Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

startseite_09_karlspreis2009 [d.m.Y H:i]
federbusch
startseite_09_karlspreis2009 [d.m.Y H:i]
Zeile 1: Zeile 1:
-<​html><​br /> +
-<div class="​linkfeld"><​a href="​http://​www.infag.de/​seiten/​doku.php/​startseite"><​span class="​letzter_link">&​nbsp;​ zur&​uuml;​ck zur &​Uuml;​bersicht&​nbsp; ​ </​span></​a></​div>​ +
-<div class="​ueberschrift_1">​Karlspreis 2009 f&​uuml;​r <br /> +
-Dr. Andrea Riccardi</​div>​ +
-<div class="​ueberschrift_5_ohne_rand">​Der Gr&​uuml;​nder der Gemeinschaft Sant`Egidio,​ Prof. Dr. Andrea Riccardi, erhielt am 21. Mai 2009 den Aachener Karlspreis.</​div>​ +
-<br /> +
-<br /> +
-<div class="​normaler_text"><​font color="#​993300">​Gr&​uuml;​nder der Gemeinschaft von Sant` Egidio</​font><​br /> +
-<br /> +
-Die Gemeinschaft Sant`Egidio entstand 1968 in Rom in den Jahren nach dem Zweiten Vatikanischen Konzil. Heute ist sie eine Laienbewegung,​ zu der nach Angaben der Gemeinschaft mehr als 50.000 Menschen geh&​ouml;​ren. ​ Sie setzt sich in mehr als 70 L&​auml;​ndern der Welt f&​uuml;​r die Weitergabe des Evangeliums und f&​uuml;​r den Dienst an den Armen ein. Sant`Egidio ist eine als &​bdquo;&​Ouml;​ffentlicher Verein von Gl&​auml;​ubigen in der Kirche&​ldquo;​ von der r&​ouml;​misch-katholischen Kirche anerkannte Geistliche Gemeinschaft,​ die nach dem Kloster Sant`Egidio in Rom benannt ist.  <br /> +
-<br /> +
-<font color="#​993300"><​img height="​338"​ width="​400"​ alt=""​ class="​bild_links_und_rechts"​ src="/​seiten/​userfiles/​Karlspreis2009.gif"​ /><br /> +
-<br /> +
-&​quot;​Herausragendes Beispiel zivilgesellschaftlichen Engagements&​quot; ​ </​font><​br /> +
-<br /> +
-Riccardi erhielt den Preis &​bdquo;​in W&​uuml;​rdigung eines herausragenden Beispiels zivilgesellschaftlichen Engagements f&​uuml;​r ein menschliches und - innerhalb wie au&​szlig;​erhalb seiner Grenzen - solidarisches Europa, f&​uuml;​r die Verst&​auml;​ndigung von V&​ouml;​lkern,​ Kulturen und Religionen und f&​uuml;​r eine friedlichere und gerechtere Welt.&​ldquo;​ <br /> +
-In der Begr&​uuml;​ndung des Direktoriums f&​uuml;​r die Verleihung des Karlspreises hei&​szlig;​t es weiter, dass man mit Riccardi &​bdquo;​einen gro&​szlig;​en Europ&​auml;​er&​ldquo;​ ehre, &​bdquo;​der sich im besten Sinne der N&​auml;​chstenliebe und N&​auml;​chstenhilfe in den Dienst seiner Mitmenschen stellt, der mit leidenschaftlichem Engagement f&​uuml;​r die Verst&​auml;​ndigung &​uuml;​ber alle Konfessionen und nationalen Grenzen hinweg eintritt und der mit der Gemeinschaft von Sant&​acute;​Egidio einen bedeutenden Beitrag f&​uuml;​r eine friedlichere und gerechtere Welt leistet. In seiner rund 40 - j&​auml;​hrigen Arbeit hat Andrea Riccardi damit ein herausragendes und beispielgebendes Zeichen f&​uuml;​r die europ&​auml;​ischen Werte des Friedens, der Solidarit&​auml;​t und der Menschenw&​uuml;​rde und darauf basierendes zivilgesellschaftliches Engagement f&​uuml;​r eine bessere Welt gesetzt.&​ldquo; ​ <br /> +
-<br /> +
-<font color="#​993300">&​quot;​Sozialer Kitt&​quot;​ f&​uuml;​r die europ&​auml;​ische Gesellschaft ​ </​font><​br /> +
-<br /> +
-Der Aachener <font color="#​ff6600">​Oberb&​uuml;​rgermeister Dr. J&​uuml;​rgen Linden</​font>​ betonte bei der Bekanntgabe des Preistr&​auml;​gers im Dezember 2008, dass das politische Europa in den vergangenen Monaten seine St&​auml;​rke in der Finanzkrise gezeigt habe, das gro&​szlig;​e Ziel, den Grundlagenvertrag,​ habe man jedoch nicht erreicht. Deshalb habe sich das Karlspreisdirektorium bewusst f&​uuml;​r einen Preistr&​auml;​ger entschieden,​ der das Europa der gesellschaftlichen Werte lebe und diese &​uuml;​ber Europa hinaus trage. &​bdquo;​Riccardi und Sant&​acute;​Egidio setzen sich f&​uuml;​r ein Europa der sozialen Gerechtigkeit ein. Sie schaffen&​ldquo;,​ so Linden, &​bdquo;​f&​uuml;​r die europ&​auml;​ische Gesellschaft den sozialen Kitt.&​ldquo;​ In Zeiten einer beispiellosen Finanz- und Wirtschaftskrise gelte sein Wort, dass dieses Europa nicht nur von Einzelinteressen und von der Wirtschaft gepr&​auml;​gt sein d&​uuml;​rfe. Riccardi habe gro&​szlig;​en Einfluss auf junge Menschen, &​bdquo;​er versucht, jungen Menschen einen Sinn f&​uuml;​rs Leben zu geben.&​ldquo; ​ <br /> +
-<br /> +
-<font color="#​993300">​Europ&​auml;​ische Werte in die Welt tragen</​font><​br /> +
-<br /> +
-&​quot;​Wichtig sei auch, dass Riccardi &​bdquo;​die europ&​auml;​ischen Werte in die Welt tr&​auml;​gt&​ldquo;​. Insbesondere Afrika nehme er dabei immer wieder in den Blick. Linden erw&​auml;​hnte seine Vermittlert&​auml;​tigkeit im B&​uuml;​rgerkrieg in Mosambik und in vielen anderen afrikanischen Staaten. Schlie&​szlig;​lich lobte Linden Riccardis Engagement f&​uuml;​r den interreligi&​ouml;​sen und interkulturellen Dialog. ​ <br /> +
-<br /> +
-Der Preistr&​auml;​ger wurde am 16. Januar in Rom geboren, seit 1981 ist er als Hochschullehrer t&​auml;​tig. Zahlreiche Monographien zu wichtigen Fragen der neuzeitlichen Kirchen- und Christentumsgeschichte dokumentieren sein facettenreiches wissenschaftliches Interesse und die profunde Kenntnis unterschiedlicher religi&​ouml;​ser,​ kultureller und politischer Str&​ouml;​mungen in Geschichte und Gegenwart.<​br /> +
-<br /> +
-<font color="#​993300">​Einer der bedeutendsten europ&​auml;​ischen Preise ​ </​font><​br /> +
-<br /> +
-Der Internationale Karlspreis zu Aachen gilt als einer der bedeutendsten europ&​auml;​ischen Preise. Er wird seit 1950 an Personen und Institutionen verliehen, die sich um die Einigung Europas verdient gemacht haben. Letzte Preistr&​auml;​gerin war <font color="#​ff6600">​Bundeskanzlerin Angela Merkel</​font>​. Zu den fr&​uuml;​heren Preistr&​auml;​gern geh&​ouml;​rten u.a. <font color="#​ff6600">​Konrad Adenauer </​font>​(1954),​ die <font color="#​ff6600">​Europ&​auml;​ische Kommission </​font>​(1969),​ der spanische <font color="#​ff6600">​K&​ouml;​nig Juan Carlos I.</​font>​ (1982), <font color="#​ff6600">​Francois Mitterand</​font>​ und <font color="#​ff6600">​Helmut Kohl</​font>​ (1988), <font color="#​ff6600">​V&​aacute;​clav Havel</​font>​ (1991), <font color="#​ff6600">​K&​ouml;​nigin Beatrix der Niederlande</​font>​ (1996), der amerikanische <font color="#​ff6600">​Pr&​auml;​sident Bill Clinton</​font>​ (2000) , der luxemburgische <font color="#​ff6600">​Premierminister Jean-Claude Juncker </​font>​(2006) und der Spanier <font color="#​ff6600">​Javier Solana</​font>,​ Generalsekret&​auml;​r des Rates der Europ&​auml;​ischen Union und Hoher Vertreter f&​uuml;​r die Gemeinsame Au&​szlig;​en- und Sicherheitspolitik (2007). Im M&​auml;​rz 2004 erhielt <font color="#​ff6600">​Papst Johannes Paul II. </​font>​einen au&​szlig;​erordentlichen Karlspreis. 1989 war <font color="#​ff6600">​Fr&​egrave;​re Roger</​font>,​ der Gr&​uuml;​nder der Communaut&​eacute;​ von Taiz&​eacute;,​ mit dem Karlspreis ausgezeichnet worden. ​ <br /> +
-Verliehen wird neben einer Urkunde auch eine Medaille, die auf der Vorderseite das &​auml;​lteste erhaltene Stadtsiegel Aachens aus dem 12. Jahrhundert mit thronendem Karl dem Gro&​szlig;​en und auf der R&​uuml;​ckseite eine Inschrift f&​uuml;​r den jeweiligen Preistr&​auml;​ger zeigt  <br /> +
-<br /> +
-Quelle: <a href="​http://​www.aachen.de/​DE/​stadt_buerger/​aachen_profil/​preise_auszeichnungen/​karlspreis/​karlspreis_09.html ">​www.aachen.de</​a><​br /> +
-<br /> +
-Die Begr&​uuml;​ndung des Direktoriums der Gesellschaft ​ f&​uuml;​r die Verleihung des Internationalen Karlspreises zu Aachen unter <a href="​http://​www.karlspreis.de/​index.php?​id=32&​amp;​doc=91">​www.karlspreis.de</​a></​div>​ +
-<br /> +
-<br /> +
-<hr width="​100%"​ size="​2"​ /> +
-<div class="​linkfeld"><​font size="​1"><​font color="#​993300"><​a href="​http://​www.infag.de/​seiten/​doku.php/​startseite">&​nbsp;​ zur&​uuml;​ck zur &​Uuml;​bersicht&​nbsp;&​nbsp;</​a><​a href="#​anfang"><​span class="​letzter_link">&​nbsp;​ Seitenbeginn &​nbsp;</​span></​a></​font></​font></​div></​html>​+
Datenschutzerklärung   Letzte Aktualisierung: 15.03.2017 18:33