zurück zur Übersicht 
Neue Provinzleitung in Maria Stern
Die Franziskanerinnen von Maria Stern wählten auf ihrem Provinzkapitel, das vom 10.-15. November 2019 in Augsburg stattfand, eine neue Provinzleitung.

Zur Provinzoberin wurde Sr. M. Ludowika Lenz gewählt, zur Provinzvikarin Sr. M. Marlene Hartmann. Als Provinzrätinnen fungieren Sr. M. Antonie Hümmer, Sr. M. Concordia Stöcker und Sr. M. Ida Boneberger.

Das Provinzkapitel stand unter dem Motto des Franziskusgebets: "Gib mir, Herr, das rechte Empfinden und Erkennen".


"Gib mir, Herr, das rechte Empfinden und Erkennen"

Vom 10. - 15. November 2019 fand im Mutterhaus Maria Stern das 8. deutsche Provinzkapitel statt. Das Kapitel stand unter dem Motto aus einem Gebet des heiligen Franziskus von Assisi "Gib mir, Herr, das rechte Empfinden und Erkennen", das, vertont von Sr. M. Cäcilia, die Arbeit der Schwestern durch die Tage des Kapitels begleitete.


Die Kapitularinnen mit dem Kapitelsbegleiter

Kapuzinerpater Stefan Maria Huppertz aus Frankfurt leitete in seiner Rolle als geistlicher Begleiter und Moderator das Kapitel souverän und kompetent.

Im Mittelpunkt der Arbeit der Kapitelschwestern standen die gegenwärtige Situation der deutschen Provinz und die Sorge um die Zukunft.


Die neue Provinzleitung

Am Ende des sog. Sachkapitels wurde turnusgemäß die Provinzleitung für die nächsten vier Jahre neu gewählt, was zu folgendem Ergebnis führte:
Sr. M. Ludowika Lenz, Provinzoberin
Sr. M. Marlene Hartmann, Provinzvikarin
Sr. M. Antonie Hümmer, Provinzrätin
Sr. M. Concordia Stöcker, Provinzrätin
Sr. M. Ida Boneberger, Provinzrätin

Möge der Segen Gottes die neu gewählte Provinzleitung führen und leiten und sie für ihre vielfältigen Aufgaben stärken!

Quelle: www.kloster-mariastern.de

  zurück zur Übersicht    Seitenbeginn  

Datenschutzerklärung   Letzte Aktualisierung: 30.12.2019 12:01