zurück zur Übersicht 
Die Zeit zu beginnen ist jetzt!
Vom 24.-26.3.2019 trafen sich der Gesamtvorstand und zwei VertreterInnen des Vorstandes D/L/B mit Moderator Franz Josef Wagner in Waldbreitbach, um die Mitgliederversammlung vorzubereiten, die vom 22.-27.9.2019 in Reute stattfindet. Dabei wird es wesentlich um die inhaltliche Ausrichtung der INFAG sowie um zukunftsfähige Strukturen gehen.


Die Zukunft der Infag beschäftigt den Vorstand schon seit Jahren. Wir schauten zuerst die Situation an, in der sich die INFAG befindet und auf die Konsequenzen, die sich daraus ergeben.

Spinnerunde Zukunft
In der Spinnerrunde Zukunft 2017 wurden 5 Themenbereiche für die Zukunft definiert:
• Spiritualität
• Gemeinsam mit Laien
• Vernetzung
• Politik und Gesellschaft
• Struktur und Mitgliedschaft

Es wurde noch einmal ein Rückblick auf die Spinnerrunde geworfen, welche Themenbereiche wir favorisieren und welche Bereiche fehlen.



Zu den fünf Schwerpunkten bewegten uns folgende Fragen:
• Wie kann die INFAG sich für alle franziskanisch-inspirierten Menschen öffnen?
• Wie kann die INFAG zu einer wahrnehmbaren Organisation in (Kirchen-)Politik und Gesellschaft werden, die die franziskanisch-klarianische Spiritualität lebt und erlebbar macht?
• Wie kann die INFAG mehr Verantwortung übernehmen?
• Wie kann die INFAG ihre Mitglieder unterstützen, z.B. gemeinsames Noviziat, Leitung für mehrere Gemeinschaften, gemeinsame Demenzstation, Fusionsbegleitung, Projekte und Aktionen, …
Zunächst muss die Frage geklärt werden, ob es Infag in Zukunft noch geben soll oder ob die Zeit für Infag vorbei. Für die Vorstände war diese Frage leicht zu beantworten: Infag ist für die Zukunft Not-wendig.

Ziele, Aufgaben und Aktivitäten
Anschließend wurden in drei Gruppen die Themen: Welche Ziele hat die INFAG 2025, welche Aufgaben wird sie 2025 haben und welche Aktivitäten werden sie 2025 beschäftigen, bearbeitet. In der anschließenden Diskussion beschäftigten uns unter anderem folgende Themen:
- Wie groß ist der Wille und die Bereitschaft der einzelnen Kongregationen sich untereinander mehr zu vernetzen? Wie kann der Mehrgewinn deutlich gemacht werden? Wäre es möglich, dass sich je nach Bedarf einzelne Kongregationen zu einer gemeinsamen Finanz- oder Immobilienverwaltung usw. zusammenschließen, um so Kräfte zu bündeln, bzw. freizusetzen.
- Wie kann die Verknüpfung im Postulat/Noviziat/Juniorate durch gemeinsame Aktionen verstärkt werden?
- Könnte eine gemeinsame interne Internetplattform entstehen, auf der eine vertiefte Vernetzung möglich wäre? Wer macht was? wo? mit wem? Wo können wir uns anhängen, zusammenschließen? Wer sucht Experten/innen für? Wer hat Herausforderungen/Probleme → Wer kann antworten? ...
- Können auch Assoziierte in den Vorstand gewählt werden?
- Können kleine gemeinsame franziskanische Zentren zusammen mit Assoziierten entstehen?
- Kann ein franziskanisches mobiles Einsatzteam gebildet werden, das auf Anfrage an den Orten, an denen franziskanische Klöster aufgelöst wurden, die Spiritualität wach halten?
- Könnte es auch in D/L/B ein franziskanisches Berufungsjahr geben?

Finanzierung
Um diese Aufgaben erfüllen zu können wird es notwendig sein die Finanzierung der Infag auf andere Füße zu stellen. Dazu werden neue Finanzierungsmodelle erarbeitet.

Strukturierung
Auch die Struktur der Infag muss neu angeschaut werden. Es ist die Frage, ob es in Zukunft noch einen Gesamtvorstand braucht, oder ob auch die Region D/L/B selbständig wird und der Austausch der 3 Regionen nur noch in einem Austauschforum mit je einer Vertretung stattfinden kann.

Beratung
Über all diese Punkte werden die Vorstandsmitglieder mit 34 ausgewählten Vertreter*n in den kommenden Wochen ins Gespräch kommen, ihre Meinungen anhören und hoffentlich auch neue Ideen einsammeln. Die Rückmeldungen werden dann beim nächsten Vorstandstreffen eingearbeitet.



KandidatInnensuche für Wahlen
Turnusgemäß werden bei der nächsten Mitgliederversammlung auch wieder Wahlen durchgeführt. Alle Schwestern und Brüder, die jetzt Lust bekommen haben, die Zukunft der Infag im Vorstand mitzugestalten, sind herzlich eingeladen ihre Bewerbung an die Infag zu senden.
Alle Schwestern und Brüder, die auf der Mitgliederversammlung die Zukunft der Infag denkerisch mitgestalten möchten, sind herzlich zur Mitgliederversammlung eingeladen! Wir würden uns freuen, wenn auch besonders viele junge und jüngere Schwestern und Brüder wenigsten teilweise (So/Mo) an der Versammlung teilnehmen könnten.

Dank
Wir danken sehr herzlich der Gemeinschaft von Waldbreitbach für die Gastfreundschaft und die schöne Einladung zum Abendessen an der Wied (oder war’s doch der Rhein???).

Sr. Christina Mülling

  zurück zur Übersicht    Seitenbeginn  

Datenschutzerklärung   Letzte Aktualisierung: 28.03.2019 20:10