenbohl statt.

Region Südtirol
Der Regionalvorstand von Südtirol hat sich einmal im April und einmal im Oktober 2008 getroffen. Er bietet für alle Interessierten im kommenden Jahr eine Begegnung auf dem Franziskusweg in Südtirol, eine Wallfahrt zum Hl. Freinademetz in Oies und einen Besuch in den Gärten von Trautmannsdorf an. Geplant ist ein Besinnungstag mit Br. Nikolaus Kuster ofmcap zum Jubiläumsthema: „800 Jahre Regel“ im März 2009 in Brixen. An der Diözesanwallfahrt nach Oies anlässlich des 100. Todestages von P. Josef Freinademetz nahmen Brüder und Schwestern teil. Die FG organisierte zwei Busse für Interessierte. Die Österreichische und Südtiroler Kapuzinerprovinz machte am 9. Juni 2008 eine Wallfahrt nach Oies. Große Ereignisse, wenn auch nicht nur für die franziskanische Welt, waren der Urlaub unseres Heiligen Vaters Papst Benedikt in Brixen (28.07.-11.08) und der plötzliche Tod von Diözesanbischof Dr. Wilhelm Egger [vgl. Aktuell-Meldung].

Projekte
Der Infag-Gesamtvorstand sichtete dann die verschiedenen Projekte.
* Für die Nachfolgeregelung der Geschäftsführung wird bis zur nächsten Sitzung im Februar 2009 eine Arbeitsplatzbeschreibung erstellt, die an die Mitgliedsgemeinschaften geht. Die Stelle der Infag-Geschäftsführung ist zum 1. September 2010 mit einer Schwester / einem Bruder aus der Franziskanischen Familie neu zu besetzen.
* Der Gesamtvorstand stimmte einer Dotierung der Homepagebetreuung mit einem Gestellungsvertrag im Umfang von 12 Stunden pro Monat zu.
* Die für 2009 geplante Gebetskette durch die Mitgliedsgemeinschaften wird neben der Region Deutschland / Luxemburg / Belgien auch in den Regionen Schweiz, Österreich und Südtirol stattfinden. Sr. Marianne Jungblut wurde damit beauftragt, eine solche auszuarbeiten.
* Bei den anderen Projekte wurde der aktuelle Planungsstand zur Kenntnis genommen.

Bildungsprogramm 2009
Des Weiteren beschäftigte sich der Gesamtvorstand mit dem Bildungsprogramm für das kommende Jahr 2009.
Neben den jährlich stattfindenden Seminaren für bestimmte Zielgruppen steht vom 14.-17. April 2009 das Osterkapitel an. Es widmet sich dem Thema „800 Jahre franziskanische Ur-Regel“. Aus Anlass dieses Jubiläums werden weitere Kurse zu diesem Thema angeboten.
Für das kommende Jahr wird es auf der Homepage eine Veranstaltungsbörse geben, die auf franziskanische Seminare aus den Mitgliedsgemeinschaften und Bildungshäusern hinweist.

Begleitprogramm
Ein gemeinsamer Abend mit der Gemeinschaft vom Haus der Stille, ein Mittag- und Abendessen bei den Grazer Schulschwestern sowie eine Besichtigung von Graz inklusive Besteigung des Schlossberges rundete das Treffen des Infag-Gesamtvorstandes ab.

Nächste Sitzung
Die nächste Sitzung ist vom 15.-17. Februar 2009 in Augsburg bei den Stern-Schwestern.

Br. Stefan Federbusch


Datenschutzerklärung   Letzte Aktualisierung: 15.03.2017 18:33