zurück zur Übersicht 
Heilsgeschichte und Individuum
Vom 22. bis 25. Oktober 2014 lud die Johannes-Duns-Skotus-Akademie zu einer hochkarätigen Fachtagung ein: Unter dem Titel „Heilsgeschichte und Individuum – Franziskanische Anfrage“ beschäftigen sich die Teilnehmer mit der Idee einer franziskanisch gelebten Heilsgeschichte.

Viele bekannte franziskanische Theologen und Forscher standen mit interessanten Vorträgen auf dem Programm. Die Tagung findet im Exerzitienhaus der Franziskaner in Hofheim statt.


Auch in einer Welt mit Hunger, Krieg und Leiden wirkt Gott. Diese schafft er insbesondere durch die Menschen, die ihn annehmen und sich in seinen Diensten stellen. Doch ist die Heilsgeschichte mehr als die Beziehung zwischen Gott und den Einzelnen. Sie bedeutet auch das Leben und Wirken in Gemeinschaft. In der Gemeinschaft der Kirche und den Menschen.



Programm

Donnerstag, 23. Oktober 2014


P. Dr. Johannes Schlageter OFM (Halberstadt)
Heilsgeschichte und individuelle Entscheidung in der Kirche – Eine franziskanische Option!



Sr. Prof. Dr. Margareta Gruber OSC (Sießen)


Heilsgeschichte: Herrlichkeit und Individuum (Paulus, Johannes, Jesus)





P. Helmut Schlegel OFM (Hofheim)


Individuation und Sozialisation im Spiegel der Heil(ung)sgeschichte des heiligen Franziskus





P. Dr. Paul Zahner OFM (Graz)


Bonaventura und eine erste franziskanische Geschichtstheologie in einer Zeit der Krise





Prof. Dr. Walter Hoeres (Frankfurt)


Zwischen Hingabe und Vollendung - Die Selbsttranszendenz des menschlichen Geistes nach Duns Scotus


Freitag 24. Oktober 2014



P. Dr. Francesco Alfieri OFM (Rom)


Der anthropologische Notfall: Vom Individuum zur Person. Duns Scotus und Edith Stein im Vergleich






Dr. Franz Förschner (Münster)

Metaphysik und Heilsgeschichte







P. Dr. Albert Schmucki OFM (Rom)

Franziskanisches Freiheitsverständnis im Dialog: Authentizität und Individualität bei Charles Taylor und Petrus Johannes Olivi




Prof. Dr. Antoon Vos (Dordrecht)


Was hat die franziskanische Tradition zur Post-Moderne zu sagen?






P. Prof. Dr. Johannes-Baptist Freyer OFM (Rom)


Individuum und Heilsgemeinschaft - eine franziskanische Provokation



Die Vorträge werden in einem Tagungsband publiziert.


Johannes-Duns-Scotus-Akademie

Die Johannes-Duns-Skotus-Akademie ist 1978 aus der Ordenshochschule der Kölnischen Franziskanerprovinz für Priesterausbildung hervorgegangen. Arbeitsschwerpunkte der Akademie sind die Veröffentlichung wissenschaftlicher Schriften und die Veranstaltung wissenschaftlicher Tagungen zum Leben und Werk des Seligen Franziskanergelehrten Johannes Duns Skotus und zur franziskanischen Geistesgeschichte und Spiritualität. Die Akademie will mit ihrer Arbeit einen intellektuellen Beitrag zur Verbindung von Frömmigkeit und Apostolat auf der einen und Wissenschaft auf der anderen Seite leisten und Ort des ökumenischen Dialoges sein.

Fotonachweis: Br. Stefan Federbusch


  zurück zur Übersicht    Seitenbeginn  

Datenschutzerklärung   Letzte Aktualisierung: 15.03.2017 18:35