Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

startseite_19_ministrantentreffen2019-gkb [d.m.Y H:i]
federbusch angelegt
startseite_19_ministrantentreffen2019-gkb [d.m.Y H:i] (aktuell)
federbusch
Zeile 9: Zeile 9:
 Vom 17. bis 19. Mai 2019 fand in Gro&​szlig;​krotzenburg das traditionelle Ministrantentreffen der Pfarreien aus dem ehemaligen Thurinigia-Gebiet statt. Unter dem Thema &​bdquo;​veni-vedi-mini&​ldquo;​ kamen rund 150 Ministranten,​ M&​auml;​dchen und Jungen aus den Gemeinden in Mannheim, Rastatt, Schliengen, Friedenweiler,​ Gro&​szlig;​krotzenburg und Gro&​szlig;​auheim zusammen. <br /> Vom 17. bis 19. Mai 2019 fand in Gro&​szlig;​krotzenburg das traditionelle Ministrantentreffen der Pfarreien aus dem ehemaligen Thurinigia-Gebiet statt. Unter dem Thema &​bdquo;​veni-vedi-mini&​ldquo;​ kamen rund 150 Ministranten,​ M&​auml;​dchen und Jungen aus den Gemeinden in Mannheim, Rastatt, Schliengen, Friedenweiler,​ Gro&​szlig;​krotzenburg und Gro&​szlig;​auheim zusammen. <br />
 <br /> <br />
-<img src="/​seiten/​userfiles/​Ministrantentreffen-GKB2019-1-gr.gif"​ class="​bild_links_und_rechts"​ width="​600"​ height="​300" ​alt="" ​/><br /> +<img src="/​seiten/​userfiles/​Ministrantentreffen-GKB2019-1-gr.gif"​ class="​bild_links_und_rechts" alt="" width="​600"​ height="​300" ​/><​font size="1">[Foto von Matthias Niggemann]<br /> 
-<br />+</​font>​<br />
 Das Programm hatten die gro&​szlig;​en Jugendlichen aus der Kreuzburg mit Unterst&​uuml;​tzung einiger Erwachsener vorbereitet. Um das leibliche Wohl sorgte sich an den Tagen eine Gruppe von &​uuml;​ber 60 Helfern aus Schule und Pfarrei. <br /> Das Programm hatten die gro&​szlig;​en Jugendlichen aus der Kreuzburg mit Unterst&​uuml;​tzung einiger Erwachsener vorbereitet. Um das leibliche Wohl sorgte sich an den Tagen eine Gruppe von &​uuml;​ber 60 Helfern aus Schule und Pfarrei. <br />
 <br /> <br />
Zeile 25: Zeile 25:
 Abends ging es in der Aula wieder in gemeindeinternen Gruppen weiter. Die begehrte Troph&​auml;​e &ndash; der Wanderpokal f&​uuml;​r das beste Theaterst&​uuml;​ck &ndash; sollte erspielt werden. Im Gegensatz zu den Jahren zuvor kamen die Mini-Gruppen nicht mit selbstgeschriebenen St&​uuml;​cken oder Videos um sich darzustellen,​ sondern sie erhielten alle eine materialgef&​uuml;​llte T&​uuml;​te,​ die in einem Improvisationstheaterst&​uuml;​ck verarbeitet werden musste. Eine festgelegte Anzahl von W&​ouml;​rtern wie Schienenersatzverkehr,​ Elektrozahnb&​uuml;​rste,​ Ministrant, Kastell und Computer mussten eingebaut und erl&​auml;​utert werden. Eine weitere Herausforderung war die Einbindung der gesamten Gruppe. <br /> Abends ging es in der Aula wieder in gemeindeinternen Gruppen weiter. Die begehrte Troph&​auml;​e &ndash; der Wanderpokal f&​uuml;​r das beste Theaterst&​uuml;​ck &ndash; sollte erspielt werden. Im Gegensatz zu den Jahren zuvor kamen die Mini-Gruppen nicht mit selbstgeschriebenen St&​uuml;​cken oder Videos um sich darzustellen,​ sondern sie erhielten alle eine materialgef&​uuml;​llte T&​uuml;​te,​ die in einem Improvisationstheaterst&​uuml;​ck verarbeitet werden musste. Eine festgelegte Anzahl von W&​ouml;​rtern wie Schienenersatzverkehr,​ Elektrozahnb&​uuml;​rste,​ Ministrant, Kastell und Computer mussten eingebaut und erl&​auml;​utert werden. Eine weitere Herausforderung war die Einbindung der gesamten Gruppe. <br />
 <br /> <br />
-<img src="/​seiten/​userfiles/​Ministrantentreffen-GKB2019-2.gif"​ width="​400"​ height="​200" ​alt=""​ /><br />+<img src="/​seiten/​userfiles/​Ministrantentreffen-GKB2019-2.gif" alt="" width="​400"​ height="​200" ​/><br /> 
 +<font size="1">[Foto von Matthias Niggemann]<​/font><br />
 <br /> <br />
 Am n&​auml;​chsten Morgen schl&​uuml;​pften alle Minis in ihre mitgebrachten Gew&​auml;​nder und machten sich in einer Prozession auf den Weg in die Gemeindepfarrkirche St. Laurentius zum Abschlussgottesdienst. Bruder Michael dankte den anwesenden Ministranten,​ da sie mit ihrem Dienst den Gottesdienst bunt, jung und fr&​ouml;​hlich gestalteten. Musikalisch begleitet von der Sakro-Pop-AG des Kreuzburggymnasiums ging es thematisch um wertvolle Begegnungen als Sch&​auml;​tze des Lebens. <br /> Am n&​auml;​chsten Morgen schl&​uuml;​pften alle Minis in ihre mitgebrachten Gew&​auml;​nder und machten sich in einer Prozession auf den Weg in die Gemeindepfarrkirche St. Laurentius zum Abschlussgottesdienst. Bruder Michael dankte den anwesenden Ministranten,​ da sie mit ihrem Dienst den Gottesdienst bunt, jung und fr&​ouml;​hlich gestalteten. Musikalisch begleitet von der Sakro-Pop-AG des Kreuzburggymnasiums ging es thematisch um wertvolle Begegnungen als Sch&​auml;​tze des Lebens. <br />
Datenschutzerklärung   Letzte Aktualisierung: 27.05.2019 20:39