zurück zur Übersicht 
Minoriten-Minis-Treffen
Vom 03.-05. Mai 2013 fand das 3. Minoriten-Minis-Treffen im Bildungshaus Kloster Schwarzenberg statt. Dazu waren Ministrantinnen und Ministranten aus den Klöstern und Pfarreien der Franziskaner-Minoriten in Deutschland eingeladen.
Knapp über 90 junge Menschen sind der Einladung gefolgt und machten sich auf den Weg nach Schwarzenberg.


HABEMUS PAPAM

Das Wochenende stand ganz unter dem Zeichen des neuen Papstes: „Habemus Papam“.
Am Freitagabend wurden spielerisch „2.000 Jahre Papstgeschichte“ in kurzen Szenen Revue passieren lassen, bevor in einer Lichtfeier die Begegnung zwischen dem heiligen Franziskus und dem Papst ins Blickfeld rückte.



Der Samstagvormittag bot den Teilnehmern verschiedene Workshops: so konnten z. B. Papstwappen entworfen werden. In „Michelangelos Fälscherwerkstatt“ wurden Gemälde nachgemalt, die „Sixtinische Kapelle“ probte die Lieder für den Abschlussgottesdienst.

Nach dem Mittagessen erwartete die Messdiener ein Stationenspiel, bei dem wider Erwarten auch das Wetter mitspielte, so dass alle trocken blieben. In 16 Stationen rund dem Papst, Rom und den Vatikan konnten die verschiedenen Gruppen ihr Können und ihr Geschick unter Beweis stellen.

Spielerisch weiter ging’s beim Bunten Abend am Samstag: bei „Deutschland sucht den Super-Papst“ mussten alle Mini-Gruppen eine Szene der Papstwahl nachspielen – vor den kritischen Augen einer Brüder-Jury.

Am Sonntagmorgen feierten die Minis dann mit der Sonntagsgemeinde in der Wallfahrtskirche die Eucharistie, bevor es nach einem abschließenden Papstquiz und dem Mittagessen wieder in alle Himmelsrichtungen ging – hoffentlich bis zu einem Wiedersehen beim nächsten „Minoriten-Minis-Treffen“ vom 16.-18. Mai 2014 im Kloster Schwarzenberg.

Br. Andreas Murk


  zurück zur Übersicht    Seitenbeginn  

Datenschutzerklärung   Letzte Aktualisierung: 15.03.2017 18:35