Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
Nächste Überarbeitung
Vorhergehende Überarbeitung
startseite_11_cir [d.m.Y H:i]
federbusch
startseite_11_cir [d.m.Y H:i] (aktuell)
Zeile 1: Zeile 1:
 <​html><​br /> <​html><​br />
-<div class="​linkfeld"><​a href="​http://​www.infag.de/​seiten/​doku.php/​startseite"><​span class="​letzter_link">&​nbsp;​ zur&​uuml;​ck zur &​Uuml;​bersicht&​nbsp; ​ </​span></​a></​div>​+<div class="​linkfeld"><​a href="​http://​www.infag.de/​seiten/​doku.php/​startseite_archiv01"><​span class="​letzter_link">&​nbsp;​ zur&​uuml;​ck zur &​Uuml;​bersicht&​nbsp; ​ </​span></​a></​div>​
 <div class="​ueberschrift_1">​Internationaler und interkonfessioneller Ordenskongress CIR</​div>​ <div class="​ueberschrift_1">​Internationaler und interkonfessioneller Ordenskongress CIR</​div>​
 <div class="​ueberschrift_5_ohne_rand">​In Triefenstein fand vom 25.-30. Juni 2011 der 17. internationale und interkonfessionelle Ordenskongress CIR statt. Er stand unter dem Thema: &​bdquo;​Wie die heilige Schrift das Ordensleben tr&​auml;​gt und pr&​auml;​gt&​ldquo;​. Der Schwerpunkt liegt auf Begegnung und Austausch der verschiedenen Konfessionen und den gemeinsamen Gottesdiensten in verschiedenen Traditionen.</​div>​ <div class="​ueberschrift_5_ohne_rand">​In Triefenstein fand vom 25.-30. Juni 2011 der 17. internationale und interkonfessionelle Ordenskongress CIR statt. Er stand unter dem Thema: &​bdquo;​Wie die heilige Schrift das Ordensleben tr&​auml;​gt und pr&​auml;​gt&​ldquo;​. Der Schwerpunkt liegt auf Begegnung und Austausch der verschiedenen Konfessionen und den gemeinsamen Gottesdiensten in verschiedenen Traditionen.</​div>​
Zeile 7: Zeile 7:
 <div class="​normaler_text">​Rund 50 Vertreterinnen und Vertreter der katholischen,​ evangelischen und anglikanischen Kirche und der kleineren christlichen Konfessionen wie der Maronitisch-Syrischen,​ der Rum&​auml;​nisch-Orthodoxen und der Koptischen Kirche nahmen am Kongress teil. <br /> <div class="​normaler_text">​Rund 50 Vertreterinnen und Vertreter der katholischen,​ evangelischen und anglikanischen Kirche und der kleineren christlichen Konfessionen wie der Maronitisch-Syrischen,​ der Rum&​auml;​nisch-Orthodoxen und der Koptischen Kirche nahmen am Kongress teil. <br />
 <br /> <br />
-<img height="​266"​ width="​400"​ src="/​seiten/​userfiles/​Triefenstein6.gif" alt="" /><br />+<img height="​266"​ width="​400" alt="" src="/​seiten/​userfiles/​Triefenstein6.gif"​ /><br />
 <font size="​1">​Bildnachweis:​ Christoph Zehendner </​font><​br /> <font size="​1">​Bildnachweis:​ Christoph Zehendner </​font><​br />
 <br /> <br />
Zeile 20: Zeile 20:
 CIR findet alle zwei Jahre statt, u.a. 1995 in Selbitz (Deutschland),​ 2005 Riehen (Schweiz), 2007 Belloc (Frankreich),​ 2009 Sambata de Sus (Rum&​auml;​nien). <br /> CIR findet alle zwei Jahre statt, u.a. 1995 in Selbitz (Deutschland),​ 2005 Riehen (Schweiz), 2007 Belloc (Frankreich),​ 2009 Sambata de Sus (Rum&​auml;​nien). <br />
 <br /> <br />
-<img height="​265"​ width="​400"​ src="/​seiten/​userfiles/​Triefenstein5.gif" alt="" /><br />+<img height="​265"​ width="​400" alt="" src="/​seiten/​userfiles/​Triefenstein5.gif"​ /><br />
 <font size="​1">​Der evangelisch-lutherische Regionalbischof Christian Schmidt (Ansbach), Bischof Dr. Friedhelm Hofmann, und der rum&​auml;​nisch orthodoxe Metropolit Dr. Serafim Joanta (von links). <br /> <font size="​1">​Der evangelisch-lutherische Regionalbischof Christian Schmidt (Ansbach), Bischof Dr. Friedhelm Hofmann, und der rum&​auml;​nisch orthodoxe Metropolit Dr. Serafim Joanta (von links). <br />
 Bildnachweis:​ Christoph Zehendner </​font><​br /> Bildnachweis:​ Christoph Zehendner </​font><​br />
Zeile 30: Zeile 30:
 * Wir nennen uns &​bdquo;​Christustr&​auml;​ger&​ldquo;​. Dieser Name wurde bewusst gew&​auml;​hlt:​ In ihm dr&​uuml;​cken sich unser Anliegen und unsere Erfahrungen aus: Von Christus getragen &ndash; Christus tragen. So erg&​auml;​nzen sich Name und Leitgedanke. <br /> * Wir nennen uns &​bdquo;​Christustr&​auml;​ger&​ldquo;​. Dieser Name wurde bewusst gew&​auml;​hlt:​ In ihm dr&​uuml;​cken sich unser Anliegen und unsere Erfahrungen aus: Von Christus getragen &ndash; Christus tragen. So erg&​auml;​nzen sich Name und Leitgedanke. <br />
 <br /> <br />
-<img height="​241"​ width="​400"​ src="/​seiten/​userfiles/​Triefenstein4(1).gif" alt="" /><br />+<img height="​241"​ width="​400" alt="" src="/​seiten/​userfiles/​Triefenstein4(1).gif"​ /><br />
 * Die Christustr&​auml;​ger Bruderschaft ist Anfang der sechziger Jahre entstanden und geh&​ouml;​rt in den Kreis der ordens&​auml;​hnlichen Gemeinschaften im Rahmen der evangelischen Kirchen. <br /> * Die Christustr&​auml;​ger Bruderschaft ist Anfang der sechziger Jahre entstanden und geh&​ouml;​rt in den Kreis der ordens&​auml;​hnlichen Gemeinschaften im Rahmen der evangelischen Kirchen. <br />
 * Uns sind von Menschen und Gott vielerlei Gaben und G&​uuml;​ter anvertraut. Wir wissen, dass dies nicht selbstverst&​auml;​ndlich ist. Wir begegnen Menschen, die der Hilfe bed&​uuml;​rfen. Wo wir k&​ouml;​nnen,​ wollen wir unser Leben und unseren Glauben teilen. <br /> * Uns sind von Menschen und Gott vielerlei Gaben und G&​uuml;​ter anvertraut. Wir wissen, dass dies nicht selbstverst&​auml;​ndlich ist. Wir begegnen Menschen, die der Hilfe bed&​uuml;​rfen. Wo wir k&​ouml;​nnen,​ wollen wir unser Leben und unseren Glauben teilen. <br />
Zeile 41: Zeile 41:
 <font color="#​993300"><​strong>​Tagebuch der Festwoche der Christustr&​auml;​ger </​strong></​font><​br /> <font color="#​993300"><​strong>​Tagebuch der Festwoche der Christustr&​auml;​ger </​strong></​font><​br />
 <br /> <br />
-<img height="​109"​ width="​150"​ src="/​seiten/​userfiles/​Triefenstein2.jpg" class="​bild_links"​ alt="" />Acht Veranstaltungen,​ eine ungew&​ouml;​hnliche Ausstellung in mehr als einem Dutzend Klosterr&​auml;​umen,​ mehr als einhundert Mitarbeiter und Tausende von G&​auml;​sten. W&​auml;​hrend der Festwoche zu unserem 50. Geburtstag war eine ganze Menge los. Hier finden Sie Beobachtungen und kurze Berichte, damit sie die Woche nachempfinden k&​ouml;​nnen. Und die Bilder dazu gibt&​rsquo;​s in der Festgalerie. <br />+<img height="​109"​ width="​150" alt=""​ class="​bild_links" src="/​seiten/​userfiles/​Triefenstein2.jpg"​ />Acht Veranstaltungen,​ eine ungew&​ouml;​hnliche Ausstellung in mehr als einem Dutzend Klosterr&​auml;​umen,​ mehr als einhundert Mitarbeiter und Tausende von G&​auml;​sten. W&​auml;​hrend der Festwoche zu unserem 50. Geburtstag war eine ganze Menge los. Hier finden Sie Beobachtungen und kurze Berichte, damit sie die Woche nachempfinden k&​ouml;​nnen. Und die Bilder dazu gibt&​rsquo;​s in der Festgalerie. <br />
 <br /> <br />
 Ein kurzer <font color="#​993300">​Videobeitrag </​font>​ist abrufbar unter <a href="​http://​www.youtube.com/​watch?​v=Q6SMBv1-8gQ ">​www.youtube.com/​watch?​v=Q6SMBv1-8gQ </​a><​br /> Ein kurzer <font color="#​993300">​Videobeitrag </​font>​ist abrufbar unter <a href="​http://​www.youtube.com/​watch?​v=Q6SMBv1-8gQ ">​www.youtube.com/​watch?​v=Q6SMBv1-8gQ </​a><​br />
Zeile 66: Zeile 66:
 <br /> <br />
 13. Juli: Gott sei Dank f&​uuml;​r Aufbrechen und Durchhalten</​font><​br /> 13. Juli: Gott sei Dank f&​uuml;​r Aufbrechen und Durchhalten</​font><​br />
-<img height="​109"​ width="​150"​ src="/​seiten/​userfiles/​Triefenstein3.jpg" class="​bild_links"​ alt="" />Trotz des str&​ouml;​menden Regens haben sich viele Besucher aufgemacht in den zur Festwoche &​uuml;​berdachten Innenhof des Klosters. Die Band &​raquo;​ct&​amp;​friends&​laquo;​ begeisterte sie durch ihre Musikst&​uuml;​cke und Lieder und hielt damit die G&​auml;​ste warm. K&​uuml;​chenchef Bruder Helmut (der Ende letzten Jahres aufgebrochen war, um die Br&​uuml;​der in Kabul zu besuchen), berichtete von der beeindruckenden Arbeit dort. In ihrer Ansprache f&​uuml;​hrte Schwester Astrid das Thema humorvoll und durch pers&​ouml;​nliche Beispiele aus. <br />+<img height="​109"​ width="​150" alt=""​ class="​bild_links" src="/​seiten/​userfiles/​Triefenstein3.jpg"​ />Trotz des str&​ouml;​menden Regens haben sich viele Besucher aufgemacht in den zur Festwoche &​uuml;​berdachten Innenhof des Klosters. Die Band &​raquo;​ct&​amp;​friends&​laquo;​ begeisterte sie durch ihre Musikst&​uuml;​cke und Lieder und hielt damit die G&​auml;​ste warm. K&​uuml;​chenchef Bruder Helmut (der Ende letzten Jahres aufgebrochen war, um die Br&​uuml;​der in Kabul zu besuchen), berichtete von der beeindruckenden Arbeit dort. In ihrer Ansprache f&​uuml;​hrte Schwester Astrid das Thema humorvoll und durch pers&​ouml;​nliche Beispiele aus. <br />
 <br /> <br />
 <font color="#​993300">&​raquo;​Empfangen und Weitergeben&​laquo;​ <br /> <font color="#​993300">&​raquo;​Empfangen und Weitergeben&​laquo;​ <br />
Zeile 91: Zeile 91:
 <br /> <br />
 <hr size="​2"​ width="​100%"​ /> <hr size="​2"​ width="​100%"​ />
-<div class="​linkfeld"><​font size="​1"><​font color="#​993300"><​a href="​http://​www.infag.de/​seiten/​doku.php/​startseite">&​nbsp;​ zur&​uuml;​ck zur &​Uuml;​bersicht&​nbsp;&​nbsp;</​a><​a href="#​anfang"><​span class="​letzter_link">&​nbsp;​ Seitenbeginn &​nbsp;</​span></​a></​font></​font></​div></​html>​+<div class="​linkfeld"><​font size="​1"><​font color="#​993300"><​a href="​http://​www.infag.de/​seiten/​doku.php/​startseite_archiv01">&​nbsp;​ zur&​uuml;​ck zur &​Uuml;​bersicht&​nbsp;&​nbsp;</​a><​a href="#​anfang"><​span class="​letzter_link">&​nbsp;​ Seitenbeginn &​nbsp;</​span></​a></​font></​font></​div></​html>​
Datenschutzerklärung   Letzte Aktualisierung: 15.03.2017 18:34