Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
Nächste Überarbeitung
Vorhergehende Überarbeitung
startseite_14_wgvierzehnheiligen [d.m.Y H:i]
federbusch
startseite_14_wgvierzehnheiligen [d.m.Y H:i] (aktuell)
Zeile 1: Zeile 1:
 <​html><​br /> <​html><​br />
-<div class="​linkfeld"><​a href="​http://​www.infag.de/​seiten/​doku.php/​startseite"><​span class="​letzter_link">&​nbsp;​ zur&​uuml;​ck zur &​Uuml;​bersicht&​nbsp; ​ </​span></​a></​div>​+<div class="​linkfeld"><​a href="​http://​www.infag.de/​seiten/​doku.php/​startseite_archiv01"><​span class="​letzter_link">&​nbsp;​ zur&​uuml;​ck zur &​Uuml;​bersicht&​nbsp; ​ </​span></​a></​div>​
 <div class="​ueberschrift_1">​Weggef&​auml;​hrten on Tour</​div>​ <div class="​ueberschrift_1">​Weggef&​auml;​hrten on Tour</​div>​
 <div class="​ueberschrift_5_ohne_rand">​Schwerpunkt eines spirituellen Wochenendes der Weggemeinschaft der Kongregation der St. Franziskusschwestern von Vierzehnheiligen vom 14.-16.M&​auml;​rz 2014 im Kloster Sie&​szlig;​en war das Eucharistische Leben. Die Weggef&​auml;​hrten aus Berlin, Magdeburg, Plauen und Bad Staffelstein reisten gemeinsam mit einem Bus von Vierzehnheiligen aus an und trafen sich in Bad Saulgau mit den Weggef&​auml;​hrten aus Dietenheim und Eberhardzell.</​div>​ <div class="​ueberschrift_5_ohne_rand">​Schwerpunkt eines spirituellen Wochenendes der Weggemeinschaft der Kongregation der St. Franziskusschwestern von Vierzehnheiligen vom 14.-16.M&​auml;​rz 2014 im Kloster Sie&​szlig;​en war das Eucharistische Leben. Die Weggef&​auml;​hrten aus Berlin, Magdeburg, Plauen und Bad Staffelstein reisten gemeinsam mit einem Bus von Vierzehnheiligen aus an und trafen sich in Bad Saulgau mit den Weggef&​auml;​hrten aus Dietenheim und Eberhardzell.</​div>​
Zeile 7: Zeile 7:
 <div class="​normaler_text"><​font color="#​FF6600">​P. Paul Zahner OFM</​font>,​ Graz; <font color="#​FF6600">​Sr. Christina M&​uuml;​lling OSF</​font>,​ W&​uuml;​rzburg und <font color="#​FF6600">​Sr. Claudia Maria M&​uuml;​hlherr OSF</​font>,​ Sie&​szlig;​en gestalteten mit Impulsen und Vortr&​auml;​gen ein vielf&​auml;​ltiges Programm &ndash; dazu geh&​ouml;​rte nat&​uuml;​rlich auch die eucharistische Anbetung und Heilige Messe. ​ <br /> <div class="​normaler_text"><​font color="#​FF6600">​P. Paul Zahner OFM</​font>,​ Graz; <font color="#​FF6600">​Sr. Christina M&​uuml;​lling OSF</​font>,​ W&​uuml;​rzburg und <font color="#​FF6600">​Sr. Claudia Maria M&​uuml;​hlherr OSF</​font>,​ Sie&​szlig;​en gestalteten mit Impulsen und Vortr&​auml;​gen ein vielf&​auml;​ltiges Programm &ndash; dazu geh&​ouml;​rte nat&​uuml;​rlich auch die eucharistische Anbetung und Heilige Messe. ​ <br />
 <br /> <br />
-<img width="​400"​ height="​300" alt="" src="/​seiten/​userfiles/​Viehrzehnheiligen-WG1.JPG"​ /><br />+<img width="​400"​ height="​300"​ src="/​seiten/​userfiles/​Viehrzehnheiligen-WG1.JPG" alt="" /><br />
 <br /> <br />
 Mit dem Wort Eucharistie verbinden wir das letzte Abendmahl Jesu mit seinen J&​uuml;​ngern,​ die Heilige Messe mit ihrer Sendung in den Alltag hinein und die Danksagung f&​uuml;​r das, was Gott getan hat und tut.  F&​uuml;​r Franziskus war die Eucharistie die zentrale Quelle des Lebens. F&​uuml;​r ihn sind das Wort Gottes und die Eucharistie eine Einheit. Ohne das Wort Gottes ist sein Leib nicht gegenw&​auml;​rtig. Christus ist geboren worden, um unsere Gebrechlichkeit anzunehmen und erh&​ouml;​rt zu werden. ​ Der Schleier eines gro&​szlig;​en Geheimnisses liegt &​uuml;​ber der Wandlung von Brot und Wein in Leib und Blut Christi. Von diesem Geheimnis k&​ouml;​nnen wir uns ergreifen lassen, wenn wir uns selbst in unserer Unvollkommenheit,​ Unvers&​ouml;​hntheit,​ Verh&​auml;​rtung und Zerbrochenheit in diesen Wandlungsprozess hinein geben. Freilich wird dieser Prozess der eigenen Wandlung nicht nur Zeit brauchen, sondern auch Mut und Vertrauen in Gott und Christus, der in mir Gestalt annehmen will.  Das Brot, das wir f&​uuml;​reinander brechen, schenkt uns die Hoffnung, dass auch das Zerbrochene und Gebrochene in uns geheilt wird. Die Bruchst&​uuml;​cke unseres Lebens werden neu zusammengesetzt. Das Brotbrechen ist zugleich Einladung, uns f&​uuml;​reinander aufzubrechen,​ unseren Gef&​uuml;​hlspanzer zu zerbrechen und unsere Herzen f&​uuml;​reinander zu &​ouml;​ffnen. <br /> Mit dem Wort Eucharistie verbinden wir das letzte Abendmahl Jesu mit seinen J&​uuml;​ngern,​ die Heilige Messe mit ihrer Sendung in den Alltag hinein und die Danksagung f&​uuml;​r das, was Gott getan hat und tut.  F&​uuml;​r Franziskus war die Eucharistie die zentrale Quelle des Lebens. F&​uuml;​r ihn sind das Wort Gottes und die Eucharistie eine Einheit. Ohne das Wort Gottes ist sein Leib nicht gegenw&​auml;​rtig. Christus ist geboren worden, um unsere Gebrechlichkeit anzunehmen und erh&​ouml;​rt zu werden. ​ Der Schleier eines gro&​szlig;​en Geheimnisses liegt &​uuml;​ber der Wandlung von Brot und Wein in Leib und Blut Christi. Von diesem Geheimnis k&​ouml;​nnen wir uns ergreifen lassen, wenn wir uns selbst in unserer Unvollkommenheit,​ Unvers&​ouml;​hntheit,​ Verh&​auml;​rtung und Zerbrochenheit in diesen Wandlungsprozess hinein geben. Freilich wird dieser Prozess der eigenen Wandlung nicht nur Zeit brauchen, sondern auch Mut und Vertrauen in Gott und Christus, der in mir Gestalt annehmen will.  Das Brot, das wir f&​uuml;​reinander brechen, schenkt uns die Hoffnung, dass auch das Zerbrochene und Gebrochene in uns geheilt wird. Die Bruchst&​uuml;​cke unseres Lebens werden neu zusammengesetzt. Das Brotbrechen ist zugleich Einladung, uns f&​uuml;​reinander aufzubrechen,​ unseren Gef&​uuml;​hlspanzer zu zerbrechen und unsere Herzen f&​uuml;​reinander zu &​ouml;​ffnen. <br />
 <br /> <br />
-<img width="​400"​ height="​300" alt="" src="/​seiten/​userfiles/​Vierzehnheiligen-WG2.gif"​ /><br />+<img width="​400"​ height="​300"​ src="/​seiten/​userfiles/​Vierzehnheiligen-WG2.gif" alt="" /><br />
 <br /> <br />
 Am Rande des Seminarwochenendes wurden freilich auch viele Fragen zur Weggemeinschaft beantwortet. Zentrale Frage war, wie kamen die Mitglieder aus allen Teilen Deutschlands nach Vierzehnheiligen zu den St. Franziskusschwestern? ​ <br /> Am Rande des Seminarwochenendes wurden freilich auch viele Fragen zur Weggemeinschaft beantwortet. Zentrale Frage war, wie kamen die Mitglieder aus allen Teilen Deutschlands nach Vierzehnheiligen zu den St. Franziskusschwestern? ​ <br />
Zeile 22: Zeile 22:
 <br /> <br />
 <hr width="​100%"​ size="​2"​ /> <hr width="​100%"​ size="​2"​ />
-<div class="​linkfeld"><​font size="​1"><​font color="#​993300"><​a href="​http://​www.infag.de/​seiten/​doku.php/​startseite">&​nbsp;​ zur&​uuml;​ck zur &​Uuml;​bersicht&​nbsp;&​nbsp;</​a><​a href="#​anfang"><​span class="​letzter_link">&​nbsp;​ Seitenbeginn &​nbsp;</​span></​a></​font></​font></​div></​html>​+<div class="​linkfeld"><​font size="​1"><​font color="#​993300"><​a href="​http://​www.infag.de/​seiten/​doku.php/​startseite_archiv01">&​nbsp;​ zur&​uuml;​ck zur &​Uuml;​bersicht&​nbsp;&​nbsp;</​a><​a href="#​anfang"><​span class="​letzter_link">&​nbsp;​ Seitenbeginn &​nbsp;</​span></​a></​font></​font></​div></​html>​
Datenschutzerklärung   Letzte Aktualisierung: 15.03.2017 18:36