Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

startseite_20_europaeisches-treffen-saekularinstitut [d.m.Y H:i]
federbusch angelegt
startseite_20_europaeisches-treffen-saekularinstitut [d.m.Y H:i] (aktuell)
federbusch
Zeile 12: Zeile 12:
 Das Charisma der Missionarinnen des K&​ouml;​nigtums Christi besteht darin, das Christsein in der Welt, d.h. mitten unter den Menschen nach den evangelischen R&​auml;​ten der Armut, des Gehorsams und der Ehelosigkeit zu leben. Dies geschieht nicht in einer gemeinsamen Wohnform, sondern solit&​auml;​r jeweils vor Ort, wo das Mitglied wohnt. Das gemeinschaftliche Element wird durch ein monatliches Treffen in Form eines Austausch- und Besinnungstags gepflegt. <br /> Das Charisma der Missionarinnen des K&​ouml;​nigtums Christi besteht darin, das Christsein in der Welt, d.h. mitten unter den Menschen nach den evangelischen R&​auml;​ten der Armut, des Gehorsams und der Ehelosigkeit zu leben. Dies geschieht nicht in einer gemeinsamen Wohnform, sondern solit&​auml;​r jeweils vor Ort, wo das Mitglied wohnt. Das gemeinschaftliche Element wird durch ein monatliches Treffen in Form eines Austausch- und Besinnungstags gepflegt. <br />
 <br /> <br />
-<img src="/​seiten/​userfiles/​Saekularinstitut-ISM-Briefmarku-Jubilaeum(1).jpg"​ width="​400"​ height="​288" alt="" /><br />+<img src="/​seiten/​userfiles/​Saekularinstitut-ISM-Briefmarku-Jubilaeum(1).jpg" alt="" width="​400"​ height="​288"​ /><br />
 <br /> <br />
 Das S&​auml;​kularinstitut wurde vor 100 Jahren durch <font color="#​FF6600">​Armida Barelli</​font>​ und <font color="#​FF6600">​Agostino Gemelli OFM</​font>​ gegr&​uuml;​ndet. Die meisten Mitglieder (1200) leben daher bis heute in Italien. Es umfasst insgesamt ca. 2.500 Missionarinnen in 30 L&​auml;​ndern auf allen Kontinenten. Kleinere Gruppen gibt es in Frankreich, Belgien, Deutschland (seit 1980), Polen und Kroatien. Am Kongress teilgenommen haben auch Mitglieder aus den USA und aus Kanada sowie zehn Assistenten,​ zumeist Franziskaner. <br /> Das S&​auml;​kularinstitut wurde vor 100 Jahren durch <font color="#​FF6600">​Armida Barelli</​font>​ und <font color="#​FF6600">​Agostino Gemelli OFM</​font>​ gegr&​uuml;​ndet. Die meisten Mitglieder (1200) leben daher bis heute in Italien. Es umfasst insgesamt ca. 2.500 Missionarinnen in 30 L&​auml;​ndern auf allen Kontinenten. Kleinere Gruppen gibt es in Frankreich, Belgien, Deutschland (seit 1980), Polen und Kroatien. Am Kongress teilgenommen haben auch Mitglieder aus den USA und aus Kanada sowie zehn Assistenten,​ zumeist Franziskaner. <br />
Zeile 26: Zeile 26:
 <font color="#​993300">​* Weg der Innerlichkeit &ndash; religi&​ouml;​s-mystischer Bereich</​font>​ (Pflege des inneren Glaubenslebens;​ von &​auml;​u&​szlig;​eren rituellen Formen zu Erfahrungen kommen; Stille und Alleisein pflegen; eigene Spiritualit&​auml;​t n&​auml;​hren;​ Probleme der Welt ins Gebet nehmen&​hellip;​)<​br /> <font color="#​993300">​* Weg der Innerlichkeit &ndash; religi&​ouml;​s-mystischer Bereich</​font>​ (Pflege des inneren Glaubenslebens;​ von &​auml;​u&​szlig;​eren rituellen Formen zu Erfahrungen kommen; Stille und Alleisein pflegen; eigene Spiritualit&​auml;​t n&​auml;​hren;​ Probleme der Welt ins Gebet nehmen&​hellip;​)<​br />
 <font color="#​993300">​* Evangelische R&​auml;​te als Botschaft des Lebens</​font>​ (Keuschheit = Beziehungen authentisch leben durch die Gel&​uuml;​bde;​ Beziehungen so gestalten, dass sie anderen helfen, sie selber werden; Wegbegleitung,​ die frei l&​auml;​sst;​ zuh&​ouml;​ren und nicht gleich bewerten; reelle, nicht nur virtuelle Beziehungen;​ Bereitschaft,​ sich &​uuml;​berraschen zu lassen; Armut: dem Anderen Platz machen; Zeit, G&​uuml;​ter und Kompetenzen teilen; Allmachtsphantasien widerstehen;​ eigene Schwachheit und die der anderen akzeptieren;​ Erfahrungen der eigenen Ohnmacht aushalten; Gehorsam = das Heute als Zeit des Heiles verstehen; sich im Gebet in Gott gr&​uuml;​nden;​ die eigene Angst in einer unsicheren Zeit aushalten&​hellip;​) <br /> <font color="#​993300">​* Evangelische R&​auml;​te als Botschaft des Lebens</​font>​ (Keuschheit = Beziehungen authentisch leben durch die Gel&​uuml;​bde;​ Beziehungen so gestalten, dass sie anderen helfen, sie selber werden; Wegbegleitung,​ die frei l&​auml;​sst;​ zuh&​ouml;​ren und nicht gleich bewerten; reelle, nicht nur virtuelle Beziehungen;​ Bereitschaft,​ sich &​uuml;​berraschen zu lassen; Armut: dem Anderen Platz machen; Zeit, G&​uuml;​ter und Kompetenzen teilen; Allmachtsphantasien widerstehen;​ eigene Schwachheit und die der anderen akzeptieren;​ Erfahrungen der eigenen Ohnmacht aushalten; Gehorsam = das Heute als Zeit des Heiles verstehen; sich im Gebet in Gott gr&​uuml;​nden;​ die eigene Angst in einer unsicheren Zeit aushalten&​hellip;​) <br />
-<font color="#​993300">​* Leben aus dem Geist des hl. Franziskus</​font>​ (die Geschwisterlichkeit und die minoritas leben; Sch&​ouml;​pfungsverbundenheit pflegen; Zeugnis geben aus der Verwurzelung in Gott&​hellip;​) Gerahmt wurden die Tage durch die mehrsprachigen Liturgien der Gebetszeiten und Eucharistiefeiern. <br />+<font color="#​993300">​* Leben aus dem Geist des hl. Franziskus</​font>​ (die Geschwisterlichkeit und die minoritas leben; Sch&​ouml;​pfungsverbundenheit pflegen; Zeugnis geben aus der Verwurzelung in Gott&​hellip;​) ​<br /> 
 +<br /> 
 +Gerahmt wurden die Tage durch die mehrsprachigen Liturgien der Gebetszeiten und Eucharistiefeiern. <br />
 <br /> <br />
 In den Mittagspausen hatten die Teilnehmerinnen Gelegenheit,​ ein wenig Mainz zu erkunden und den Dom sowie St. Stephan mit den ber&​uuml;​hmten Chagall-Fenstern zu besuchen. <br /> In den Mittagspausen hatten die Teilnehmerinnen Gelegenheit,​ ein wenig Mainz zu erkunden und den Dom sowie St. Stephan mit den ber&​uuml;​hmten Chagall-Fenstern zu besuchen. <br />
Datenschutzerklärung   Letzte Aktualisierung: 06.01.2020 13:51