Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

startseite_11_goettingerfriedenspreis [d.m.Y H:i] (aktuell)
Zeile 1: Zeile 1:
 +<​html><​br /> 
 +<div class="​linkfeld"><​a href="​http://​www.infag.de/​seiten/​doku.php/​startseite"><​span class="​letzter_link">&​nbsp;​ zur&​uuml;​ck zur &​Uuml;​bersicht&​nbsp; ​ </​span></​a></​div>​ 
 +<div class="​ueberschrift_1">​G&​ouml;​ttinger Friedenspreis</​div>​ 
 +<div class="​ueberschrift_5_ohne_rand">​Die &​ouml;​kumenische Aktion &​bdquo;​Ohne R&​uuml;​stung leben&​ldquo;​ erh&​auml;​lt den G&​ouml;​ttinger Friedenspreis 2011. Sie beinhaltet die Aktion &​bdquo;​R&​uuml;​stungsexporte stoppen&​ldquo;,​ die von den Franziskanern mitbegr&​uuml;​ndet wurde und finanziell unterst&​uuml;​tzt wird. <br /> 
 +<br /> 
 +Zweiter Preistr&​auml;​ger ist die &​bdquo;​Arbeitsgruppe R&​uuml;​stungsexporte der Gemeinsamen Konferenz Kirche und Entwicklung (GKKE)&​ldquo;​. <br /> 
 +<br /> 
 +Die Preisverleihung findet am 5. M&​auml;​rz 2011 in der Universit&​auml;​t G&​ouml;​ttingen statt.</​div>​ 
 +<br /> 
 +<br /> 
 +<div class="​normaler_text"><​strong><​font color="#​993300">​G&​ouml;​ttinger Friedenspreis </​font></​strong><​br /> 
 +<br /> 
 +Der G&​ouml;​ttinger Friedenspreis wird am 5. M&​auml;​rz 2011 ab 11:00 Uhr in der Aula der Georg-August-Universit&​auml;​t in G&​ouml;​ttingen verliehen. Der Preis ist mit 3000 Euro dotiert. <br /> 
 +Stifter war der G&​ouml;​ttinger Wissenschaftsjournalist Dr. Roland R&​ouml;​hl. R&​ouml;​hl war am 24. Dezember 1997 an Krebs gestorben, er hatte in seinem Testament verf&​uuml;​gt,​ dass sein Nachlass f&​uuml;​r die Bildung des Stiftungsverm&​ouml;​gens verwendet wird. Der promovierte Chemiker befasste sich als Journalist vor allem mit Fragen der Sicherheitspolitik sowie der Konflikt- und Friedensforschung. <br /> 
 +<br /> 
 +Der seit 1999 verliehene Preis richtet sich an Gruppen oder Personen, die sich mit grundlegender wissenschaftlicher Arbeit oder durch herausragenden Einsatz um den Frieden verdient gemacht haben. Zu den bisherigen Preistr&​auml;​gern geh&​ouml;​ren Prof. Dr. Hans K&​uuml;​ng,​ Prof. Egon Bahr und Pro Asyl. Die Stiftung begr&​uuml;​ndet die Preisvergabe mit dem umfassenden Engagement der beiden Gruppen. Durch Dialoge, Aktionen und Lobbyarbeit setzten sie sich gegen R&​uuml;​stungsexporte und f&​uuml;​r eine atomwaffenfreie Welt ein. <br /> 
 +<br /> 
 +<​strong><​font color="#​993300">​Aktion &​quot;​Ohne R&​uuml;​stung Leben&​quot;​ </​font></​strong><​br /> 
 +<br /> 
 +<img height="​110"​ width="​110"​ src="/​seiten/​userfiles/​LogoOhneRuestungleben.gif"​ class="​bild_links"​ alt=""​ />Die &​Ouml;​kumenische Aktion &​quot;​Ohne R&​uuml;​stung Leben&​quot;​ will Krieg verhindern, Gewalt reduzieren und Frieden schaffen. Impuls f&​uuml;​r die Gr&​uuml;​ndung von &​quot;​Ohne R&​uuml;​stung Leben&​quot;​ war ein Appell der Weltkirchenkonferenz 1975 in Nairobi: &​quot;​Die Kirche sollte ihre Bereitschaft betonen, ohne den Schutz von Waffen zu leben und bedeutsame Initiativen ergreifen, um auf eine wirksame Abr&​uuml;​stung zu dr&​auml;​ngen.&​quot;​ Mit Dialog und Protest, Aktion und Lobbyarbeit engagiert sich &​quot;​Ohne R&​uuml;​stung Leben&​quot;​ gegen R&​uuml;​stungsexporte und Kleinwaffen,​ f&​uuml;​r eine atomwaffenfreie Welt und f&​uuml;​r den Ausbau des Zivilen Friedensdienstes. <br /> 
 +<br /> 
 +<​strong><​font color="#​993300">​Gemeinsame Konferenz Kirche und Entwicklung </​font></​strong><​br /> 
 +<br /> 
 +Die Gemeinsame Konferenz Kirche und Entwicklung (GKKE) ist ein &​ouml;​kumenischer,​ evangelisch-katholischer Arbeitsverbund zur Entwicklungspolitik. Als gemeinsame Stimme der beiden gro&​szlig;​en Kirchen in Deutschland will die GKKE dem Gedanken der einen Welt in unserem Land politisches Gewicht verleihen. Sie f&​uuml;​hrt Dialoge mit Parlament, Regierung und gesellschaftlichen Interessengruppen zu Fragen der Nord-S&​uuml;​d-Politik und der Entwicklungszusammenarbeit. <br /> 
 +<br /> 
 +Die Fachgruppe der GKKE erh&​auml;​lt den Preis f&​uuml;​r ihren j&​auml;​hrlich erscheinenden R&​uuml;​stungsexportbericht. Der Bericht listet alle &​ouml;​ffentlich verf&​uuml;​gbaren Informationen &​uuml;​ber die deutschen Ausfuhren von Kriegswaffen und R&​uuml;​stungsg&​uuml;​tern,​ sowie deren Genehmigungen im Parlament auf. Zudem bewertet er alle Ausfuhren im Zusammenhang mit der Friedens-, Sicherheits- und Entwicklungspolitik. ​  <​br /> 
 +<br /> 
 +&​quot;​Wir freuen uns &​uuml;​ber diese Auszeichnung und sehen uns als Kirchen in unserem friedenspolitischen Engagement in &​ouml;​kumenischer Verbundenheit best&​auml;​tigt. Die fachliche Expertise verdanken wir der Mitwirkung von Friedensforschern und von Praktikern aus der kirchlichen Entwicklungszusammenarbeit. Dies macht zusammen mit der Kooperation mit Friedensbewegung und Aktionsb&​uuml;​ndnissen die Qualit&​auml;​t der Arbeit aus&​quot;,​ so Pr&​auml;​lat Dr. Bernhard Felmberg, der evangelische Vorsitzende der GKKE. <br /> 
 +<br /> 
 +Quelle: <a href="​http://​www.goettinger-friedenspreis.de ">​www.goettinger-friedenspreis.de </​a><​br /> 
 +<br /> 
 +<br /> 
 +<​strong><​font color="#​993300">​Ohne R&​uuml;​stung Leben </​font></​strong><​br /> 
 +<br /> 
 +Die &​Ouml;​kumenische Aktion Ohne R&​uuml;​stung Leben will Krieg verhindern, Gewalt reduzieren und Frieden schaffen. Impuls f&​uuml;​r die Gr&​uuml;​ndung von Ohne R&​uuml;​stung Leben war ein Appell der Weltkirchenkonferenz 1975 in Nairobi: &​bdquo;​Die Kirche sollte ihre Bereitschaft betonen, ohne den Schutz von Waffen zu leben und bedeutsame Initiativen ergreifen, um auf eine wirksame Abr&​uuml;​stung zu dr&​auml;​ngen.&​ldquo; ​ <br /> 
 +<br /> 
 +Mit Dialog und Protest, Aktion und Lobbyarbeit engagiert sich Ohne R&​uuml;​stung Leben gegen R&​uuml;​stungsexporte und Kleinwaffen,​ f&​uuml;​r eine atomwaffenfreie Welt und f&​uuml;​r den Ausbau des Zivilen Friedensdienstes. ​ Ohne R&​uuml;​stung Leben ist Mitinitiator der Kampagne &​bdquo;​unsere zukunft &ndash; atomwaffenfrei&​ldquo;​ die im August 2007 startete. Einerseits soll die Kampagne durch Aktionen informieren und mobilisieren,​ andererseits durch Lobbyarbeit politischen Druck erzeugen. Ziel ist der Abzug der letzten US-amerikanischen Atomwaffen aus Deutschland und die weltweite &​Auml;​chtung von Atomwaffen. Aktuelle Informationen zur Kampagne finden Sie unter <a href="​http://​www.atomwaffenfrei.de">​www.atomwaffenfrei.de</​a>​. ​ <br /> 
 +<br /> 
 +Ohne R&​uuml;​stung Leben setzt sich aktiv gegen die Produktion und den Export von R&​uuml;​stungsg&​uuml;​tern ein. So kaufen Mitwirkende von Ohne R&​uuml;​stung Leben beispielsweise Aktien der Daimler AG, die gro&​szlig;​e Anteile am Luft-, Raumfahrt- und R&​uuml;​stungskonzern &​bdquo;​European Aeronautic Defence and Space Company&​ldquo;​ (EADS) h&​auml;​lt. Als &​bdquo;​Kritische Aktion&​auml;​re&​ldquo;​ mahnen sie mit Redebeitr&​auml;​gen in den j&​auml;​hrlichen Hauptversammlungen der Daimler AG die Verantwortung des Konzerns in den Bereichen R&​uuml;​stung und R&​uuml;​stungsexport an.  <br /> 
 +<br /> 
 +Ohne R&​uuml;​stung Leben tritt f&​uuml;​r ein Verbot des Exportes von Kleinwaffen ein. Kleinwaffen passen perfekt in Kinder(soldaten)h&​auml;​nde. F&​uuml;​r viele der weltweit 250.000 Kindersoldaten sind Kleinwaffen st&​auml;​ndige Begleiter: leichte Handfeuerwaffen wie die Kalaschnikow,​ das M 16 oder das deutsche G 3-Gewehr. Ohne leichte, &​bdquo;​kinderleicht&​ldquo;​ zu bedienende Waffen, w&​auml;​re der Einsatz von Kindern an der Waffe nicht m&​ouml;​glich. Ohne R&​uuml;​stung Leben tritt f&​uuml;​r ein Verbot des Exportes von Kleinwaffen ein.  <br /> 
 +<br /> 
 +Ohne R&​uuml;​stung Leben beteiligt sich am Aufbau und der inhaltlichen Weiterentwicklung eines Friedensfachdienstes in der Bundesrepublik Deutschland und ist Mitglied im &​bdquo;​Forum Ziviler Friedensdienst&​ldquo;​ (forumZFD). <br /> 
 +<br /> 
 +Quelle: <a href="​http://​www.friedensdienst.de/​Ohne-Ruestung-Leben.93.0.html ">​www.friedensdienst.de </​a></​div>​ 
 +<br /> 
 +<hr size="​2"​ width="​100%"​ /> 
 +<div class="​linkfeld"><​font size="​1"><​font color="#​993300"><​a href="​http://​www.infag.de/​seiten/​doku.php/​startseite">&​nbsp;​ zur&​uuml;​ck zur &​Uuml;​bersicht&​nbsp;&​nbsp;</​a><​a href="#​anfang"><​span class="​letzter_link">&​nbsp;​ Seitenbeginn &​nbsp;</​span></​a></​font></​font></​div></​html>​
Datenschutzerklärung   Letzte Aktualisierung: 15.03.2017 18:34