Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

startseite_17_altomuenster [d.m.Y H:i]
federbusch angelegt
startseite_17_altomuenster [d.m.Y H:i] (aktuell)
federbusch
Zeile 1: Zeile 1:
 <​html><​br /> <​html><​br />
-<div class="​linkfeld"><​a href="​http://​www.infag.de/​seiten/​doku.php/​startseite"><​span class="​letzter_link">&​nbsp;​ zur&​uuml;​ck zur &​Uuml;​bersicht&​nbsp; ​ </​span></​a></​div>​+<div class="​linkfeld"><​a href="​http://​www.infag.de/​seiten/​doku.php/​startseite_archiv01"><​span class="​letzter_link">&​nbsp;​ zur&​uuml;​ck zur &​Uuml;​bersicht&​nbsp; ​ </​span></​a></​div>​
 <div class="​ueberschrift_1">​Eine Franziskanerin als Apostolische Beauftragte</​div>​ <div class="​ueberschrift_1">​Eine Franziskanerin als Apostolische Beauftragte</​div>​
 <div class="​ueberschrift_5_ohne_rand">​Einen alles andere als leichten Auftrag hatte Sr. Gabriele Konrad aus der Gemeinschaft der Sch&​ouml;​nbrunner Franziskanerinnen in den letzten eineinhalb Jahren auszuf&​uuml;​hren:​ die Aufl&​ouml;​sung des Klosters Altom&​uuml;​nster. Es handelt sich um ein altes Birgittenkloster in Norden des Landkreises Dachau.</​div>​ <div class="​ueberschrift_5_ohne_rand">​Einen alles andere als leichten Auftrag hatte Sr. Gabriele Konrad aus der Gemeinschaft der Sch&​ouml;​nbrunner Franziskanerinnen in den letzten eineinhalb Jahren auszuf&​uuml;​hren:​ die Aufl&​ouml;​sung des Klosters Altom&​uuml;​nster. Es handelt sich um ein altes Birgittenkloster in Norden des Landkreises Dachau.</​div>​
Zeile 13: Zeile 13:
 Wie h&​auml;​lt man dieses Schweigen aus? Dieses vom Vatikan auferlegte Gebot, ein Kloster aufzul&​ouml;​sen,​ ohne sich &​ouml;​ffentlich &​auml;​u&​szlig;​ern zu d&​uuml;​rfen?​ Wie l&​auml;​sst es sich ertragen, von zahlreichen Medien h&​ouml;​ren zu m&​uuml;​ssen,​ eine Nonne zu sein, die einen ganzen Orden ruiniere? Zudem warnen Historiker davor, dass der Wissenschaft zentrales religi&​ouml;​ses Schrift- und Kulturgut vorenthalten werde. In Brandbriefen an Bundestagsabgeordnete und Europapolitiker reiht sich eine pers&​ouml;​nliche Attacke an die andere. Und dennoch entgegnet sie nichts. &​Uuml;​ber eineinhalb Jahre. <br /> Wie h&​auml;​lt man dieses Schweigen aus? Dieses vom Vatikan auferlegte Gebot, ein Kloster aufzul&​ouml;​sen,​ ohne sich &​ouml;​ffentlich &​auml;​u&​szlig;​ern zu d&​uuml;​rfen?​ Wie l&​auml;​sst es sich ertragen, von zahlreichen Medien h&​ouml;​ren zu m&​uuml;​ssen,​ eine Nonne zu sein, die einen ganzen Orden ruiniere? Zudem warnen Historiker davor, dass der Wissenschaft zentrales religi&​ouml;​ses Schrift- und Kulturgut vorenthalten werde. In Brandbriefen an Bundestagsabgeordnete und Europapolitiker reiht sich eine pers&​ouml;​nliche Attacke an die andere. Und dennoch entgegnet sie nichts. &​Uuml;​ber eineinhalb Jahre. <br />
 <br /> <br />
-<img src="/​seiten/​userfiles/​Altom&​uuml;​nster1.gif"​ width="​400"​ height="​253" alt="" /><br />+<img src="/​seiten/​userfiles/​Altom&​uuml;​nster1.gif" alt="" width="​400"​ height="​253"​ /><br />
 <font size="​1">​Hat schwere Zeiten hinter sich: Die Sch&​ouml;​nbrunner Generalivikarin,​ Schwester Gabriele Konrad musste als Apostolische Beauftragte des Vatikans das Dekret zur Aufl&​ouml;​sung des Klosters Altom&​uuml;​nster umsetzen. (Foto: Niels P. Joergensen) ​ </​font><​br /> <font size="​1">​Hat schwere Zeiten hinter sich: Die Sch&​ouml;​nbrunner Generalivikarin,​ Schwester Gabriele Konrad musste als Apostolische Beauftragte des Vatikans das Dekret zur Aufl&​ouml;​sung des Klosters Altom&​uuml;​nster umsetzen. (Foto: Niels P. Joergensen) ​ </​font><​br />
 <br /> <br />
Zeile 24: Zeile 24:
 Seit dem 16. Jahrhundert hat der Orden der Birgitten den Ort im Norden des Landkreises Dachau gepr&​auml;​gt. Er sucht in strenger Klausur die N&​auml;​he zu Gott und ist der Heiligen Birgitta aus Schweden verbunden, einer Mystikerin des Mittelalters mit gro&​szlig;​em politischen Einfluss auf den Vatikan. Die Gemeinschaft ist direkt Rom unterstellt. Eben diese Abgeschiedenheit und unbedingte Religiosit&​auml;​t haben &​uuml;​ber Jahrhunderte auf die Umgebung abgestrahlt. Die Bev&​ouml;​lkerung identifiziert sich mit den Nonnen in dem barocken Kloster mitten im Ort. Eine kleine Gruppe mit dem Namen &​quot;​fratres et sorores ab extra&​quot;​ (Br&​uuml;​der und Schwestern von au&​szlig;​erhalb) war beseelt von der Exklusivit&​auml;​t,​ die den Zugang zu dem Inneren des Klosters gew&​auml;​hrte. Kuriose Rettungsversuche Sie wissen seit Jahren um die Not des Klosters. Dort lebt Schwester Apollonia als einzige Nonne. Das Kirchenrecht schreibt vor, dass ein funktionierender Orden in einem Kloster einen Konvent von mindestens drei Mitgliedern voraussetzt. S&​auml;​mtliche Angebote Roms, diese Gemeinschaft wiederherzustellen,​ scheiterten in den vergangenen 30 Jahren. Die Rettungsversuche gestalteten sich teils kurios, teils hilflos. Der selbst ernannte Klosterdirektor J&​ouml;​rg-Johannes Fehlner gab sich als Erl&​ouml;​ser aus. Von ihm geblieben ist ein Badezimmer mit platinfarbenen Verfugungen und einer Nische f&​uuml;​r eine opulente Badewanne. Altom&​uuml;​nster entging ganz knapp einer Tebartz-van-Elst-Kom&​ouml;​die. Nicht so lustig ist, dass er f&​uuml;​r sinnlose und nicht genehmigte Umbauarbeiten das siebenstellige Verm&​ouml;​gen des Birgittenordens komplett verbraucht hat. Insofern ist es erstaunlich,​ dass er und Schwester Apollonia sich als Opfer des Vatikans und deren Beauftragten darstellen und auf ihrer medialen Mitleidstour sogar Europapolitiker als Unterst&​uuml;​tzer f&​uuml;​r sich einnahmen. <br /> Seit dem 16. Jahrhundert hat der Orden der Birgitten den Ort im Norden des Landkreises Dachau gepr&​auml;​gt. Er sucht in strenger Klausur die N&​auml;​he zu Gott und ist der Heiligen Birgitta aus Schweden verbunden, einer Mystikerin des Mittelalters mit gro&​szlig;​em politischen Einfluss auf den Vatikan. Die Gemeinschaft ist direkt Rom unterstellt. Eben diese Abgeschiedenheit und unbedingte Religiosit&​auml;​t haben &​uuml;​ber Jahrhunderte auf die Umgebung abgestrahlt. Die Bev&​ouml;​lkerung identifiziert sich mit den Nonnen in dem barocken Kloster mitten im Ort. Eine kleine Gruppe mit dem Namen &​quot;​fratres et sorores ab extra&​quot;​ (Br&​uuml;​der und Schwestern von au&​szlig;​erhalb) war beseelt von der Exklusivit&​auml;​t,​ die den Zugang zu dem Inneren des Klosters gew&​auml;​hrte. Kuriose Rettungsversuche Sie wissen seit Jahren um die Not des Klosters. Dort lebt Schwester Apollonia als einzige Nonne. Das Kirchenrecht schreibt vor, dass ein funktionierender Orden in einem Kloster einen Konvent von mindestens drei Mitgliedern voraussetzt. S&​auml;​mtliche Angebote Roms, diese Gemeinschaft wiederherzustellen,​ scheiterten in den vergangenen 30 Jahren. Die Rettungsversuche gestalteten sich teils kurios, teils hilflos. Der selbst ernannte Klosterdirektor J&​ouml;​rg-Johannes Fehlner gab sich als Erl&​ouml;​ser aus. Von ihm geblieben ist ein Badezimmer mit platinfarbenen Verfugungen und einer Nische f&​uuml;​r eine opulente Badewanne. Altom&​uuml;​nster entging ganz knapp einer Tebartz-van-Elst-Kom&​ouml;​die. Nicht so lustig ist, dass er f&​uuml;​r sinnlose und nicht genehmigte Umbauarbeiten das siebenstellige Verm&​ouml;​gen des Birgittenordens komplett verbraucht hat. Insofern ist es erstaunlich,​ dass er und Schwester Apollonia sich als Opfer des Vatikans und deren Beauftragten darstellen und auf ihrer medialen Mitleidstour sogar Europapolitiker als Unterst&​uuml;​tzer f&​uuml;​r sich einnahmen. <br />
 <br /> <br />
-<img src="/​seiten/​userfiles/​Altom&​uuml;​nster3.gif"​ width="​400"​ height="​267" alt="" /><br />+<img src="/​seiten/​userfiles/​Altom&​uuml;​nster3.gif" alt="" width="​400"​ height="​267"​ /><br />
 <font size="​1">​Ein Bild der Ruhe - und doch: Die Innenr&​auml;​ume des Klosters sind in teils in marodem Zustand. (Foto: Niels P. Joergensen)</​font><​br /> <font size="​1">​Ein Bild der Ruhe - und doch: Die Innenr&​auml;​ume des Klosters sind in teils in marodem Zustand. (Foto: Niels P. Joergensen)</​font><​br />
 <br /> <br />
Zeile 43: Zeile 43:
 Quelle: <a href="​http://​www.sueddeutsche.de/​muenchen/​dachau/​altomuenster-die-aufrechte-diplomatin-1.3412419 ">​www.sueddeutsche.de </​a></​div>​ Quelle: <a href="​http://​www.sueddeutsche.de/​muenchen/​dachau/​altomuenster-die-aufrechte-diplomatin-1.3412419 ">​www.sueddeutsche.de </​a></​div>​
 <hr size="​2"​ width="​100%"​ /> <hr size="​2"​ width="​100%"​ />
-<div class="​linkfeld"><​font size="​1"><​font color="#​993300"><​a href="​http://​www.infag.de/​seiten/​doku.php/​startseite">&​nbsp;​ zur&​uuml;​ck zur &​Uuml;​bersicht&​nbsp;&​nbsp;</​a><​a href="#​anfang"><​span class="​letzter_link">&​nbsp;​ Seitenbeginn &​nbsp;</​span></​a></​font></​font></​div></​html>​+<div class="​linkfeld"><​font size="​1"><​font color="#​993300"><​a href="​http://​www.infag.de/​seiten/​doku.php/​startseite_archiv01">&​nbsp;​ zur&​uuml;​ck zur &​Uuml;​bersicht&​nbsp;&​nbsp;</​a><​a href="#​anfang"><​span class="​letzter_link">&​nbsp;​ Seitenbeginn &​nbsp;</​span></​a></​font></​font></​div></​html>​
Datenschutzerklärung   Letzte Aktualisierung: 27.12.2017 17:25