Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

startseite_11_hausenkloeckner [d.m.Y H:i]
federbusch angelegt
startseite_11_hausenkloeckner [d.m.Y H:i]
federbusch
Zeile 1: Zeile 1:
 <​html><​br /> <​html><​br />
-<div class="​linkfeld"><​a href="​http://​www.infag.de/​seiten/​doku.php/​startseite"><​span class="​letzter_link">&​nbsp;​ zur&​uuml;​ck zur &​Uuml;​bersicht&​nbsp; ​ </​span></​a></​div>​+<div class="​linkfeld"><​a href="​http://​www.infag.de/​seiten/​doku.php/​startseite_archiv01"><​span class="​letzter_link">&​nbsp;​ zur&​uuml;​ck zur &​Uuml;​bersicht&​nbsp; ​ </​span></​a></​div>​
 <div class="​ueberschrift_1">​Politik und Kirche: Voneinander lernen?</​div>​ <div class="​ueberschrift_1">​Politik und Kirche: Voneinander lernen?</​div>​
 <div class="​ueberschrift_5_ohne_rand">​Was haben Politik und Kirche gemeinsam? Wie k&​ouml;​nnen die Verantwortlichen beider Bereiche voneinander lernen? Und wie nah sind sich Politik und Kirche im Alltag eigentlich? <br /> <div class="​ueberschrift_5_ohne_rand">​Was haben Politik und Kirche gemeinsam? Wie k&​ouml;​nnen die Verantwortlichen beider Bereiche voneinander lernen? Und wie nah sind sich Politik und Kirche im Alltag eigentlich? <br />
Zeile 11: Zeile 11:
 Vor vielen interessierten Zuh&​ouml;​rern sollten Gemeinsamkeiten beider Institutionen herausgestellt werden, und so mancher d&​uuml;​rfte vom Ergebnis &​uuml;​berrascht gewesen sein. Denn obwohl die Auftr&​auml;​ge von Politik und Kirche sehr verschieden sind, so gibt es durchaus Parallelen. <br /> Vor vielen interessierten Zuh&​ouml;​rern sollten Gemeinsamkeiten beider Institutionen herausgestellt werden, und so mancher d&​uuml;​rfte vom Ergebnis &​uuml;​berrascht gewesen sein. Denn obwohl die Auftr&​auml;​ge von Politik und Kirche sehr verschieden sind, so gibt es durchaus Parallelen. <br />
 <br /> <br />
-<img height="​293"​ width="​400" alt="" src="/​seiten/​userfiles/​Hausen-Kloeckner2.gif"​ /><br />+<img height="​293"​ width="​400"​ src="/​seiten/​userfiles/​Hausen-Kloeckner2.gif" alt="" /><br />
 <br /> <br />
 Das machten die <font color="#​ff6600">​CDU-Politikerin Julia Kl&​ouml;​ckner</​font>​ und <font color="#​ff6600">​Generalsuperior Bruder Ulrich Schmitz</​font>​ in einem spannenden Interview deutlich. ​ Julia Kl&​ouml;​ckner zeigte sich dabei durchaus offen f&​uuml;​r die Fragen des Geistlichen,​ immerhin hat sie selbst Theologie und Politikwissenschaften studiert. In einem erfrischenden Dialog berichtete die Christdemokratin nicht nur davon, wie sie zur Politik gekommen ist, sondern auch dar&​uuml;​ber,​ wie sie ihr Mandat versteht. &​bdquo;​Wir sind als Politiker nicht heiliger als die, die uns w&​auml;​hlen&​ldquo;,​ sagte Kl&​ouml;​ckner und gab ihren Zuh&​ouml;​rern eine grunds&​auml;​tzliche Botschaft mit auf den Weg: &​bdquo;​Jeder Mensch ist gleich viel wert, und jedes Leben ist ein Geschenk Gottes&​ldquo;​. Damit war die erste Gemeinsamkeit von Politik und Kirche gefunden. Die grunds&​auml;​tzliche Haltung muss deutlich werden, sowohl in der Kirche als auch in einer Partei, lautete das &​uuml;​bereinstimmende Fazit. <br /> Das machten die <font color="#​ff6600">​CDU-Politikerin Julia Kl&​ouml;​ckner</​font>​ und <font color="#​ff6600">​Generalsuperior Bruder Ulrich Schmitz</​font>​ in einem spannenden Interview deutlich. ​ Julia Kl&​ouml;​ckner zeigte sich dabei durchaus offen f&​uuml;​r die Fragen des Geistlichen,​ immerhin hat sie selbst Theologie und Politikwissenschaften studiert. In einem erfrischenden Dialog berichtete die Christdemokratin nicht nur davon, wie sie zur Politik gekommen ist, sondern auch dar&​uuml;​ber,​ wie sie ihr Mandat versteht. &​bdquo;​Wir sind als Politiker nicht heiliger als die, die uns w&​auml;​hlen&​ldquo;,​ sagte Kl&​ouml;​ckner und gab ihren Zuh&​ouml;​rern eine grunds&​auml;​tzliche Botschaft mit auf den Weg: &​bdquo;​Jeder Mensch ist gleich viel wert, und jedes Leben ist ein Geschenk Gottes&​ldquo;​. Damit war die erste Gemeinsamkeit von Politik und Kirche gefunden. Die grunds&​auml;​tzliche Haltung muss deutlich werden, sowohl in der Kirche als auch in einer Partei, lautete das &​uuml;​bereinstimmende Fazit. <br />
Zeile 17: Zeile 17:
 Und Kl&​ouml;​ckner forderte: &​bdquo;​Die CDU muss auch zu ihren christlichen Werten stehen.&​ldquo;​ So nahm die &​uuml;​berzeugte Katholikin auch zum Thema &​bdquo;​Pr&​auml;​natale Implantations-diagnostik&​ldquo;​ Stellung. Man muss auch Zeugnis abgeben und sich zu seinem Glauben bekennen&​ldquo;,​ appellierte sie an ihre Zuh&​ouml;​rer. ​ <br /> Und Kl&​ouml;​ckner forderte: &​bdquo;​Die CDU muss auch zu ihren christlichen Werten stehen.&​ldquo;​ So nahm die &​uuml;​berzeugte Katholikin auch zum Thema &​bdquo;​Pr&​auml;​natale Implantations-diagnostik&​ldquo;​ Stellung. Man muss auch Zeugnis abgeben und sich zu seinem Glauben bekennen&​ldquo;,​ appellierte sie an ihre Zuh&​ouml;​rer. ​ <br />
 <br /> <br />
-<img height="​269"​ width="​400" alt="" src="/​seiten/​userfiles/​Hausen-Kloeckner4.gif"​ /><br />+<img height="​269"​ width="​400"​ src="/​seiten/​userfiles/​Hausen-Kloeckner4.gif" alt="" /><br />
 <br /> <br />
 Auf die Frage Bruder Ulrichs, wie denn die Politik Menschen erreichen und ermutigen k&​ouml;​nnte,​ stellte Kl&​ouml;​ckner deutlich heraus, dass es nicht nur in der Politik, sondern auch in der Kirche an Pers&​ouml;​nlichkeiten liegt, die f&​uuml;​r ihre &​Uuml;​berzeugung eintreten. Und auch das wurde w&​auml;​hrend des Gespr&​auml;​ches deutlich: Ganz gleich, ob Kirche oder Politik, die Verantwortlichen m&​uuml;​ssen sich immer zu Entscheidungen durchringen und sto&​szlig;​en laut Bruder Ulrich auch immer wieder an die Grenzen des M&​ouml;​glichen. Dass Politik und Kirche voneinander lernen k&​ouml;​nnten,​ schlossen beide an diesem Abend nicht aus. &​bdquo;​Es w&​auml;​re doch eine Herausforderung,​ wenn die Kirche vom demokratischen Prinzip lernen w&​uuml;​rde&​ldquo;,​ sagte Julia Kl&​ouml;​ckner. Und mit einem Augenzwinkern gab die Politikerin dem Franziskanerbruder einen kleinen Seitenhieb: &​bdquo;​In der Politik gibt es das Frauenquorum,​ davon ist die Katholische Kirche noch weit entfernt.&​ldquo; ​ <br /> Auf die Frage Bruder Ulrichs, wie denn die Politik Menschen erreichen und ermutigen k&​ouml;​nnte,​ stellte Kl&​ouml;​ckner deutlich heraus, dass es nicht nur in der Politik, sondern auch in der Kirche an Pers&​ouml;​nlichkeiten liegt, die f&​uuml;​r ihre &​Uuml;​berzeugung eintreten. Und auch das wurde w&​auml;​hrend des Gespr&​auml;​ches deutlich: Ganz gleich, ob Kirche oder Politik, die Verantwortlichen m&​uuml;​ssen sich immer zu Entscheidungen durchringen und sto&​szlig;​en laut Bruder Ulrich auch immer wieder an die Grenzen des M&​ouml;​glichen. Dass Politik und Kirche voneinander lernen k&​ouml;​nnten,​ schlossen beide an diesem Abend nicht aus. &​bdquo;​Es w&​auml;​re doch eine Herausforderung,​ wenn die Kirche vom demokratischen Prinzip lernen w&​uuml;​rde&​ldquo;,​ sagte Julia Kl&​ouml;​ckner. Und mit einem Augenzwinkern gab die Politikerin dem Franziskanerbruder einen kleinen Seitenhieb: &​bdquo;​In der Politik gibt es das Frauenquorum,​ davon ist die Katholische Kirche noch weit entfernt.&​ldquo; ​ <br />
Zeile 26: Zeile 26:
 <br /> <br />
 <hr size="​2"​ width="​100%"​ /> <hr size="​2"​ width="​100%"​ />
-<div class="​linkfeld"><​font size="​1"><​font color="#​993300"><​a href="​http://​www.infag.de/​seiten/​doku.php/​startseite">&​nbsp;​ zur&​uuml;​ck zur &​Uuml;​bersicht&​nbsp;&​nbsp;</​a><​a href="#​anfang"><​span class="​letzter_link">&​nbsp;​ Seitenbeginn &​nbsp;</​span></​a></​font></​font></​div></​html>​+<div class="​linkfeld"><​font size="​1"><​font color="#​993300"><​a href="​http://​www.infag.de/​seiten/​doku.php/​startseite_archiv01">&​nbsp;​ zur&​uuml;​ck zur &​Uuml;​bersicht&​nbsp;&​nbsp;</​a><​a href="#​anfang"><​span class="​letzter_link">&​nbsp;​ Seitenbeginn &​nbsp;</​span></​a></​font></​font></​div></​html>​
Datenschutzerklärung   Letzte Aktualisierung: 15.03.2017 18:34