Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

startseite_12_abi-asyl [d.m.Y H:i]
federbusch
startseite_12_abi-asyl [d.m.Y H:i]
Zeile 1: Zeile 1:
-<​html><​br /> +
-<div class="​linkfeld"><​a href="​http://​www.infag.de/​seiten/​doku.php/​startseite"><​span class="​letzter_link">&​nbsp;​ zur&​uuml;​ck zur &​Uuml;​bersicht&​nbsp; ​ </​span></​a></​div>​ +
-<div class="​ueberschrift_1">​Kreativ gegen den Abi-Stress</​div>​ +
-<div class="​ueberschrift_5_ohne_rand">​Region Hanau. Auch bei den Abiturienten der Hohen Landesschule knallten am fr&​uuml;​hen Donnerstag-nachmittag die ersten Sektkorken. Mit der schriftlichen Pr&​uuml;​fung im Fach Mathematik hatten hessenweit Tausende Sch&​uuml;​ler einen der gro&​szlig;​en &​quot;​Angstgegner&​quot;​ zumindest hinter sich gebracht. &​quot;​Jetzt ist erst einmal Zeit f&​uuml;​r eine Verschnaufpause und Feierei&​quot;,​ erkl&​auml;​rte Julian Baus, der wie viele seiner Altersgenossen tagelang im Lernstress war, dem Hanauer Anzeiger.</​div>​ +
-<br /> +
-<br /> +
-<div class="​normaler_text"><​font color="#​993300">​Vom wohltuenden Bad bis zum Klosterleben:​ Reifepr&​uuml;​flinge im Kreis versuchen vor allem abzuschalten </​font><​br /> +
-<br /> +
-Menschen, die sich an ihr Abitur erinnern, neigen zu verkl&​auml;​render Nostalgie. &​quot;​Das waren noch Zeiten&​quot;,​ h&​ouml;​rt man 'sie gern sagen. &​quot;​Ach,​ w&​auml;​re ich gern noch einmal in der Schule.&​quot;​ Schnell vergessen sie, dass die Zeit rund um die Reifepr&​uuml;​fung in Wahrheit gar nicht so locker und leicht war, wie sp&​auml;​ter gern behauptet. <br /> +
-<br /> +
-<img height="​300"​ width="​400"​ alt=""​ src="/​seiten/​userfiles/​Abi-2012-5.gif"​ /><br /> +
-<br /> +
-Wer Einblick in die Volksseele bekommen will, schaut 2012 am besten in sozialen Netzwerken vorbei, vorzugsweise bei Facebook, besonders wenn es um die Seelen junger Erwachsener geht. Online wird l&​auml;​ngst alles geteilt, was sich irgendwie in Bild und Text pressen l&​auml;​sst - selbstverst&​auml;​ndlich auch alle Gef&​uuml;​hle rund um das Abitur. Das gebotene Spektrum an aktuellen Statusmeldungen reicht erwartungsgem&​auml;&​szlig;​ von &​quot;​Ich peil' gar nix mehr&​quot;​ bis &​quot;​Sport war gut. Check!&​quot;​. Weitgehende Einigkeit, das best&​auml;​tigen die News Feeds der letzten Tage klar, besteht in der Wahrnehmung des Abiturs als Stressfaktor. <br /> +
-Das hat sich seit den Zeiten vor Web 2.0 nicht ver&​auml;​ndert. Dementsprechend facettenreich fallen die Motivations-parolen aus, die da durchs Web surfen: vom klassischen &​quot;​Daumen gedr&​uuml;​ckt!&​quot;​ zum bedeutungsschwangeren &​quot;​Lernt um euer Leben&​quot;​ bis zum symboltr&​auml;​chtigen &​quot;​Yes,​ I can!&​quot;​ <br /> +
-<br /> +
-<​strong><​font color="#​993300">​Kreuzburg bietet &​quot;​Abi Asyl&​quot;​ an </​font></​strong><​br /> +
-<br /> +
-<img height="​200"​ width="​150"​ alt=""​ class="​bild_links"​ src="/​seiten/​userfiles/​Abi-2012-6.gif"​ />Am Franziskanergymnasium Kreuzburg haben Sch&​uuml;​ler,​ die sich von nervigen Einfl&​uuml;​ssen ungest&​ouml;​rt m&​ouml;​glichst ruhig auf ihre Pr&​uuml;​fungen vorbereiten m&​ouml;​chten,​ die M&​ouml;​glichkeit,​ am so genannten &​quot;​Abi-Asyl&​quot;​ teilzunehmen. &​quot;​Sie leben eine Woche lang bei uns im Kloster&​quot;,​ erkl&​auml;​rt <font color="#​ff6600">​Schulseelsorger Bruder Stefan</​font>​. Zwar h&​auml;​tten die Franziskaner kein spezielles Meditationsprogramm organisiert,​ um die jungen Leute &​quot;​runter zu bringen&​quot;,​ so Bruder Stefan. Allerdings nutzten einige Pr&​uuml;​flinge die Gelegenheit,​ am geistlichen Leben, an Gottesdiensten und Gebetsstunden,​ teilzunehmen. &​quot;​Das hat bereits einen beruhigenden Effekt&​quot;,​ wei&​szlig;​ der Seelsorger. <br /> +
-<br /> +
-<img height="​300"​ width="​400"​ alt=""​ src="/​seiten/​userfiles/​Abi-2012-3.gif"​ /><br /> +
-<br /> +
-2012 traten im Main-Kinzig-Kreis insgesamt 1817 junge Leute zu den Abiturpr&​uuml;​fungen an, davon Viktoria Arndt, 1266 an Gymnasien oder Schulen mit gymnasialer Oberstufe und 551 an den Beruflichen Gymnasien. Die Stadt Hanau z&​auml;​hlte 705 Abiturienten,​ in erster Kategorie 493, in zweiter 2012. <br /> +
-<br /> +
-<img height="​200"​ width="​150"​ alt=""​ class="​bild_links"​ src="/​seiten/​userfiles/​Abi-2012-1.gif"​ />​Gestern waren hessenweit die Pr&​uuml;​fungen der Grund- und Leistungskurse in Latein angesagt, bereits am Montag geht es bereits f&​uuml;​r alle weiter, die Deutsch, Spanisch, Italienisch,​ Russisch, Latein, Altgriechisch,​ Kunst, Musik oder Informatik in einem Grundkurs belegt haben. Am Dienstag werden dann die Biologie-Pr&​uuml;​flinge schwitzen. Der schriftliche Examens-reigen endet am 30. April mit den Latein- und Spanisch-leistungskursen,​ drei Wochen sp&​auml;​ter beginnen bereits die ersten Nachpr&​uuml;​fungen. <br /> +
-<br /> +
-<font color="#​993300">​Aktives Entspannen lohnt sich </​font><​br /> +
-<br /> +
-Wolfgang Reis, Leiter der Hanauer JugendberatungssteIle am Sandeldamm, r&​auml;​t allen Abiturienten,​ die noch Pr&​uuml;​fungen vor sich haben, Ruhe zu bewahren. &​quot;​Aktives Entspannen lohnt sich immer&​quot;,​ sagt er, &​quot;​gerade im Pr&​uuml;​fungsstress.&​quot;​ Je nach Typ wirkten im Lernstress eine Stunde Sport, musizieren oder einfach ein wohltuendes Bad Wunder &​quot;​Wichtig ist, dass ein Wechsel zwischen Anspannung und Entspannung stattfindet&​quot;,​ sagt Reis. Kreative Arbeiten zwischen den Lerneinheiten erleichterten es ebenfalls, den Pr&​uuml;​fungsstress zu bew&​auml;​ltigen. &​quot;​Dann ist das Gehirn mal anders gefordert.&​quot;​ Stupides Pauken ist in den Augen des Experten selbst in den Tagen kurz vor einer Pr&​uuml;​fung wenig sinnvoll. &​quot;​Im Idealfall wechselt man regelm&​auml;&​szlig;​ig zwischen verschiedenen Themengebieten,​ anstatt sich an einer Sache festzubei&​szlig;​en.&​quot;​ <br /> +
-Julian Baus zumindest hat sich nicht verr&​uuml;​ckt machen lassen. &​quot;​Am Tag vor der Matheklausur habe ich mit Freunden Fu&​szlig;​ball geschaut und abgeschaltet&​quot;,​ berichtet Julian Hauser. Und macht gleich allen, die ihre Pr&​uuml;​fungen noch vor sich haben, Mut. &​quot;​Es wird auch nicht mehr verlangt als in einer normalen Klausur. Wer gelernt hat, sollte auch die Pr&​uuml;​fungen schaffen.&​quot;​ Viktoria Arndt, die ihr Abitur an der Karl Rehbein-Schule ablegt, sieht das &​auml;​hnlich.<​br /> +
-&​quot;​Das Lernen hat sich auf jeden Fall gelohnt&​quot;,​ sagt sie. Allerdings habe sie sich vielleicht ein wenig zu viel gestresst. &​quot;​Ich habe bereits um Weihnachten angefangen, mich vorzubereiten und in dieser Zeit nicht wirklich gelebt.&​quot;​ Kurz vor den Pr&​uuml;​fungen stieg Arndts Nervosit&​auml;​t trotzdem in ungeahnte H&​ouml;​hen. &​quot;​Deshalb bin ich zu meinem Freund nach Bonn gefahren. Zuhause habe ich es nicht mehr ausgehalten.&​quot;​ <br /> +
-<br /> +
-<img height="​200"​ width="​150"​ alt=""​ class="​bild_links"​ src="/​seiten/​userfiles/​Abi-2012-4.gif"​ />Das Mitleid der restlichen Bev&​ouml;​lkerung ist den Abiturienten auf jeden Fall sicher. Auf der Facebook-Seite des Senders Hit-Radio FFH konnten sich Lernende und Gr&​uuml;​belnde Abiturienten vergangene Woche Lieder w&​uuml;​nschen,​ um die Nacht vor der gro&​szlig;​en Pr&​uuml;​fung m&​ouml;​glichst gut rumzubekommen.<​br /> +
-Das Angebot von Moderatorin Uta Schmidt wurde gern angenommen. Klar, dass der Monty-Python-Hit &​quot;​Always look on the bright side of life&​quot;​ auf der Wunschliste stand, ebenso wie Bruno Mars' &​quot;​Talking to the moon&​quot;​ oder Deichkinds &​quot;​Leider geil&​quot;​ - letzter Song f&​uuml;​r alle, die sich im Rundumstress auf den Humor bewahrt haben. ​ <br /> +
-<br /> +
-Maryanto Fischer ​ <br /> +
-<br /> +
-Quelle: Hanauer Anzeiger, 24. M&​auml;​rz 2012<br /> +
-<br /> +
-Bildnachweis:​ Br. Stefan Federbusch</​div>​ +
-<br /> +
-<hr size="​2"​ width="​100%"​ /> +
-<div class="​linkfeld"><​font size="​1"><​font color="#​993300"><​a href="​http://​www.infag.de/​seiten/​doku.php/​startseite">&​nbsp;​ zur&​uuml;​ck zur &​Uuml;​bersicht&​nbsp;&​nbsp;</​a><​a href="#​anfang"><​span class="​letzter_link">&​nbsp;​ Seitenbeginn &​nbsp;</​span></​a></​font></​font></​div></​html>​+
Datenschutzerklärung   Letzte Aktualisierung: 15.03.2017 18:34