Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
startseite_12_wattwilfacenda [d.m.Y H:i]
federbusch
startseite_12_wattwilfacenda [d.m.Y H:i]
federbusch
Zeile 1: Zeile 1:
 <​html><​br /> <​html><​br />
-<div class="​linkfeld"><​a href="​http://​www.infag.de/​seiten/​doku.php/​startseite"><​span class="​letzter_link">&​nbsp;​ zur&​uuml;​ck zur &​Uuml;​bersicht&​nbsp; ​ </​span></​a></​div>​+<div class="​linkfeld"><​a href="​http://​www.infag.de/​seiten/​doku.php/​startseite_archiv01"><​span class="​letzter_link">&​nbsp;​ zur&​uuml;​ck zur &​Uuml;​bersicht&​nbsp; ​ </​span></​a></​div>​
 <div class="​ueberschrift_1">​Fazenda da Esperan&​ccedil;​a</​div>​ <div class="​ueberschrift_1">​Fazenda da Esperan&​ccedil;​a</​div>​
 <div class="​ueberschrift_5_ohne_rand">​Mit der Ankunft der 12 Missionare aus Brasilien, Argentinien,​ Deutschland,​ Polen, Belgien und Uzbekistan begann am 1. April 2012 das Leben der ersten M&​auml;​nnerfazenda in der Schweiz.</​div>​ <div class="​ueberschrift_5_ohne_rand">​Mit der Ankunft der 12 Missionare aus Brasilien, Argentinien,​ Deutschland,​ Polen, Belgien und Uzbekistan begann am 1. April 2012 das Leben der ersten M&​auml;​nnerfazenda in der Schweiz.</​div>​
 <br /> <br />
 <br /> <br />
-<div class="​normaler_text"><​img ​height="​90" ​width="​150" ​alt="" class="​bild_links" src="/​seiten/​userfiles/​Wattwil-Facenda3.gif"​ />​F&​uuml;​r M&​auml;​nner gibt es erstmals in der Schweiz eine Fazenda da Esperan&​ccedil;​a im Pachthaus des Klosters Wattwil SG. Mitten im sch&​ouml;​nen Toggenburg, pr&​auml;​chtig gelegen oberhalb des Dorfes Wattwil, bietet die Lebensgemeinschaft Platz f&​uuml;​r ca. 12 Bewohner. Die Gemeinschaft betreut ein geistliches,​ offenes Zentrum im historischen Kloster, betreibt eine kleine Landwirtschaft und k&​uuml;​mmert sich um die Pflege des Gel&​auml;​ndes und der Klostergeb&​auml;​ude. <br />+<div class="​normaler_text"><​img width="​150" ​height="90" src="/​seiten/​userfiles/​Wattwil-Facenda3.gif" class="​bild_links"​ alt="" />​F&​uuml;​r M&​auml;​nner gibt es erstmals in der Schweiz eine Fazenda da Esperan&​ccedil;​a im Pachthaus des Klosters Wattwil SG. Mitten im sch&​ouml;​nen Toggenburg, pr&​auml;​chtig gelegen oberhalb des Dorfes Wattwil, bietet die Lebensgemeinschaft Platz f&​uuml;​r ca. 12 Bewohner. Die Gemeinschaft betreut ein geistliches,​ offenes Zentrum im historischen Kloster, betreibt eine kleine Landwirtschaft und k&​uuml;​mmert sich um die Pflege des Gel&​auml;​ndes und der Klostergeb&​auml;​ude. <br />
 <br /> <br />
 Die Gemeinschaft arbeitet eng zusammen mit den Deutschen Fazendas, von denen es mittlerweile bereits 5 gibt. <br /> Die Gemeinschaft arbeitet eng zusammen mit den Deutschen Fazendas, von denen es mittlerweile bereits 5 gibt. <br />
 <br /> <br />
-<​img ​height="​90" ​width="​150" ​alt="" class="​bild_links" src="/​seiten/​userfiles/​Wattwil-Facenda4-Pachthaus.gif"​ />Das <font color="#​993300">​Kloster Maria der Engel</​font>​ samt Pachthaus (Bild links) daneben bietet den wundersch&​ouml;​nen Rahmen f&​uuml;​r die erste Schweizer Fazenda da Esperan&​ccedil;​a. Genauso wie unsere Vorg&​auml;​ngerinnen,​ die Kapuzinnerinnen,​ die fast 400 Jahre lang das Kloster belebt haben, f&​uuml;​hlen wir uns dem Geist des Hl. Franz von Assisi verpflichtet,​ der schon vor 800 Jahren Ausgegrenzte angenommen und die Sorge f&​uuml;​r sie &​uuml;​bernommen hat. Die jungen M&​auml;​nner leben im Pachthaus, arbeiten im Hof und im Kloster. <br /> +<img width="​150" ​height="90" src="/​seiten/​userfiles/​Wattwil-Facenda4-Pachthaus.gif" class="​bild_links"​ alt="" />Das <font color="#​993300">​Kloster Maria der Engel</​font>​ samt Pachthaus (Bild links) daneben bietet den wundersch&​ouml;​nen Rahmen f&​uuml;​r die erste Schweizer Fazenda da Esperan&​ccedil;​a. Genauso wie unsere Vorg&​auml;​ngerinnen,​ die Kapuzinnerinnen,​ die fast 400 Jahre lang das Kloster belebt haben, f&​uuml;​hlen wir uns dem Geist des Hl. Franz von Assisi verpflichtet,​ der schon vor 800 Jahren Ausgegrenzte angenommen und die Sorge f&​uuml;​r sie &​uuml;​bernommen hat. Die jungen M&​auml;​nner leben im Pachthaus, arbeiten im Hof und im Kloster. <br /> 
-<​img ​height="​90" ​width="​150" ​alt="" class="​bild_links" src="/​seiten/​userfiles/​Wattwil-Facenda2(1).gif"​ />Die barocke Kirche wird zusammen mit der Pfarrei Wattwil genutzt. Der pr&​auml;​chtige Klostergarten,​ das Hof-Caf&​eacute;​ samt Laden, das sch&​ouml;​ne Kloster laden (fast) jeden Sonntag zum Verweilen ein. Die Infrastruktur wird anderen Gemeinschaften,​ Vereinen und Gruppen in einem offenen, geistlichen Zentrum zur Verf&​uuml;​gung stehen, und von der Fazenda-Gemeinschaft betreut werden. <br />+<img width="​150" ​height="90" src="/​seiten/​userfiles/​Wattwil-Facenda2(1).gif" class="​bild_links"​ alt="" />Die barocke Kirche wird zusammen mit der Pfarrei Wattwil genutzt. Der pr&​auml;​chtige Klostergarten,​ das Hof-Caf&​eacute;​ samt Laden, das sch&​ouml;​ne Kloster laden (fast) jeden Sonntag zum Verweilen ein. Die Infrastruktur wird anderen Gemeinschaften,​ Vereinen und Gruppen in einem offenen, geistlichen Zentrum zur Verf&​uuml;​gung stehen, und von der Fazenda-Gemeinschaft betreut werden. <br />
 <br /> <br />
 <font color="#​993300">​Das geistliche Zentrum im Kloster</​font><​br /> <font color="#​993300">​Das geistliche Zentrum im Kloster</​font><​br />
 <br /> <br />
-<​img ​height="​90" ​width="​150" ​alt="" class="​bild_links" src="/​seiten/​userfiles/​Wattwil-Facenda1(1).gif"​ />Wir beabsichtigen die Infrastruktur des pr&​auml;​chtigen Klosters auch anderen Gruppierungen,​ Gemeinschaften und Vereinen zur Verf&​uuml;​gung zu stellen. Wir verf&​uuml;​gen &​uuml;​ber drei grosse S&​auml;​le f&​uuml;​r Sitzungen und Veranstaltungen,​ eine voll ausger&​uuml;​stete Grossk&​uuml;​che,​ ein grosser Garten zum Verweilen ​ sowie eine pr&​auml;​chtige Lage. Im Zellentrakt wollen wir einfache, zweckm&​auml;​ssige Unterk&​uuml;​nfte anbieten. Bis es so weit ist, m&​uuml;​ssen Sie uns aber noch einige Zeit g&​ouml;​nnen. ​ Nicht nur Ihr Interesse, sondern auch Ihren finanziellen Beitrag f&​uuml;​r diese grosse Investition sch&​auml;​tzen wir sehr! <br />+<img width="​150" ​height="90" src="/​seiten/​userfiles/​Wattwil-Facenda1(1).gif" class="​bild_links"​ alt="" />Wir beabsichtigen die Infrastruktur des pr&​auml;​chtigen Klosters auch anderen Gruppierungen,​ Gemeinschaften und Vereinen zur Verf&​uuml;​gung zu stellen. Wir verf&​uuml;​gen &​uuml;​ber drei grosse S&​auml;​le f&​uuml;​r Sitzungen und Veranstaltungen,​ eine voll ausger&​uuml;​stete Grossk&​uuml;​che,​ ein grosser Garten zum Verweilen ​ sowie eine pr&​auml;​chtige Lage. Im Zellentrakt wollen wir einfache, zweckm&​auml;​ssige Unterk&​uuml;​nfte anbieten. Bis es so weit ist, m&​uuml;​ssen Sie uns aber noch einige Zeit g&​ouml;​nnen. ​ Nicht nur Ihr Interesse, sondern auch Ihren finanziellen Beitrag f&​uuml;​r diese grosse Investition sch&​auml;​tzen wir sehr! <br />
 <br /> <br />
 Quelle: <a href="​http://​www.fazenda.ch/​fazendas/​wattwil-sg.php ">​www.fazenda.ch</​a><​br /> Quelle: <a href="​http://​www.fazenda.ch/​fazendas/​wattwil-sg.php ">​www.fazenda.ch</​a><​br />
 <br /> <br />
-<​img ​height="​84" ​width="​150" ​alt="" class="​bild_links" src="/​seiten/​userfiles/​Wattwill-Facenda6-B&​uuml;​chel.gif"​ />Am 15. April 2012 hat der St. Galler <font color="#​ff6600">​Bischof Markus B&​uuml;​chel </​font>​(im Bild rechts) die neue Fazenda da Esperan&​ccedil;​a im ehemaligen Kapuzinerinnenkloster Wattwil besucht. In Gespr&​auml;​chen,​ auf einer Besichtigungsrunde und am Mittagstisch informierte sich der Bischof &​uuml;​ber die Gr&​uuml;​ndungsphase der ersten Schweizer Fazenda da Esperan&​ccedil;​a. <br />+<img width="​150" ​height="84" src="/​seiten/​userfiles/​Wattwill-Facenda6-B&​uuml;​chel.gif" class="​bild_links"​ alt="" />Am 15. April 2012 hat der St. Galler <font color="#​ff6600">​Bischof Markus B&​uuml;​chel </​font>​(im Bild rechts) die neue Fazenda da Esperan&​ccedil;​a im ehemaligen Kapuzinerinnenkloster Wattwil besucht. In Gespr&​auml;​chen,​ auf einer Besichtigungsrunde und am Mittagstisch informierte sich der Bischof &​uuml;​ber die Gr&​uuml;​ndungsphase der ersten Schweizer Fazenda da Esperan&​ccedil;​a. <br />
 <br /> <br />
 <br /> <br />
Zeile 110: Zeile 110:
 <br /> <br />
 <hr size="​2"​ width="​100%"​ /> <hr size="​2"​ width="​100%"​ />
-<div class="​linkfeld"><​font size="​1"><​font color="#​993300"><​a href="​http://​www.infag.de/​seiten/​doku.php/​startseite">&​nbsp;​ zur&​uuml;​ck zur &​Uuml;​bersicht&​nbsp;&​nbsp;</​a><​a href="#​anfang"><​span class="​letzter_link">&​nbsp;​ Seitenbeginn &​nbsp;</​span></​a></​font></​font></​div></​html>​+<div class="​linkfeld"><​font size="​1"><​font color="#​993300"><​a href="​http://​www.infag.de/​seiten/​doku.php/​startseite_archiv01">&​nbsp;​ zur&​uuml;​ck zur &​Uuml;​bersicht&​nbsp;&​nbsp;</​a><​a href="#​anfang"><​span class="​letzter_link">&​nbsp;​ Seitenbeginn &​nbsp;</​span></​a></​font></​font></​div></​html>​
Datenschutzerklärung   Letzte Aktualisierung: 15.03.2017 18:35