Dies ist eine alte Version des Dokuments!



  zurück zur Übersicht 
Neuer Jakobsweg im Schwarzwald eröffnet
Am 09. Mai 2009 wurde der "Schwarzwaldpilgerweg" eröffnet, der als einer der zahlreichen Pilgerwege nach Santiago de Compostella führt und dabei auch das Franziskanerinnenkloster Heiligenbronn berührt.

Der Schwarzwaldrandpilgerweg verbindet den Kinzigtäler Jakobusweg im Norden (Schiltach) mit dem Hochschwarzwald Jakobusweg im Süden (Unterkirnach).


Eröffnung des "Schwarzwaldpilgerweges"

Am Samstag, 09. Mai 2009 wurde der Schwarzwaldpilgerweg mit folgendem Programm eröffnet:

Start war gegen 9 Uhr auf dem Marktplatz in Schiltach. Gegen 14.15 Uhr wurde der Pilgerwanderung von der Kirche Aichhalden aus nach Heiligenbronn fortgesetzt.
Gegen 15.15 Uhr kamen die Pilger im Kloster Heiligenbronn an und wurden mit einem Glas "Gnadenwasser" begrüßt. Danach gab es einen geistlicher Impuls in der Kirche St. Gallus mit Superior Rolf Oster.



Um 15.30 Uhr begann der Festakt im Elisabetha-Glöckler-Saal:

- Begrüßung Sr. Judith

- Grußwort durch Landrat Dr. Wolf-Rüdiger Michel

- OB Dr. Herbert O. Zinell

- Ansprache Ministerpräsident a.D. Dr. h.c. Erwin Teufel

- Vortrag durch Domkapitular Msgr. Rudolf Hagmann

- Schlusswort Norbert Rapp, stiftung st. franziskus heiligenbronn


Die musikalische Umrahmung übernahm der Bewohnerchor "InTakt" der Stiftung St. Franziskus Heiligenbronn.




Zum Abschluss bekamen die Pilger ihren Stempel und eine kleine Stärkung.

Weitere Informationen über den Pilgerweg: http://jakobuswege-schwarzwald-alb.de/pilgerwege/schwarzwaldrand-pilgerweg/

Quelle: www.kloster-heiligenbronn.de



  zurück zur Übersicht    Seitenbeginn  

Datenschutzerklärung   Letzte Aktualisierung: 15.03.2017 18:21