Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Nächste Überarbeitung
Vorhergehende Überarbeitung
startseite_12_hausen-jubilaeum-abschluss [d.m.Y H:i]
federbusch angelegt
startseite_12_hausen-jubilaeum-abschluss [d.m.Y H:i]
federbusch
Zeile 1: Zeile 1:
 <​html><​br /> <​html><​br />
-<div class="​linkfeld"><​a href="​http://​www.infag.de/​seiten/​doku.php/​startseite"><​span class="​letzter_link">&​nbsp;​ zur&​uuml;​ck zur &​Uuml;​bersicht&​nbsp; ​ </​span></​a></​div>​+<div class="​linkfeld"><​a href="​http://​www.infag.de/​seiten/​doku.php/​startseite_archiv01"><​span class="​letzter_link">&​nbsp;​ zur&​uuml;​ck zur &​Uuml;​bersicht&​nbsp; ​ </​span></​a></​div>​
 <div class="​ueberschrift_1">​Festakt in Hausen</​div>​ <div class="​ueberschrift_1">​Festakt in Hausen</​div>​
 <div class="​ueberschrift_5_ohne_rand">​Mit dem Festgottesdienst am Sonntag, 10. Juni 2012, um 14 Uhr in der Mutterhauskirche in Hausen fand das Jubil&​auml;​umsjahr nun offiziell seinen Abschluss. <br /> <div class="​ueberschrift_5_ohne_rand">​Mit dem Festgottesdienst am Sonntag, 10. Juni 2012, um 14 Uhr in der Mutterhauskirche in Hausen fand das Jubil&​auml;​umsjahr nun offiziell seinen Abschluss. <br />
Zeile 7: Zeile 7:
 <br /> <br />
 <br /> <br />
-<div class="​normaler_text">​In der vollbesetzten Mutterhauskirche ging <font color="#​ff6600">​Bischof Ackermann</​font>​ in seiner Ansprache auf die Bedeutung von Ordensgr&​uuml;​nder <font color="#​ff6600">​Bruder Jakobus Wirth </​font>​f&​uuml;​r das Wiedtal ein. Dabei verga&​szlig;​ er auch die <font color="#​ff6600">​Selige Mutter Rosa</​font>​ nicht, Gr&​uuml;​nderin der Waldbreitbacher Franziskanerinnen,​ die gemeinsam mit Bruder Jakobus die Entwicklung des Wiedtales im 19. Jahrhundert entscheidend gepr&​auml;​gt hat. Bischof Ackermann forderte eindr&​uuml;​cklich dazu auf, die Sch&​ouml;​pfung nicht immer nur &​quot;​schlecht zu reden&​quot;,​ sondern vielmehr das Gute zu sehen und die Inseln der Hoffnung zu entdecken, wie Bruder Jakobus und Mutter Rosa sie in der damaligen Zeit waren. Auch heute noch f&​uuml;​hren die Franziskanerbr&​uuml;​der diesen Auftrag in dem sozial-caritativen Werk f&​uuml;​r die ihnen anvertrauten Menschen fort und geben denen Hoffnung, die am Rand der Gesellschaft stehen. <br />+<div class="​normaler_text"​><img width="​150"​ height="​97"​ alt=""​ class="​bild_links"​ src="/​seiten/​userfiles/​Hausen-Festmesse.gif"​ />In der vollbesetzten Mutterhauskirche ging <font color="#​ff6600">​Bischof Ackermann</​font>​ in seiner Ansprache auf die Bedeutung von Ordensgr&​uuml;​nder <font color="#​ff6600">​Bruder Jakobus Wirth </​font>​f&​uuml;​r das Wiedtal ein. Dabei verga&​szlig;​ er auch die <font color="#​ff6600">​Selige Mutter Rosa</​font>​ nicht, Gr&​uuml;​nderin der Waldbreitbacher Franziskanerinnen,​ die gemeinsam mit Bruder Jakobus die Entwicklung des Wiedtales im 19. Jahrhundert entscheidend gepr&​auml;​gt hat. Bischof Ackermann forderte eindr&​uuml;​cklich dazu auf, die Sch&​ouml;​pfung nicht immer nur &​quot;​schlecht zu reden&​quot;,​ sondern vielmehr das Gute zu sehen und die Inseln der Hoffnung zu entdecken, wie Bruder Jakobus und Mutter Rosa sie in der damaligen Zeit waren. Auch heute noch f&​uuml;​hren die Franziskanerbr&​uuml;​der diesen Auftrag in dem sozial-caritativen Werk f&​uuml;​r die ihnen anvertrauten Menschen fort und geben denen Hoffnung, die am Rand der Gesellschaft stehen. <br />
 <br /> <br />
 Gemeinsam mit Bewohnern und Mitarbeitern brachten die Br&​uuml;​der dann Symbole des Jubil&​auml;​ums wie ein Bildnis des Stifters, die Original-Ordensregel,​ das Jubil&​auml;​umskreuz,​ die Jubil&​auml;​umskerze und eine Schale mit Scherben als Symbol der Schuld in die Kirche. <font color="#​ff6600">​Generalsuperior Bruder Ulrich Schmitz</​font>​ erkl&​auml;​rte den Zuh&​ouml;​rern die jeweilige Bedeutung, die sich im Motto des Jubil&​auml;​umsjahres &​quot;​Im Kreuz ist Hoffnung&​quot;​ zusammenfassen l&​auml;​sst. ​ <br /> Gemeinsam mit Bewohnern und Mitarbeitern brachten die Br&​uuml;​der dann Symbole des Jubil&​auml;​ums wie ein Bildnis des Stifters, die Original-Ordensregel,​ das Jubil&​auml;​umskreuz,​ die Jubil&​auml;​umskerze und eine Schale mit Scherben als Symbol der Schuld in die Kirche. <font color="#​ff6600">​Generalsuperior Bruder Ulrich Schmitz</​font>​ erkl&​auml;​rte den Zuh&​ouml;​rern die jeweilige Bedeutung, die sich im Motto des Jubil&​auml;​umsjahres &​quot;​Im Kreuz ist Hoffnung&​quot;​ zusammenfassen l&​auml;​sst. ​ <br />
 <br /> <br />
-Nach dem Gottesdienst schloss sich der Festakt zum Jubil&​auml;​um mit verschiedenen Gru&​szlig;​worten an. <font color="#​ff6600">​Ministerpr&​auml;​sident Kurt Beck</​font>​ wies dabei auf den besonderen Geist hin, den er in den Einrichtungen der Franziskaner-br&​uuml;​der erlebe und dankte f&​uuml;​r den Dienst an den Menschen, den die Gemeinschaft &​uuml;​bernimmt. <font color="#​ff6600">​Schwester Basina Kloos</​font>,​ Generaloberin der Waldbreitbacher Franziskanerinnen,​ betonte die gute Zusammenarbeit,​ die auch heute noch zwischen den Gemeinschaften herrscht und die ihre Anf&​auml;​nge in der gegenseitigen Unterst&​uuml;​tzung von Bruder Jakobus und Mutter Rosa genommen hat. <br />+<img width="​150"​ height="​100"​ alt=""​ class="​bild_links"​ src="/​seiten/​userfiles/​Hausen-Beck.gif"​ />Nach dem Gottesdienst schloss sich der Festakt zum Jubil&​auml;​um mit verschiedenen Gru&​szlig;​worten an. <font color="#​ff6600">​Ministerpr&​auml;​sident Kurt Beck</​font>​ wies dabei auf den besonderen Geist hin, den er in den Einrichtungen der Franziskaner-br&​uuml;​der erlebe und dankte f&​uuml;​r den Dienst an den Menschen, den die Gemeinschaft &​uuml;​bernimmt. <font color="#​ff6600">​Schwester Basina Kloos</​font>,​ Generaloberin der Waldbreitbacher Franziskanerinnen,​ betonte die gute Zusammenarbeit,​ die auch heute noch zwischen den Gemeinschaften herrscht und die ihre Anf&​auml;​nge in der gegenseitigen Unterst&​uuml;​tzung von Bruder Jakobus und Mutter Rosa genommen hat. <br />
 <br /> <br />
 <font color="#​ff6600">​Dr. Birgit Kugel</​font>​ &​uuml;​berbrachte als Direktorin die Gl&​uuml;​ckw&​uuml;​nsche des Di&​ouml;​zesan-Caritasverbandes Trier und ging in ihrem Gru&​szlig;​wort auf die Bedeutung der Franziskanerbr&​uuml;​der als verl&​auml;​sslicher Tr&​auml;​ger von Sozialeinrichtungen ein, die durch ihr Tun f&​uuml;​r benachteiligte Menschen auf diese besondere Art und Weise von Gott erz&​auml;​hlen. <br /> <font color="#​ff6600">​Dr. Birgit Kugel</​font>​ &​uuml;​berbrachte als Direktorin die Gl&​uuml;​ckw&​uuml;​nsche des Di&​ouml;​zesan-Caritasverbandes Trier und ging in ihrem Gru&​szlig;​wort auf die Bedeutung der Franziskanerbr&​uuml;​der als verl&​auml;​sslicher Tr&​auml;​ger von Sozialeinrichtungen ein, die durch ihr Tun f&​uuml;​r benachteiligte Menschen auf diese besondere Art und Weise von Gott erz&​auml;​hlen. <br />
Zeile 20: Zeile 20:
 Im Anschluss hatten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter noch ein besonderes Geschenk zum Jubil&​auml;​um in Form eines Maronenbaums,​ der unter der Mithilfe von Bischof Ackermann im Park des St. Josefshauses gepflanzt wurde. ​ <br /> Im Anschluss hatten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter noch ein besonderes Geschenk zum Jubil&​auml;​um in Form eines Maronenbaums,​ der unter der Mithilfe von Bischof Ackermann im Park des St. Josefshauses gepflanzt wurde. ​ <br />
 <br /> <br />
-<​img ​height="98" ​width="150" src="/​seiten/​userfiles/​Hausen-JubilaeumAbschluss(1).gif"​ class="​bild_links"​ alt=""​ />Der Maronenbaum findet seinen Platz im Park des St. Josefshauses. ​  <​br />+<​img ​width="150" ​height="98" src="/​seiten/​userfiles/​Hausen-JubilaeumAbschluss(1).gif"​ class="​bild_links"​ alt=""​ />Der Maronenbaum findet seinen Platz im Park des St. Josefshauses. ​  <​br />
 <br /> <br />
 Bei Kaffee und Kuchen bestand schlie&​szlig;​lich die M&​ouml;​glichkeit zur Begegnung in der Cafeteria des St. Josefshauses,​ die von vielen Festg&​auml;​sten noch gerne genutzt wurde. ​ <br /> Bei Kaffee und Kuchen bestand schlie&​szlig;​lich die M&​ouml;​glichkeit zur Begegnung in der Cafeteria des St. Josefshauses,​ die von vielen Festg&​auml;​sten noch gerne genutzt wurde. ​ <br />
Zeile 29: Zeile 29:
 <br /> <br />
 <hr size="​2"​ width="​100%"​ /> <hr size="​2"​ width="​100%"​ />
-<div class="​linkfeld"><​font size="​1"><​font color="#​993300"><​a href="​http://​www.infag.de/​seiten/​doku.php/​startseite">&​nbsp;​ zur&​uuml;​ck zur &​Uuml;​bersicht&​nbsp;&​nbsp;</​a><​a href="#​anfang"><​span class="​letzter_link">&​nbsp;​ Seitenbeginn &​nbsp;</​span></​a></​font></​font></​div></​html>​+<div class="​linkfeld"><​font size="​1"><​font color="#​993300"><​a href="​http://​www.infag.de/​seiten/​doku.php/​startseite_archiv01">&​nbsp;​ zur&​uuml;​ck zur &​Uuml;​bersicht&​nbsp;&​nbsp;</​a><​a href="#​anfang"><​span class="​letzter_link">&​nbsp;​ Seitenbeginn &​nbsp;</​span></​a></​font></​font></​div></​html>​
Datenschutzerklärung   Letzte Aktualisierung: 15.03.2017 18:35