Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
Nächste Überarbeitung
Vorhergehende Überarbeitung
startseite_14_ratschlagprophetischekirche [d.m.Y H:i]
federbusch
startseite_14_ratschlagprophetischekirche [d.m.Y H:i] (aktuell)
Zeile 1: Zeile 1:
 <​html><​br /> <​html><​br />
-<div class="​linkfeld"><​a href="​http://​www.infag.de/​seiten/​doku.php/​startseite"><​span class="​letzter_link">&​nbsp;​ zur&​uuml;​ck zur &​Uuml;​bersicht&​nbsp; ​ </​span></​a></​div>​+<div class="​linkfeld"><​a href="​http://​www.infag.de/​seiten/​doku.php/​startseite_archiv01"><​span class="​letzter_link">&​nbsp;​ zur&​uuml;​ck zur &​Uuml;​bersicht&​nbsp; ​ </​span></​a></​div>​
 <div class="​ueberschrift_1">​Prophetisch handeln &ndash; Jetzt!</​div>​ <div class="​ueberschrift_1">​Prophetisch handeln &ndash; Jetzt!</​div>​
 <div class="​ueberschrift_5_ohne_rand">&​bdquo;​Die Einladung des Papstes annehmen: die Kirche in Deutschland im Dienst an einer gerechten und sch&​ouml;​pfungsverbundenen Welt prophetisch erneuern!&​ldquo;,​ forderten mehr als 80 Teilnehmende des III. Ratschlags f&​uuml;​r eine prophetische Kirche in ihrer Abschlusserkl&​auml;​rung,​ die am Samstag, dem 8. Februar 2014 im Haus am Dom in Frankfurt beschlossen wurde.</​div>​ <div class="​ueberschrift_5_ohne_rand">&​bdquo;​Die Einladung des Papstes annehmen: die Kirche in Deutschland im Dienst an einer gerechten und sch&​ouml;​pfungsverbundenen Welt prophetisch erneuern!&​ldquo;,​ forderten mehr als 80 Teilnehmende des III. Ratschlags f&​uuml;​r eine prophetische Kirche in ihrer Abschlusserkl&​auml;​rung,​ die am Samstag, dem 8. Februar 2014 im Haus am Dom in Frankfurt beschlossen wurde.</​div>​
Zeile 8: Zeile 8:
 Unter den Teilnehmenden waren Christen aus Bist&​uuml;​mern und Landeskirchen,​ Ordensgemeinschaften,​ Verb&​auml;​nden,​ Gemeinden, Vertreterinnen und Vertreter interessierter Organisationen und Einzelpersonen. <br /> Unter den Teilnehmenden waren Christen aus Bist&​uuml;​mern und Landeskirchen,​ Ordensgemeinschaften,​ Verb&​auml;​nden,​ Gemeinden, Vertreterinnen und Vertreter interessierter Organisationen und Einzelpersonen. <br />
 <br /> <br />
-<img width="​400"​ height="​319" alt="" src="/​seiten/​userfiles/​Ratschlag2014-4(1).gif"​ /><br />+<img width="​400"​ height="​319"​ src="/​seiten/​userfiles/​Ratschlag2014-4(1).gif" alt="" /><br />
 <br /> <br />
 2010 wurde der Aufruf f&​uuml;​r eine prophetische Kirche ver&​ouml;​ffentlicht,​ mit dem Ziel in Kirche und Gesellschaft zu einem grundlegenden Umdenken angesichts der krassen Widerspr&​uuml;​che in der Welt beizutragen. <br /> 2010 wurde der Aufruf f&​uuml;​r eine prophetische Kirche ver&​ouml;​ffentlicht,​ mit dem Ziel in Kirche und Gesellschaft zu einem grundlegenden Umdenken angesichts der krassen Widerspr&​uuml;​che in der Welt beizutragen. <br />
 <br /> <br />
-<img width="​400"​ height="​389" alt="" src="/​seiten/​userfiles/​Ratschlag2014-3.gif"​ /><br />+<img width="​400"​ height="​389"​ src="/​seiten/​userfiles/​Ratschlag2014-3.gif" alt="" /><br />
 <font size="​1">​Papstgraffiti:​ Papst Franziskus als &​quot;​Superman&​quot;</​font><​br /> <font size="​1">​Papstgraffiti:​ Papst Franziskus als &​quot;​Superman&​quot;</​font><​br />
 <br /> <br />
Zeile 18: Zeile 18:
 Neben den inhaltlichen Schwerpunkten des Papstschreibens ​ - hier vor allem seine Aussagen zum Thema Wirtschafts-system und seine Auswirkungen - besch&​auml;​ftigte die Teilnehmenden vor allem die Frage, warum wir nicht ins Handeln kommen, wo doch alle Fakten hinreichend bekannt sind. Welche Blockaden gibt es, die verhindern, dass wir tun, was wir wissen. Erhellend waren sowohl psychologische Aspekte als auch biblische Impulse wie eine diesbez&​uuml;​gliche Auslegung der Mose-Geschichte. <br /> Neben den inhaltlichen Schwerpunkten des Papstschreibens ​ - hier vor allem seine Aussagen zum Thema Wirtschafts-system und seine Auswirkungen - besch&​auml;​ftigte die Teilnehmenden vor allem die Frage, warum wir nicht ins Handeln kommen, wo doch alle Fakten hinreichend bekannt sind. Welche Blockaden gibt es, die verhindern, dass wir tun, was wir wissen. Erhellend waren sowohl psychologische Aspekte als auch biblische Impulse wie eine diesbez&​uuml;​gliche Auslegung der Mose-Geschichte. <br />
 <br /> <br />
-<img width="​400"​ height="​300" alt="" src="/​seiten/​userfiles/​Ratschlag2014-2.gif"​ /><br />+<img width="​400"​ height="​300"​ src="/​seiten/​userfiles/​Ratschlag2014-2.gif" alt="" /><br />
 <br /> <br />
 Der Aufruf f&​uuml;​r eine prophetische Kirche wird u.a. von der INFAG unterst&​uuml;​tzt. <font color="#​FF6600">​Br. Stefan Federbusch</​font>​ war Impulsgeber f&​uuml;​r einen der vier Workshops am Samstag-Nachmittag,​ in denen es darum ging, das Geh&​ouml;​rte auf verschiedenen Ebenen / in den verschiedenen Institutionen umzusetzen, beispielsweise in den Ordensgemeinschaften. <br /> Der Aufruf f&​uuml;​r eine prophetische Kirche wird u.a. von der INFAG unterst&​uuml;​tzt. <font color="#​FF6600">​Br. Stefan Federbusch</​font>​ war Impulsgeber f&​uuml;​r einen der vier Workshops am Samstag-Nachmittag,​ in denen es darum ging, das Geh&​ouml;​rte auf verschiedenen Ebenen / in den verschiedenen Institutionen umzusetzen, beispielsweise in den Ordensgemeinschaften. <br />
Zeile 28: Zeile 28:
 <br /> <br />
 <hr width="​100%"​ size="​2"​ /> <hr width="​100%"​ size="​2"​ />
-<div class="​linkfeld"><​font size="​1"><​font color="#​993300"><​a href="​http://​www.infag.de/​seiten/​doku.php/​startseite">&​nbsp;​ zur&​uuml;​ck zur &​Uuml;​bersicht&​nbsp;&​nbsp;</​a><​a href="#​anfang"><​span class="​letzter_link">&​nbsp;​ Seitenbeginn &​nbsp;</​span></​a></​font></​font></​div></​html>​+<div class="​linkfeld"><​font size="​1"><​font color="#​993300"><​a href="​http://​www.infag.de/​seiten/​doku.php/​startseite_archiv01">&​nbsp;​ zur&​uuml;​ck zur &​Uuml;​bersicht&​nbsp;&​nbsp;</​a><​a href="#​anfang"><​span class="​letzter_link">&​nbsp;​ Seitenbeginn &​nbsp;</​span></​a></​font></​font></​div></​html>​
Datenschutzerklärung   Letzte Aktualisierung: 15.03.2017 18:35