Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Nächste Überarbeitung Beide Seiten der Revision
startseite_09_pragreise [d.m.Y H:i]
federbusch angelegt
startseite_09_pragreise [d.m.Y H:i]
federbusch
Zeile 5: Zeile 5:
 <br /> <br />
 <br /> <br />
-<div class="​normaler_text">​Wissen Sie, welche Gedenktage in Europa im Jahr 2009 sind? Nun ja, werden Sie sagen, der Mauerfall am 10. November 1989 oder die &​bdquo;​samtene Revolution&​ldquo;​ in Prag vor 20 Jahren, als in all der Schwere und Trostlosigkeit nach der Niederschlagung des &​bdquo;​Prager Fr&​uuml;​hlings&​ldquo;​ 1968 Demokratie wieder gro&​szlig;​geschrieben werden konnte bei unseren tschechischen Nachbarn. Damals lag im ganzen Land eine gewisse Spannung in der Luft. Alte Legenden besagten, dass, sollte <font color="#​ff6600">​Agnes von Prag</​font>​ einmal heilig gesprochen werden, B&​ouml;​hmen wieder frei sein werde. <br />+<div class="​normaler_text">​Wissen Sie, welche Gedenktage in Europa im Jahr 2009 sind? Nun ja, werden Sie sagen, der <font color="#​000000">​Mauerfall am 10. November 1989</​font> ​oder die <font color="#​000000">​&​bdquo;​samtene Revolution&​ldquo;​ in Prag</​font> ​vor 20 Jahren, als in all der Schwere und Trostlosigkeit nach der Niederschlagung des <font color="#​000000">​&​bdquo;​Prager Fr&​uuml;​hlings&​ldquo;​ 1968</​font> ​Demokratie wieder gro&​szlig;​geschrieben werden konnte bei unseren tschechischen Nachbarn. Damals lag im ganzen Land eine gewisse Spannung in der Luft. Alte Legenden besagten, dass, sollte <font color="#​ff6600">​Agnes von Prag</​font>​ einmal heilig gesprochen werden, B&​ouml;​hmen wieder frei sein werde. <br />
 <br /> <br />
 Nun, am <font color="#​000000">​12. November 1989</​font>​ wurde sie in Rom heilig gesprochen, am 17. des Monats wurde die damalige tschechoslowakische Republik ein freier Staat. ​ <br /> Nun, am <font color="#​000000">​12. November 1989</​font>​ wurde sie in Rom heilig gesprochen, am 17. des Monats wurde die damalige tschechoslowakische Republik ein freier Staat. ​ <br />
 Auf den <font color="#​993300">​50Kronen-Scheinen</​font>,​ dem allt&​auml;​glichen Zahlungsmittel tr&​auml;​gt sie jede/jeder in der Republik herum und auf der R&​uuml;​ckseite den heiligen Franz von Assisi dazu. Sie geh&​ouml;​rt bis heute zu den gro&​szlig;​en nationalen Pers&​ouml;​nlichkeiten f&​uuml;​r alle.  <br /> Auf den <font color="#​993300">​50Kronen-Scheinen</​font>,​ dem allt&​auml;​glichen Zahlungsmittel tr&​auml;​gt sie jede/jeder in der Republik herum und auf der R&​uuml;​ckseite den heiligen Franz von Assisi dazu. Sie geh&​ouml;​rt bis heute zu den gro&​szlig;​en nationalen Pers&​ouml;​nlichkeiten f&​uuml;​r alle.  <br />
 <br /> <br />
-<img height="​250"​ width="​119"​ src="/​seiten/​userfiles/​Agnes-von-Boehmen.gif" class="​bild_links"​ alt="" />Wer war sie nun, Agnes von B&​ouml;​hmen,​ &​bdquo;​Sch&​uuml;​lerin des heiligen Franziskus und Tochter des b&​ouml;​hmischen K&​ouml;​nigs&​ldquo;,​ wie sie Urkunden und Dokumente unterschrieb?​ <br /> +<img height="​250"​ width="​119" alt=""​ class="​bild_links" src="/​seiten/​userfiles/​Agnes-von-Boehmen.gif"​ />Wer war sie nun, Agnes von B&​ouml;​hmen,​ &​bdquo;​Sch&​uuml;​lerin des heiligen Franziskus und Tochter des b&​ouml;​hmischen K&​ouml;​nigs&​ldquo;,​ wie sie Urkunden und Dokumente unterschrieb?​ <br /> 
-Sie wurde vermutlich 1211 geboren und starb 1282. Agnes lebte in einer richtigen ​ &​bdquo;​Patchwork-Familie&​ldquo;,​ ihr Vater, ein machtbewusster Herrscher aus dem ersten b&​ouml;​hmischen K&​ouml;​nigsgeschlecht,​ war zeitweise zweimal verheiratet. ​  Auch sie war - wie ihre Cousine Elisabeth - ein Spielball der Heiratspolitik mit den europ&​auml;​ischen Herrscherh&​auml;​usern,​ doch sie wurde auch ihr Opfer, abgelehnt, weitergeschickt &ndash; und sie stieg aus und um und wurde eine radikal franziskanische Spureng&​auml;​ngerin. Mit Hilfe des Papstes, mit dem sie selbstbewusst korrespondierte und mit dem Verst&​auml;​ndnis ihres k&​ouml;​niglichen Bruders Wenzel, dem sie zeitlebens eine gute Beraterin, Friedensstifterin und Vermittlerin in Familien- und Politikzwistigkeiten war, gr&​uuml;​ndete sie das Klarissenkloster an der Moldau, heute <font color="#​993300">​Agneskloster</​font>​ genannt. ​  Der schwesterliche Rat und die spirituelle Begleitung, die ihr <font color="#​ff6600">​Klara von Assisi </​font>​gab,​ ist uns in den ber&​uuml;​hmten &​bdquo;​Vier Briefen an Agnes von Prag&​ldquo;​ erhalten. Die geistliche Tiefe, verbunden mit der Beratung &​uuml;​ber die Ausgestaltung des franziskanischen Alltags und der Einsch&​auml;​tzung der Beziehungen zwischen den Menschen erstaunt mich auch heute noch immer wieder in diesen Briefen. <br /> +Sie wurde vermutlich 1211 geboren und starb 1282. Agnes lebte in einer richtigen ​ &​bdquo;​Patchwork-Familie&​ldquo;,​ ihr Vater, ein machtbewusster Herrscher aus dem ersten b&​ouml;​hmischen K&​ouml;​nigsgeschlecht,​ war zeitweise zweimal verheiratet. ​  Auch sie war - wie ihre <font color="#​ff6600">​Cousine Elisabeth</​font> ​- ein Spielball der Heiratspolitik mit den europ&​auml;​ischen Herrscherh&​auml;​usern,​ doch sie wurde auch ihr Opfer, abgelehnt, weitergeschickt &ndash; und sie stieg aus und um und wurde eine radikal franziskanische Spureng&​auml;​ngerin. Mit Hilfe des Papstes, mit dem sie selbstbewusst korrespondierte und mit dem Verst&​auml;​ndnis ihres k&​ouml;​niglichen ​<font color="#​ff6600">​Bruders Wenzel</​font>​, dem sie zeitlebens eine gute Beraterin, Friedensstifterin und Vermittlerin in Familien- und Politikzwistigkeiten war, gr&​uuml;​ndete sie das Klarissenkloster an der Moldau, heute <font color="#​993300">​Agneskloster</​font>​ genannt. ​  Der schwesterliche Rat und die spirituelle Begleitung, die ihr <font color="#​ff6600">​Klara von Assisi </​font>​gab,​ ist uns in den ber&​uuml;​hmten &​bdquo;​Vier Briefen an Agnes von Prag&​ldquo;​ erhalten. Die geistliche Tiefe, verbunden mit der Beratung &​uuml;​ber die Ausgestaltung des franziskanischen Alltags und der Einsch&​auml;​tzung der Beziehungen zwischen den Menschen erstaunt mich auch heute noch immer wieder in diesen Briefen. <br /> 
-Es tut gut, diesen Worten einer erfahrenen Frau an die j&​uuml;​ngere nachzusp&​uuml;​ren,​ weil man auch die menschliche und geistliche Entfaltung sp&​uuml;​ren darf, die da geschieht. Und ich m&​ouml;​chte Euch auch einfach ermutigen, diese Briefe wieder einmal aufmerksam nachzulesen. Von Italien nach Prag, &​uuml;​ber Deutschland,​ - eine N&​uuml;​rnberger Klarisse, Katharina Hofmenin hat die Briefe &​uuml;​brigens bereits im 14. Jahrhundert ins Deutsche &​uuml;​bersetzt -, das waren damals schon erstaunliche europ&​auml;​ische Verbindungen in der Kultur, im Glauben. Was hindert uns daran, dies nicht weiter franziskanisch auszubauen und Spuren nachzugehen,​ Verbindungen zu pflegen? ​ <br />+Es tut gut, diesen Worten einer erfahrenen Frau an die j&​uuml;​ngere nachzusp&​uuml;​ren,​ weil man auch die menschliche und geistliche Entfaltung sp&​uuml;​ren darf, die da geschieht. Und ich m&​ouml;​chte Euch auch einfach ermutigen, diese Briefe wieder einmal aufmerksam nachzulesen. Von Italien nach Prag, &​uuml;​ber Deutschland,​ - eine N&​uuml;​rnberger Klarisse, ​<font color="#​ff6600">​Katharina Hofmenin</​font> ​hat die Briefe &​uuml;​brigens bereits im 14. Jahrhundert ins Deutsche &​uuml;​bersetzt -, das waren damals schon erstaunliche europ&​auml;​ische Verbindungen in der Kultur, im Glauben. Was hindert uns daran, dies nicht weiter franziskanisch auszubauen und Spuren nachzugehen,​ Verbindungen zu pflegen? ​ <br />
 <br /> <br />
 Von der ber&​uuml;​hmten Prager K&​ouml;​nigsburg Hradschin gingen wir neulich mit unserer tschechischen Freundin &​uuml;​ber die Karlsbr&​uuml;​cke zum Agneskloster und rasteten dort in dem wundersch&​ouml;​nen Kreuzgang, der, - obwohl s&​auml;​kularisiert und zur Nationalgalerie umgestaltet -, auch noch nach fast 800 Jahren eine Ausstrahlung hat, die intensiv an San Damiano erinnert und da fiel uns ein uraltes Prager Kinder- und Volkslied ein: <br /> Von der ber&​uuml;​hmten Prager K&​ouml;​nigsburg Hradschin gingen wir neulich mit unserer tschechischen Freundin &​uuml;​ber die Karlsbr&​uuml;​cke zum Agneskloster und rasteten dort in dem wundersch&​ouml;​nen Kreuzgang, der, - obwohl s&​auml;​kularisiert und zur Nationalgalerie umgestaltet -, auch noch nach fast 800 Jahren eine Ausstrahlung hat, die intensiv an San Damiano erinnert und da fiel uns ein uraltes Prager Kinder- und Volkslied ein: <br />
Datenschutzerklärung   Letzte Aktualisierung: 15.03.2017 18:33