Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

startseite_12_reutemattenkapitel [d.m.Y H:i]
federbusch
startseite_12_reutemattenkapitel [d.m.Y H:i]
Zeile 1: Zeile 1:
-<​html><​br /> +
-<div class="​linkfeld"><​a href="​http://​www.infag.de/​seiten/​doku.php/​startseite"><​span class="​letzter_link">&​nbsp;​ zur&​uuml;​ck zur &​Uuml;​bersicht&​nbsp; ​ </​span></​a></​div>​ +
-<div class="​ueberschrift_1">​Mattenkapitel der Franziskanerinnen von Reute</​div>​ +
-<div class="​ueberschrift_5_ohne_rand">​Vom 05. bis 09. September 2012 trafen sich &​uuml;​ber 200 Schwestern unserer Gemeinschaft zum &​quot;​Matten-kapitel&​quot;​ in Reute. <br /> +
-Unter dem Leitwort &​quot;​Zu Gro&​szlig;​em sind wir berufen&​quot;​ kamen deutsche, indonesische und brasilianische Schwestern zu Gebet, Austausch und Begegnung zusammen. Die einzelnen Tage, unter den Stichworten H&​Ouml;​REN - KONSEQUENZEN - ERBARMEN, boten viel Zeit miteinander &​uuml;​ber pers&​ouml;​nliche,​ aktuelle und gemeinschaftliche Themen ins Gespr&​auml;​ch zu kommen.</​div>​ +
-<br /> +
-<br /> +
-<div class="​normaler_text">​Denn Jesus sagt: &​quot;​Wo zwei oder drei in meinem Namen beisammen sind, da bin ich mitten unter ihnen.&​quot;​ <br /> +
-<font color="#​FF6600">​Generaloberin Sr. Paulin Link </​font>​f&​uuml;​hrte dies in ihrer Begr&​uuml;&​szlig;​ung an alle Schwester so fort: &​quot;​Und jetzt sind wir nicht 2 oder 3, sondern 50, 80, 130, 170 und mehr - und ER ist in unserer Mitte! Das ist sein Geschenk, seine Gabe, die wir umsonst, gratis bekommen; das macht unser Treffen zu einem Heilsereignis;​ das gibt unseren Begegnungen eine Wertsch&​auml;​tzung;​ das macht uns frei f&​uuml;​r das Wehen und Wirken des Geistes. &​quot;​Zu Gro&​szlig;​em sind wir berufen&​quot;,​ so sagt die heilige Klare zu ihren Schwestern. Lasst uns aus der Kraft dieser Berufung diese Tage miteinander und f&​uuml;​reinander leben!&​quot; ​ <br /> +
-<br /> +
-Nach der Begr&​uuml;&​szlig;​ung durch Sr. Paulin und einem Anspiel der Novizinnen, die s&​auml;​mtliche Matten, die sie hatten finden k&​ouml;​nnen,​ mit ins Plenum brachten und die Frage stellten &​bdquo;​Was ist eigentlich ein Mattenkapitel und was macht man dort?&​ldquo;​ gingen wir Schwestern betend in einer Prozession zum Grab der seligen Guten Beth von Reute und baten um ihre F&​uuml;​rsprache f&​uuml;​r die kommenden Tage. <br /> +
-<br /> +
-<img width="​400"​ height="​310"​ alt=""​ src="/​seiten/​userfiles/​Reute-Maka4(1).gif"​ /><br /> +
-<font size="​1">​Prozession zum Grab der Guten Beth</​font><​br /> +
-<br /> +
-Am Nachmittag des ersten Tages f&​uuml;​hrte <font color="#​FF6600">​Br. Niklaus Kuster OFMCap</​font>​ die anwesenden Schwestern in die Geschichte und Tradition der Mattenkapitel ein. Anhand von Quellen-schriften,​ Filmsequenzen und Bildern machte er auf lebendige Art deutlich, welche franziskanische Geschichte sich mit einem Mattenkapitel verbindet. ​ <br /> +
-<br /> +
-<img alt=""​ src="/​seiten/​userfiles/​Reute-Maka1-gr.gif"​ /><br /> +
-<font size="​1">​Austausch &​uuml;​ber den Impuls von Sr. Paulin zum &​bdquo;​Leben in Gemeinschaft&​ldquo;</​font><​br /> +
-<br /> +
-Der darauffolgende Tag stand unter dem Stichwort &​bdquo;​H&​ouml;​ren&​ldquo;​. So war nach einem einf&​uuml;​hrenden Impuls von Sr. Paulin zum Thema &​bdquo;​Leben in Gemeinschaft&​ldquo;​ Zeit miteinander zu h&​ouml;​ren und sich anschlie&​szlig;​end auszutauschen. Mittags wurde das Geh&​ouml;​rte im Plenum mit allen geteilt, gesammelt und somit wurde der gro&​szlig;​e Schatz an gemeinschaftlichem Leben sp&​uuml;​rbar. Der abendliche Film vom Mattenkapitel anno 1992 brachte, vor allem bei den &​auml;​lteren Schwestern, viele Erinnerungen zutage. ​ <br /> +
-<br /> +
-<img width="​600"​ height="​276"​ alt=""​ class="​bild_links"​ src="/​seiten/​userfiles/​Reute-Maka3(2).gif"​ /><br /> +
-<br /> +
-<br /> +
-<br /> +
-<br /> +
-<br /> +
-<br /> +
-<br /> +
-<br /> +
-<br /> +
-<br /> +
-<br /> +
-<br /> +
-<br /> +
-<br /> +
-<br /> +
-<font size="​1">​Gruppenbild der &​quot;​Matten&​quot;​-Kapitularinnen</​font><​br /> +
-<br /> +
-Der dritte Tag schlie&​szlig;​lich,​ unter dem Thema &​bdquo;​Konse-quenzen&​ldquo;,​ bot f&​uuml;​r alle Schwestern die M&​ouml;​glichkeit in 3 Workshops zu den Themen &​bdquo;​Auftrag und Sendung&​ldquo;​ &ndash; &​bdquo;​Unser Lebensstil&​ldquo;​ &ndash; &​bdquo;​Unsere 3 Gel&​uuml;​bde heute&​ldquo;​ das, was sie interessiert zu vertiefen und mit Mitschwestern zu diskutieren. Der Nachmittag brachte im Plenum eine F&​uuml;​lle an Eindr&​uuml;​cken,​ Botschaften und Erfahrungen,​ aus der sicher noch in den kommenden Monaten gesch&​ouml;​pft und &​uuml;​ber die weiterhin miteinander gesprochen werden wird.  <br /> +
-<br /> +
-Am Samstag schlie&​szlig;​lich f&​uuml;​hrte <font color="#​FF6600">​Sr. Pernela Schirmer OSF</​font>​ (Dillingen),​ die bereits die vorherigen Tage miterlebt hatte, die versammelte Schwesternschaft in das Thema &​bdquo;​Erbarmen haben&​ldquo;​ ein. Mit dem wertvollen und ansprechenden Impulsreferat &​bdquo;​Mit solchen habe immer Erbarmen&​ldquo;​ (BMin 11) vertiefte sie bereits Genanntes und er&​ouml;​ffnete neue Blickwinkel auf franziskanischer Grundlage. ​ <br /> +
-<br /> +
-Ein &​bdquo;​Fest der Gemeinschaft&​ldquo;,​ mit Beitr&​auml;​gen aus verschiedensten Konventen, sowie auch aus Brasilien und Indonesien, rundete den Samstag in wunderbarer Weise ab.<br /> +
-<br /> +
-<img width="​400"​ height="​300"​ alt=""​ src="/​seiten/​userfiles/​Reute-Maka2.gif"​ /><br /> +
-<font size="​1">​Begegnungen mit Bischof Dr. Gebhard F&​uuml;​rst (vorne: Sr. Erminolda langj&​auml;​hrige Missionarin in Indonesien) ​ </​font><​br /> +
-<br /> +
-Am Sonntag, dem letzten Tag des Reuter Mattenkapitels,​ feierten Schwestern, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter,​ sowie Mitglieder des Freundeskreises,​ gemeinsam mit <font color="#​FF6600">​Di&​ouml;​zesan-bischof Gebhard F&​uuml;​rst</​font>​ einen festlichen Gottesdienst. Vor dem abschlie&​szlig;​enden,​ gemeinsamen Mittagessen,​ brachten einige Schwestern, stellvertretend Botschaften des zur&​uuml;​ckliegenden Mattenkapitels vor Bischof und Schwesterngemeinschaft ein. In Erinnerung an die franziskanische Geschwisterlichkeit und Verbundenheit erhielt Bischof F&​uuml;​rst ein Regenbogen-Tau. <br /> +
-<br /> +
-<img width="​400"​ height="​333"​ alt=""​ src="/​seiten/​userfiles/​Reute-Maka5.gif"​ /><br /> +
-<font size="​1">​Bischof Gebhard F&​uuml;​rst</​font><​br /> +
-<br /> +
-Mit dem franziskanischen Gru&​szlig;​ &​bdquo;​Pace e bene &ndash; Friede und Heil&​ldquo;​ beendete Sr. Paulin Link schlie&​szlig;​lich das Mattenkapitel 2012 in Reute. Impulse, Gespr&​auml;​che und aufgekommene Themen werden auf jeden Fall dar&​uuml;​ber hinaus weitergehen! <br /> +
-<br /> +
-Sr. M. Elisa Kreutzer</​div>​ +
-<br /> +
-<hr width="​100%"​ size="​2"​ /> +
-<div class="​linkfeld"><​font size="​1"><​font color="#​993300"><​a href="​http://​www.infag.de/​seiten/​doku.php/​startseite">&​nbsp;​ zur&​uuml;​ck zur &​Uuml;​bersicht&​nbsp;&​nbsp;</​a><​a href="#​anfang"><​span class="​letzter_link">&​nbsp;​ Seitenbeginn &​nbsp;</​span></​a></​font></​font></​div></​html>​+
Datenschutzerklärung   Letzte Aktualisierung: 15.03.2017 18:35