zurück zur Übersicht 
Minoriten-Konferenzen im Kloster Schwarzenberg
Von Anfang bis Mitte September fanden im Kloster Schwarzenberg einige ordensinterne Konferenzen der Franziskaner-Minoriten statt.
Provinzialminister Br. Leo Beck sprach hinterher von einem „wirklich geschichtlichen Ereignis“: zum ersten Mal waren das Generaldefinitorium, die Oberen der zentraleuropäischen Provinzen und Delegationen, sowie die Ökonome dieser Zirkumskriptionen an einem Ort versammelt.


Bindende Beschlüsse konnte die CEC-Konferenz, der Zusammenschluss der zentraleuropäischen Provinzen (u. a. Deutschland, Niederlande, Schweiz, Skandinavien, Kroatien,…) nicht fassen, doch wurden für die Zukunft einige Absichten geäußert und Ideen gesammelt.

Dabei wurde versucht, das Anliegen des anwesenden Generalministers Br. Marco Tasca aufzugreifen:
„Nur miteinander haben wir eine Zukunft!“

Im Sinne dieser Zusammenarbeit, solle die Ordensausbildung auch nicht in eine spezifische Provinz hinein erfolgen, sondern: der junge Bruder wird für den Orden ausgebildet. Das Provinzdenken, so der Generalminister, müsse überwunden werden. Sowohl auf Ordensebene, wie auch Provinz- und Konventsebene müsse das brüderliche Leben wieder neu in den Mittelpunkt rücken.

Das Bild zeigt die anwesenden Brüder, darunter auch die Mitglieder des Gastgeberkonventes Schwarzenberg.

Neben dem Generalminister lieferten auch alle Länder, die zum CEC gehören, einen Bericht über die momentane Situation ab. Als Vision wurde eine „Provincia transalpina“ entwickelt, also eine strukturell größere Einheit. Diese „transalpine Provinz“ würde vor allem Deutschland betreffen, die in Deutschland arbeitenden Brüder aus anderen Ländern, möglicherweise auch die Brüder in Österreich und der Schweiz, eventuell auch die Brüder in Belgien, den Niederlanden und Skandinavien.
Br. Leo Beck bezeichnete diesen Weg als einen „langen Weg“, der aber notwendig sei, denn nur gemeinsam könne man in die Zukunft gehen. Vor allem gefragt seien nun die jüngeren Brüder, um die Zukunftsfragen anzupacken.

Neben den offiziellen Konferenzen konnten die in Schwarzenberg tagenden Brüder auch einige andere Konvente besuchen, unter anderem den neuen Konvent in Walldürn und das Provinzhaus Würzburg.

P. Hermann Schalück OFM, ehemaliger Generalminister der Franziskaner, hielt ein Referat über die Herausforderungen des Ordenslebens im heutigen Europa.

Br. Andreas Murk ofmconv



  zurück zur Übersicht    Seitenbeginn  

Datenschutzerklärung   Letzte Aktualisierung: 15.03.2017 18:33