zurück zur Übersicht 
30 Jahre Marionettentheater DE STRIPPKES TREKKER
Das franziskanische Puppentheater „De Strippkes Trekker“ feiert sein 30-jähriges Bestehen.
Gegründet wurde das Marionettentheater am 03. März 1980 durch Bruder Wolfgang Mauritz ofm. Es entstand durch eine Freizeitaktivität im Franziskusinternat Hürtgenwald-Vossenack.

Für das Ensemble ist das Ineinandergreifen der Generationen sehr wichtig. Das älteste Ensemble-mitglied ist über 50 Jahre alt, das jüngste gerade 12 Jahre. Alles wird selbst gemacht: vom Figurenbau bis zur Musik, von der Kulisse bis zur Beleuchtung.

„De Strippkes Trekker“ sind Mitglied der UNIMA (union international de la marionette), der Rheinischen Arbeitsgemeinschaft für Puppenspiel Aachen e.V. und der Landesarbeitsgemeinschaft für Figurentheater NRW.


Zum Jubiläum schreibt der Gründer, Br. Wolfgang Mauritz:

30 Jahre spielen wir Strippkes Trekker uns nun schon in die Herzen unserer Zuschauer. Bei uns: Alles live und in Farbe!

30 Jahre Puppenspiel bedeutet für uns Ensemblemitglieder, dass wir viele Jahre den kleinen und großen Zuschauern die Welt des Figurentheaters nahe bringen durften! Aus improvisierten Anfängen entstand ein Marionettentheater, das heute weit über die Region hinaus bekannt und beliebt ist! Unsere Figuren an den Strippen (Fäden) haben schon ganze Generationen erfreut. Inzwischen kommen schon die Kinder der Kinder zu unseren Aufführungen. Wenn Ambrosius Kurzweil, Theaterdirektor an Fäden, und allererste Marionette unseres Theaters, erzählen könnte, berichtete er über sehr dilettantische Anfänge. Doch diese Anfänge waren mit einer Begeisterung gepaart, die ansteckend war. Schnell wurde aus der kleinen Schar der Jungen aus dem Franziskusinternat ein kompetentes Bühnenensemble, in dem alle Talente und Fähigkeiten zu einem Ganzen zusammen kamen und so das Marionettentheater DE STRIPPKES TREKKER wurde. Bald kamen erwachsene Liebhaber des Puppentheaters hinzu. So bildet heute eine gesunde Mischung aus Alt und Jung dieses Ensemble.



Im Laufe der jetzt 30 Jahre haben wir uns weiterentwickelt, sind unsere Ansprüche an die Inszenierungen größer und anspruchsvoller geworden. Die Marionetten, die wir heute mit fachlicher Hilfe bauen, lassen sich diffiziler führen, die Lichtmalerei und Tontechnik entsprechen heutigen Ansprüchen - und last but not least bespielen wir eine professionelle Bühne die in einem professionellen Kloster-Kultur-Keller das Herzstück bildet! Der Palazzo Puppazzi ist regelmäßig Aufführungsort für unsere Marionettenspiele und gibt vielen Gastspielen einen gelungenen Rahmen.

Unser Repertoire umfasst Kinderstücke und Inszenierungen für Erwachsene. Bei uns kann man herzhaft lachen und darf leise weinen. Unser Marionettentheater ist ein Erlebnis für die ganze Familie. Nach Ambrosius Kurzweil trat Mäxchen Maus in die Fußstapfen eines Theater-Maskottchens - Mäxchen ist die quirlige Theatermaus, die während der kleinen Bühnenschau die Zuschauer fasziniert und 20 Jahre lang das Figurentheaterfestival PUPPARIUM SPECTACÙLUM bewarb.

Nun hat Bruder Mike, (eine Marionette, die einen Franziskaner darstellt) die Repräsentationspflichten für den Kloster-Kultur-Keller übernommen und wird demnächst bei unserer Inszenierung: “NUDO_ Franz von Assisi”- mitspielen. So öffnet sich auch nach 30 Jahren der tiefrote Samtvorhang unserer Bühne für neue Inszenierungen, stoßen junge, neue Puppenspieler zu unserem Ensemble hinzu, spielen wir uns heute immer noch in die Herzen der vielen kleinen und großen Zuschauer!

Auf ein neues Jahrzehnt freuen sich alle Strippkes Trekker und heißen Sie und Euch herzlich willkommen.

Br. Wolfgang Mauritz ofm (Prinzipal)

Br. Mike in Youtube: www.youtube.com

Quelle: www.de-strippkes-trekker.de


  zurück zur Übersicht    Seitenbeginn  

Datenschutzerklärung   Letzte Aktualisierung: 15.03.2017 18:34