Dies ist eine alte Version des Dokuments!



  zurück zur Übersicht 
Franziskanische Buch-Neuerscheinung
Anlässlich des Kolbe-Jahres 2011 – es wird erinnert an seinen Tod im Konzentrationslager Auschwitz vor 70 Jahren – hat die Franziskaner-Minoriten-Provinz St. Elisabeth mit Sitz in Würzburg ein neues Buch herausgegeben.
Das im Echter-Verlag erschienene Werk trägt den Titel „Maximilian Kolbe. Märtyrer der Nächstenliebe“.
Auf 176 Seiten stellen die beiden Autoren Br. Andreas Murk und Br. Konrad Schlattmann Leben und Wirken des polnischen Franziskaner-Minoriten vor.


Einen Großteil des Buches nimmt die reich bebilderte Biografie ein. Ausführlich wird das Leben des „Heiligen unserer Tage“ beschrieben: von seiner Geburt bis zum Tod in Auschwitz als er sein Leben gibt, damit ein Familienvater überleben kann. Weitere Akzente des Buches liegen auf der marianischen Frömmigkeit Kolbes und einer Aktualisierung seiner Spiritualität.



Der Leser erhält einen Einblick in die Arbeit des Maximilian-Kolbe-Werkes heute, kann das Zeugnis einer persönlichen Begegnung studieren und findet auch Texte aus der Kolbe-Verehrung. Das Vorwort des Buches stammt aus der Feder des Bamberger Erzbischofs Dr. Ludwig Schick, der den Vorsitz der Maximilian-Kolbe-Stiftung innehat.

Bibliografie:

Andreas Murk und Konrad Schlattmann
Maximilian Kolbe. Märtyrer der Nächstenliebe
Echter-Verlag, Würzburg
ISBN: 978-3-429-03421-4
€ 12,80


Br. Andreas Murk


  zurück zur Übersicht    Seitenbeginn  

Datenschutzerklärung   Letzte Aktualisierung: 15.03.2017 18:22