Dies ist eine alte Version des Dokuments!



  zurück zur Übersicht 
Geistliche Begleitung franziskanisch
Exerzitien im Alltag, begleitetes Heilfasten mit spirituellen Impulsen, Intensivwochen in einem "Kloster zum Mitleben", Timeouts für die Seele im bewegten Alltag und begleitete Pilgerwochen erfreuen sich großer Beliebtheit. Moderne Menschen, Studierende, kirchlich Engagierte oder Institutionskritische suchen auch "geistliche Begleitung". Wer sich selber für solche Angebote qualifizieren will, findet viele ignatianische Ausbildungskurse. Die franziskanischen Orden und Gemeinschaften bieten einen intensiven Praxiskurs an, der ihrer eigenen Spiritualität Rechnung trägt.


"Ich habe mich nach einem ignatianischen Kurs für diese franziskanische Weiterbildung entschieden, weil Franziskus für eine sinnlichere Spiritualität steht", sagt eine Teilnehmerin zu Beginn des neuen Praxiskurses, der am 22. Januar am Bodensee begonnen hat. Der Kursort am "schwäbischen Meer" könnte passender nicht sein: die Teilnehmenden kommen aus allen drei Ländern, die dieser See verbindet. Eine Franziskanern ist zwischen Donau und Moldauquellen zu Hause, weitere Schwestern kommen aus dem schwäbischen Siessen und von Dillingen, während aus der Schweiz eine größere Gruppe katholischer und reformierter Laien nach Friedrichshafen reiste, unter ihnen ein Dozent für Jugendarbeit und eine junge Mutter, deren Kinder erstmals fünf Tage ohne sie auskommen.


Kursgruppe am winterlichen Bodensee

Die erste Kurseinheit hat sich von Dienstagabend bis Samstagmittag (22.-26. Januar) intensiver der eigenen Glaubensgeschichte gewidmet, das Profil einer geistlichen Begleiterin skizziert, erste Grundlagen des personenzen-trierten Begleitgesprächs aufgezeigt und sich mit der religiösen Entwicklung von Franziskus und Klara von Assisi befasst. Leibarbeit, Meditation und schlichte Gebetszeiten, aber auch Mahlgemeinschaft, winterliche Spaziergänge und Abendgottesdienste haben die Kursarbeit ganzheitlich ergänzt.


Kreative Plenumsarbeit

Weitere fünf Kurseinheiten und ein spezielles Exerzitien-angebot werden den Weg, den sechzehn Personen intensiv und beflügelt begonnen haben, bis August 2014 fortsetzen.

Eine fünfte Auflage dieses INFAG-Angebots, das Sr. Ruth Walker (Menzingen), Br. Niklaus Kuster (Kapuziner) und Sr. Dorothee Laufenberg (SSpS) begleiten, ist ab 2015 geplant.

Sr. Ruth Walker


  zurück zur Übersicht    Seitenbeginn  

Datenschutzerklärung   Letzte Aktualisierung: 15.03.2017 18:23