Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

startseite_09_jugendhospiz [d.m.Y H:i]
federbusch angelegt
startseite_09_jugendhospiz [d.m.Y H:i]
Zeile 1: Zeile 1:
-<​html><​br /> +
-<div class="​linkfeld"><​a href="​http://​www.infag.de/​seiten/​doku.php/​startseite"><​span class="​letzter_link">&​nbsp;​ zur&​uuml;​ck zur &​Uuml;​bersicht&​nbsp; ​ </​span></​a></​div>​ +
-<div class="​ueberschrift_1">​Jugendhospiz Balthasar in Olpe er&​ouml;​ffnet</​div>​ +
-<div class="​ueberschrift_5_ohne_rand">​Am 18. April 2009 wurde das Jugendhospiz Balthasar, Deutschlands erstes Hospiz f&​uuml;​r Jugendliche und junge Erwachsene, in Olpe feierlich er&​ouml;​ffnet. <br /> +
-Die Einsegnung des Jugendhospizes wurde von vielen G&​auml;​sten,​ darunter auch betroffene Kinder und Jugendliche,​ begleitet. <br /> +
-<br /> +
-Das Jugendhospiz steht in der Tr&​auml;​gerschaft der &​bdquo;​Gemeinn&​uuml;​tzigen Gesellschaft der Franziskanerinnen zu Olpe mbH&​ldquo;​ (GFO), die auch Tr&​auml;​ger des seit 1998 bestehenden &​bdquo;​Kinderhospizes Balthasar&​ldquo;​ ist. <br /> +
-Die Mitarbeiter des Kinderhospizes sind bereits ausgebildet in dem Bereich Trauerbegleitung und verf&​uuml;​gen &​uuml;​ber mehrj&​auml;​hrige Kenntnisse im Umgang und der Pflege von schwerstkranken Kindern und Jugendlichen.</​div>​ +
-<br /> +
-<br /> +
-<div class="​normaler_text"><​img height="​150"​ width="​100"​ alt=""​ class="​bild_links"​ src="/​seiten/​userfiles/​Jugendhospiz4.gif"​ />Der Paderborner <font color="#​ff6600">​Weihbischof Hubert Berenbrinker</​font>​ zelebrierte gemeinsam mit <font color="#​ff6600">​Pastor Steiling </​font>​aus Olpe eine Messe im Mutterhaus der Franziskanerinnen zu dem Thema &​bdquo;​Ich lebe mein Leben in wachsenden Ringen&​ldquo;​. Anschlie&​szlig;​end segneten sie die R&​auml;​ume des Jugendhospizes und das bunte Glaskreuz, das neben den Jugendzimmern h&​auml;​ngt und von der K&​uuml;​nstlerin <font color="#​ff6600">​Marlies Krieger</​font>​ gestaltet wurde. ​ <br /> +
-<br /> +
-Fast 200 geladene G&​auml;​ste aus ganz Deutschland waren an diesem Tag nach Olpe gekommen. Im Mittelpunkt standen die Jugendlichen selbst und ihre Familien und Freunde. F&​uuml;​r sie wurde im gro&​szlig;​en Bewegungsraum des Jugendhospizes eine Party organisiert,​ bei der sie sichtlich Spa&​szlig;​ hatten. <br /> +
-<br /> +
-<font color="#​ff6600"><​img height="​113"​ width="​150"​ alt=""​ class="​bild_links"​ src="/​seiten/​userfiles/​Jugendhospiz2.gif"​ />​Schwester Mediatrix</​font>,​ Generaloberin der Franziskanerinnen zu Olpe, unterstrich,​ wie wichtig und notwendig die Errichtung des Jugendhospizes gewesen sei, da Jugendliche andere Erwartungen und Bed&​uuml;​rfnisse haben als Kinder. ​ <br /> +
-<br /> +
-Auch <font color="#​ff6600">​Karl-Josef Laumann</​font>,​ Minister f&​uuml;​r Arbeit, Soziales und Gesundheit im Land NRW war zu der Er&​ouml;​ffnung der neuen Einrichtung angereist. Er zeigte sich sehr beeindruckt von der Arbeit im Kinder- und Jugendhospiz. Von den Olper Einrichtungen aus seien erhebliche Signale f&​uuml;​r die Hospizbewegung im ganzen Land ausgesendet worden, betonte er in seinem Gru&​szlig;​wort. <font color="#​ff6600"><​br /> +
-<br /> +
-Landrat Frank Beckehoff </​font>​und <font color="#​ff6600">​B&​uuml;​rgermeister Horst M&​uuml;​ller</​font>​ bekannten sich in ihren Gru&​szlig;​worten stolz darauf, dass es in Olpe diese &​bdquo;​Oase des Friedens&​ldquo;​ gibt, die vielen anderen Einrichtungen ein Vorbild ist.  <br /> +
-<br /> +
-Ein <font color="#​993300">​Tag der Offenen T&​uuml;​r</​font>​ findet am <font color="#​000000">​05. Dezember 2009 </​font>​statt. ​ <br /> +
-<br /> +
-<img height="​111"​ width="​150"​ alt=""​ src="/​seiten/​userfiles/​Jugendhospiz3(1).gif"​ /><br /> +
-<br /> +
-<font color="#​000000">​Landrat Frank Beckehoff, Minister Karl-Josef Laumann, Weihbischof Berenbrinker,​ Leiter R&​uuml;​diger Barth, Schwester Mediatrix, Markus Feldmann, Horst M&​uuml;​ller (v.l.) ​ </​font><​br /> +
-<br /> +
-<font color="#​993300">​Zielgruppe ​ </​font><​br /> +
-<br /> +
-Das Jugendhospiz ist f&​uuml;​r Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 16 bis 27 Jahren, die <br /> +
-&​middot;​ an einer unheilbaren Krankheit leiden, deren Diagnose bereits im Kindesalter gestellt wurde <br /> +
-&​middot;​ die Erstdiagnose im jungen Erwachsenenalter erhalten haben und die keinen Zugang zu einem Erwachsenenhospiz finden. <br /> +
-Die Aufnahme und Begleitung im Jugendhospiz erfolgt nicht nur in der unmittelbaren,​ letzten Lebensphase,​ sondern bereits ab der Diagnose f&​uuml;​r einige Wochen im Jahr. <br /> +
-Es stehen 4 Pl&​auml;​tze f&​uuml;​r die Jugendlichen und ihre Angeh&​ouml;​rigen zur Verf&​uuml;​gung. ​ <br /> +
-<br /> +
-<font color="#​993300">​Finanzierung ​ </​font><​br /> +
-<br /> +
-Der Neubau des Jugendhospizes hat ca. 1,9 Millionen Euro gekostet. Davon wurden 500.000 Euro von der Stiftung Deutsches Hilfswerk und 400.000 Euro von der Stiftung Wohlfahrtspflege &​uuml;​bernommen. Die Versorgung der Jugendlichen und die Unterhaltung des Jugendhospizes bleiben dagegen zu 70% von Spenden abh&​auml;​ngig. Wie im Kinderhospiz auch, wird der Aufenthalt nur teilweise aus Leistungen der Kurzzeit- und Verhinderungspflege (Krankenkasse),​ des &​uuml;​ber&​ouml;​rtlichen Sozialhilfetr&​auml;​gers oder &​uuml;​ber Hospizleistungen (&​sect;​39a,​ SGB V) bezahlt. ​ <br /> +
-<br /> +
-Quelle und n&​auml;​here Informationen:​ <a href="​http://​www.kinderhospiz-balthasar.de/?​page=589"><​br /> +
-www.kinderhospiz-balthasar.de</​a></​div>​ +
-<br /> +
-<br /> +
-<hr width="​100%"​ size="​2"​ /> +
-<div class="​linkfeld"><​font size="​1"><​font color="#​993300"><​a href="​http://​www.infag.de/​seiten/​doku.php/​startseite">&​nbsp;​ zur&​uuml;​ck zur &​Uuml;​bersicht&​nbsp;&​nbsp;</​a><​a href="#​anfang"><​span class="​letzter_link">&​nbsp;​ Seitenbeginn &​nbsp;</​span></​a></​font></​font></​div></​html>​+
Datenschutzerklärung   Letzte Aktualisierung: 15.03.2017 18:33