Dies ist eine alte Version des Dokuments!



  zurück zur Übersicht 
150 Jahre Waldbreitbacher Franziskanerinnen
Es ist nur noch ein paar Wochen hin, dann jährt sich zum 150. Male der Tag, an dem Margaretha Flesch zusammen mit zwei Gefährtinnen in der Kreuzkapelle an der Wied die ersten Gelübde feierte und das Ordenskleid empfing. Das war am 13. März 1863.

Die Ordensgründerin nahm den Namen Schwester Maria Rosa an und wurde die erste Generaloberin der Waldbreitbacher Franziskanerinnen.


Die Gemeinschaft entwickelte sich in den ersten Jahren ihres Bestehens mit großer Dynamik. Und gleichsam aus dem Nichts wuchs im Vertrauen auf Gott ein beachtliches Werk: das Unternehmen, das mittlerweile in die Marienhaus Stiftung übertragen worden ist.
Der 150. Gründungstag ist für die Gemeinschaft ein Anlass zu feiern, zu danken, sich auf seine Anfänge zu besinnen und die Geschichte näher in den Blick zu nehmen.

Folgende Veranstaltungen und Feierlichkeiten werden 2013 anlässlich des Jubiläums stattfinden.

12. März:
19:00 Uhr: Vigil in der Kreuzkapelle

13. März, Gründungstag:
10:30 Uhr: Gottesdienst in der Mutterhauskirche
15:30 Uhr: Einsegnung der Installation des Bildhauers Hans Rams auf der Freifläche, die durch den Teilabriss des alten Bildungs- und Tagungshauses entstanden ist. Anschließend wird in der Mutterhauskirche die Vesper gebetet.

24. März:
Am Vorabend des Todestages der seligen Rosa Flesch gedenkt die Gemeinschaft des Lebens und Sterbens ihrer Gründerin. Die Feier des Transitus (des Übergangs von dieser Welt in die Ewigkeit Gottes) ist gute franziskanische Tradition und findet am Abend in der Mutterhauskirche statt.

12. April:
NachtLeben im Kloster Ehrenstein für Menschen, die sich von der Spiritualität und Lebensweise der Gemeinschaft angesprochen fühlen.

4. Mai, Tag der Seligsprechung:
Der Festakt anlässlich des 150-jährigen Jubiläums findet am 5. Jahrestag der Seligsprechung der Ordensgründerin statt.

19. Juni, Gedenktag der seligen Rosa Flesch:
15:00 Uhr: 1. Statio an der Kreuzkapelle
17:30 Uhr: Gottesdienst mit dem Trierer Bischof Dr. Stephan Ackermann auf dem Waldbreitbacher Klosterberg.

4. Oktober:
Am Festtag des hl. Franziskus wird das Mysterienspiel in Waldbreitbach im Forum Antoniuskirche uraufgeführt, das dem Leben Mutter Rosas gewidmet ist.
Eigens für die Gemeinschaft geschrieben und komponiert, wird es auch im saarländischen Illingen, in Trier und Gerolstein aufgeführt werden.

Quelle und nähere Informationen unter: www.waldbreitbacher-franziskanerinnen.de


  zurück zur Übersicht    Seitenbeginn  

Datenschutzerklärung   Letzte Aktualisierung: 15.03.2017 18:23